Zeckenimpfung und Kinderwunsch

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jenny133 18.04.10 - 19:21 Uhr

Hallo

diesen Monat wäre meine dritte und letzte Zeckenimpfung fällig. Nun sind wir schon fleissig am üben und ich müste meinen ES erst noch bekommen. Will nur ungern aussetzen diesen Monat weil mein Mann sowieso so selten da ist wegen Aussendienst...
Meint ihr wenn ich vor dem ES also morgen oder übermorgen die Impfung machen lasse schadet es was?
Am Anfang gilt ja sowieso das alles oder nichts Prinzip. Also wenn es was schaden würde, würde das Ei sich ja sowieso nicht festsetzen?!

Weiss da jemand was? Oder sollte ich die dritte einfach "ausfallen" lassen?

LG
Melanie

Beitrag von tinaaic 18.04.10 - 19:31 Uhr

Hab grade das hier gefunden:

Oft kommt die Frage auf, ob eine Zeckenimpfung in der Schwangerschaft möglich ist, da eine Frau in einer solchen Phase meistens wesentlich empfindlicher reagiert und auch das Ungeborene Leben geschützt werden muss. Grundsätzlich kann man dazu sagen, dass in den letzten beiden Dritteln der Schwangerschaft eine Zeckenimpfung eigentlich kein Problem mehr darstellt, da das Kind im leib der Mutter dann stark genug ist, um dem Impfstoff zu widerstehen. Eine entsprechende Abstimmung mit dem behandelnden Frauenarzt sollte aber dennoch auf jeden Fall vorhanden sein.

Ich hoffe das hilft dir weiter. Ich würde sie lieber machen lassen.

Beitrag von jenny133 18.04.10 - 19:35 Uhr

Danke!

Aber es ist wohl nicht so wie bei der Rötel-Impfung, das man dann drei Monate warten muss bis man SS werden darf. Habe zumindest nichts beim googeln in der Richtung gefunden.

Ich glaube fast nicht, das ich ausgerechnet diesen Monat SS werde. Von dem her denke ich, das ich die Impfung nun schnellstmöglich (also vor ES) machen lassen werde. Ich kann ja zur Not noch mal den Hausarzt fragen...

LG
Melanie

Beitrag von tinaaic 18.04.10 - 19:38 Uhr

Ich denke so würd ich's auch machen.