Ne doofe Frage...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von dgks23 18.04.10 - 17:43 Uhr

Man hört ja überall das man Babys keine Polster ins Bett geben soll, aber warum nicht?

Damit sie sich nicht ersticken können, oder wie?

lg dgks23

Beitrag von lilly7686 18.04.10 - 17:53 Uhr

Hallo!

Soweit ich gehört hab 1. weils gesünder ist wenns Baby gerade, also ohne Polster liegt, und 2. weil sich Babies in der Bauchlage in den Polster "reingraben" und dadurch ersticken können.

Liebe Grüße!

Beitrag von picaza 18.04.10 - 18:05 Uhr

Wozu soll denn ein Polster im Bett gut sein? #gruebel

Beitrag von brausepulver 19.04.10 - 00:17 Uhr

Polster ist ein anderes Wort für Kissen, hab ich auch erst vor kurzen von österreichischen Besuch lernen müssen #cool

Beitrag von picaza 19.04.10 - 09:35 Uhr

Danke für die Information! #cool



































Beitrag von canadia.und.baby. 18.04.10 - 18:16 Uhr

Weil es gerade Mode ist ganz einfach!

Ne zeitlang hieß es keine Rückenlage , dann keine Bauchlage

Nun keine Polster......

Beitrag von wir3inrom 18.04.10 - 19:06 Uhr

Na, das mit der Bauchlage stimmt ja auch weiterhin.
Ist also keine Frage von "zeitlang"..

Beitrag von canadia.und.baby. 18.04.10 - 19:12 Uhr

ne zeitlang hieß es aber man soll die kids auf den Bauch legen zum schlafen!

Beitrag von wir3inrom 18.04.10 - 19:15 Uhr

Ja, das hieß es vor allem in den 60er, 70er und 80er Jahren.
Dass du das noch so genau weißt, wundert mich jetzt..

Beitrag von canadia.und.baby. 18.04.10 - 19:18 Uhr

Man bekommt ja auch von den eltern und großeltern erzählt was früher die norm war und es ändert sich ja alle paar jahre :)

Beitrag von wir3inrom 18.04.10 - 19:23 Uhr

Ja, nächstes Jahr sollen wir die Kinder dann an den Beinen freischwebend im Zimmer aufhängen.. #augen

Jetzt komm mal wieder runter, du tust grad so, als würde jedes Jahr eine neue Liegevorgabe rauskommen..
In den letzten 20 Jahren sind die Ursachen für den plötzlichen Kindstod einfach mehr und intensiver erforscht worden, deshalb ist man von der Bauch- auf die Rückenlage übergegangen.
Unsere Großmütter haben unseren Eltern im Säuglingsalter auch noch löffelweise Honig gefüttert, jetzt rät man davon ab, weil der Honig die Gefahr des Säuglingsbotulismus fördert. Alles eine Frage der Forschung.

Keine Kissen, keine Decken, keine Polster. Ist eigentlich nicht so schwer, oder?

Beitrag von canadia.und.baby. 18.04.10 - 19:27 Uhr

"Ja, nächstes Jahr sollen wir die Kinder dann an den Beinen freischwebend im Zimmer aufhängen.. "


und wieder würden es Mütte hier von Urbia tun wenn die "Wissenschaft " es ihnen erzählt!


Man sollte nicht alles glauben!

Vielleicht mal nicht all zu ängstlich sein?!


Und ich reg mich werder auf noch sonst. also komm du lieber mal runter

Beitrag von wir3inrom 18.04.10 - 19:35 Uhr

"Man sollte nicht alles glauben!
Vielleicht mal nicht all zu ängstlich sein?!"


Ok, jetzt disqualifizierst du dich endgültig..
Wir sprechen doch hier nicht von Ammenmärchen oder Propaganda der Pharmaindustrie!

Es geht schlicht um das, was Gesundheitsorganisationen, Hebammen, Kinderärzte empfehlen.
Du kannst dich ja gern mal bei Zeit und Lust einlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pl%C3%B6tzlicher_S%C3%A4uglingstod

Natürlich kannst du auf die Ratschläge von Menschen, die sich tagtäglich mit dem Thema beruflich und professionell befassen, verzichten. Dann packst deinem Kind halt eine Decke, ein Kopfkissen, eine Wärmflasche ins Bett, drehst es auf den Bauch und gut ist. Und dann gehst ins Wohnzimmer und spielst Russisches Roulette. Kommt aufs Gleiche raus.

Aber ich seh schon, es ist ohnehin sinnlos, dir das irgendwie näherbringen zu wollen.

Beitrag von canadia.und.baby. 18.04.10 - 19:41 Uhr

Gelesen habe ich genug auch diese seite ist mir bekannt.

Mein Kind hat kein Kopfkissen (weil ich selbst auf keinem schlafe), keine decke weil sie sich die immer abstrampelt.

Wärmflasche im Sommer? Naja wenn du meinst......

Sie schläft auf dem Rücken weil sie so am besten schläft momentan , beginnt aber inzwischen sich selbst umzudrehen soweit es geht mit dem schlafsack.....

Stehst du bei deinem Kind am bett und drehst es im schlaf dann wieder um wenn es sich selbst dreht?

Nur weil du scheinbar so ängstlich bist müssen es andere nicht sein.

Wir schlafen egal bei welchem Wetter mit offenen Fenster und da dadurch zug ist hat sie ein nestchen und Himmel.

Ich bin auch groß geworden eben so wie geschwister , cousins , onkel , tanten und meine eltern . Und was soll ich sagen wir leben alle.


Vor kurzem kam zb. auch ein bericht das angeblich "nur" ein gendefekt dafür schuld sein soll für den Kindstot.
Lässt du dein Kind deswegen gleich testen?

Beitrag von dgks23 18.04.10 - 19:45 Uhr

Mädls! Jetzt streitet nicht rum..
Jeder hat nun mal eine andere Meinung!
Und deswegen ist ja so ein Forum da!

Ich dank euch für die Beiträge!

lg dgks23

Beitrag von estrella04 19.04.10 - 10:35 Uhr

#pro

denke auch es gibr ne menge sachen die man heute beachten kann.dazu gehört auch:
keine kissen,decken ,nestchen,bauchlage:-p
lg

Beitrag von superschatz 18.04.10 - 18:48 Uhr

Hallo,

was meinst du denn mit Polster? #kratz#gruebel

LG
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de

Beitrag von lilly7686 18.04.10 - 19:18 Uhr

Ein Polster ist ein Kissen!

Jaja, wir Österreicher sind schon ein komisches Volk, mit unseren Fachausdrücken ;-)

Beitrag von superschatz 18.04.10 - 19:25 Uhr

Ah, vielen lieben Dank! #blume

Ich dachte ja erst an Nestchen... :-D

Beitrag von dgks23 18.04.10 - 19:41 Uhr

hihihi! Ja ein Kissen!

Aber ich hab Bekannte und Verwandte in Deutschland... wusste gar nicht das man den Ausdruck in Deutschland gar nicht kennt...

Sorry!

lg dgks23

Beitrag von superschatz 18.04.10 - 19:49 Uhr

Hab ich noch nie gehört, vielleicht ist das auch ein wenig von der Region abhängig. ;-)

Babys sollten so lange wie möglichst flach liegen, das ist das Beste für ihren Rücken. Daher sollen sie ja auch nicht oft im Maxi-Cosi oder einer Wippe sitzen. Ein Kissen braucht man frühstens ab dem 2. Geburtstag.

Zweite Gefahr, dass das Kind erstickt. Es könnte sich in das weiche Kissen drücken oder sich das Kissen übers Gesicht ziehen. Sie bleiben ja nicht immer so ruhig liegen. ;-) Mein Sohn ist z.B. ein absoluter Bauchschläfer, ab dem Zeitpunkt als er sich selbst drehen konnte. Und er wandert ganz schön durchs Bett.

Lg
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de

Beitrag von dgks23 18.04.10 - 19:53 Uhr

Na ja wir Ösis haben ja wirklich ein paar komische Ausdrücke! #rofl#rofl

ich wollte in einen Lokal in Deutschland mal einen Fetzen... zum Tisch abwischen, aber ich wurde ganz doof angeguckt! Bis ich dann sagte das ich eine Lappen meinte! #rofl#rofl#rofl

Vielen Dank für deine Antwort! :-D

lg dgks23!

Übrigens: tolle Homepage!

Beitrag von jeannylie 18.04.10 - 19:47 Uhr

Also Kissen und ähnliches nicht wegen dem Wärmestau dem daraus eventuell resultierendem plötzlichen Kindstod...

LG
Jeannylie

Beitrag von engelchen1989 18.04.10 - 20:41 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat von Anfang an mit Kissen und Decke geschlafen! Im Krankenhaus hatte er auch beides und auch noch ein Stillkissen mit drin.
Jetzt ist er fast 17 Monate alt. Wie man sieht lebt er noch.
Mit Kissen schläft er auch einfach besser. Klar sollte es nicht zu hoch sein, so ein kleines Babykissen erhöht die Position doch kaum und ist total flach. Wenn man da Angst vorm Ersticken hat muss man die ganze Nacht am Bett sitzen und dem Baby beim schlafen zu schauen denn wenn es den Kopf in richtung Matratze dreht kommt es aufs Selbe raus.

Man sollte es einfach so machen wie es für das eigene Kind am angenehmsten ist. Mit der Zeit geht die Angst und man lernt auf sein Gefühl zu hören.

Beitrag von anyca 18.04.10 - 22:46 Uhr

"Wie man sieht lebt er noch. "

Ich bin als Kind in der Tragetasche auf der Rückbank ohne Gurt transportiert worden und lebe auch noch ... ich hoffe trotzdem, daß Du das mit Deinem Kind nicht machst?

Es hat doch niemand behauptet, daß nun jedes oder jedes zweite Kind stirbt, wenn diese Sicherheitsmaßnahmen nicht eingehalten werden, aber das Risiko steigt eben!

"wenn es den Kopf in richtung Matratze dreht kommt es aufs Selbe raus. "

Eben nicht, wenn die Matratze halbwegs fest ist!

  • 1
  • 2