26-Wochen-Schub? :-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von franzi510 18.04.10 - 16:31 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Unsere Maus ist nun 24 Wochen alt (geb. am 29.10., ET 20.10.) und ist seit ein paar Tagen total anstrengend tagsüber... Wird sehr schnell unzufrieden, schläft am Tage nicht mehr wirklich viel und wenn, dann ganz schlecht...
Essen und trinken ist genau so eine Katastrophe :-(
Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Schub? Wie lange kann das andauern? :-(
LG und #danke
Franzi mit Marie Felina (*29.10.09)

Beitrag von amadeus08 18.04.10 - 16:33 Uhr

maximal bis Woche 27, gerechnet ab ET
Lg
PS: haben grad den 46er Schub hinter uns, das war bisher der Schlimmste. Ich dachte das hört nie auf :-(

Beitrag von tina-83 18.04.10 - 17:44 Uhr

Hallo! Wir machen das auch durch. Heut den 4. Tag. Ich hoffe, es ist bald vorbei. Schlimm dieses Gequengel nicht mehr hören. Aber... wir schaffen das!!!!!

LG Tina mit Johanna

Beitrag von schwilis1 18.04.10 - 18:10 Uhr

vll haben wir dieses mal glück. elias ist auch am 29.10 geboren ET war der 19.10 und bis jetzt ist er nicht mehr und nicht weniger anstrengend... so wie immer halt :)

Beitrag von rike29 18.04.10 - 19:45 Uhr

Hallo!

Wir kämpfen schon seit zwei Wochen mit diesem Schub. Mittlerweile ist Hannah (geb. 23.10.09) aber nicht mehr so quängelig und nach einem 3 Tage dauernden Stillstreik klappt auch das Trinken wieder sehr viel besser. Dafür haben wir große Probleme mit dem abendlichen Einschlafen und die Nächte sind auch ziemlich unruhig. Tagsüber klappt es zum Glück recht gut mit dem Schlafen.

Mit spätestens der 27. Woche ist der Schub sicherlich vorbei. Halte durch! Vielleicht wird es ja auch schon in ein paar Tagen wieder etwas besser.

Liebe Grüße
Ulrike mit Amelie (April '05) und Hannah (Oktober '09)

Beitrag von mordilla 18.04.10 - 20:17 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner ist auch wie ausgewechselt. Schläft auch wenig und ganz schlecht (wieder mal) und hat auch so seine Macken. Heute war ich zum Beispiel bei meiner Schwester zu Besuch, die er heiß und innig liebt. Als wir angekommen sind, hat er Rotz und Wasser geheult (und nebenbei brav seinen Brei gelöffelt). Er weint schnell, ist schnell knatschig. Mal sehen. Meine Schwiegermutter hat mich gestern getröstet (ich hab mich eigentlich gar nicht beschwert, fands aber trotzdem nett), die Phase jetzt ist schnell vorbei.
Also, sie hat drei Kinder...

LG
Andrea & Markus (ET 21.10.2009)

Beitrag von tina-1981 18.04.10 - 20:41 Uhr

Hallo,

wir stecken auch mittendrin. Mariella ist am 22.10 geboren (ET 14.10)
Sie ist total anstrengend. Will nicht hingelegt werden. Weint total schnell und schläft total schlecht. Mal ist in einer Nacht 10 mal Schnulleralarm oder sie wacht auf und verzählt und jammert 2 Std in der Nacht.
Mittlerweile stille ich sie dann auch nachts wieder, wobei ich mir net sicher bin ob sie wirklich hunger hat, aber dann schläft sie wieder ein.

Hoffe wir haben es bald geschafft. Aber Millionen von Müttern haben es schon geschafft, also schaffen wir das auch.

Alles Liebe
Tina & Mariella (*22.10.2009)