Hände total aufgerissen , blutig , brennt und spannt. Bitte Hilfe....

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von teani 18.04.10 - 20:05 Uhr

Hallo zusammen ,

habe ein problem... und zwar sind meine hände total aufgerissen , sodass es teils schon blutig ist. es reißt und spannt total . tut mit jedem kontakt weh , auch wenn ich hände wasche. ich finde meine finger sind auch etwas dicker. das ganze hat letzte woche angefangen . muss auf der arbeit immer einen handschuh tragen , arbeite in einer bäckerei , und darf die ware ja nicht direkt anfassen. deshalb war ich in der annahme das es zu trocken ist , weil ich den ahndschuh mehrere stunden trage , und man schwitzt ja auch darin. leider ist es an meiner anderen hand auch so , und dort trage ich kein handschuh.
mit den lebensmittel hat es auch nicht zutun.
muss unbedingt zum arzt. leider lässt es die zeit nicht zu . kann ich damit auch zur apotheke gehen ???

oder habt ihr evtl etwas für mich wie ich meine hände etwas beruhigen kann. tut nämnlich schon recht weh .

lg

Beitrag von bibi22 18.04.10 - 20:12 Uhr

hi!

Wäscht du dir, seit du dort arbeitest öfter die Hände?
So sehen meine nämlich aus, bei mir reißt die Haut an den Fingerknöcheln wenn sie zu trocken wird. Meist ist dass dann im Winter durch die trockene Heizungsluft, öfteres Händewaschen.

Nimm PH-neutrale Handseife und creme die Hände nach JEDEM (!) waschen mit ph-neutraler Creme ein, nix mit Camille oder sonst irgendwelchen Parfums. Das brennt nur wie Hölle!

lg bianca

Beitrag von janalein 18.04.10 - 20:22 Uhr

Ich hab die Handcreme von eucerin mit UREA die kostet zwar die tube 8,40 (in unserer apotheke) aber die hilft echt super nach jedem händewaschen eincremen.
hab babyweiche hände...

Beitrag von teani 18.04.10 - 20:30 Uhr

hallo, nein ich komme mit nwasser eher selten in berührung. ab und zu ma hände waschen ..das wars...
keine kälte , kein wind. das is ja das was mich verdutzt ....
benutze urea creme von garnier...und ringelblume. aber hilft nichts , wird jeden tag immer schlimmer.

Beitrag von capri 18.04.10 - 20:38 Uhr

bei einer Freundin von mir war es ähnlich wie du es beschreibst, allerdings ist/war sie Friseurin. Bei ihr ging es soweit, das sie ihren Job aufgeben musste, weil sie allergisch gegen bestimmt Stoffe war! Ihre Haut war auch zuerst aufgesprungen und rissig und zuletzt einfach nur noch offen... Kannst du eine allergische Reaktion ausschließen? muss ja nichts mit der Arbeit zu tun haben

LG Capri#sonne

Beitrag von yannika 18.04.10 - 20:45 Uhr

Hallo,
das hört sich nach nen Ekzem an. Geh zum Arzt und laß dir ne ordentlich Creme verschreiben die sollte sehr fetthaltig sein. Nach nen paar tagen ist der Spuk vorbei danach oberstes Gebot Hände öfters einremen mehr mal´s am Tag.
Wenn die Handschuhe gepudert sind dann nutze in Zukunft ungepuderte, ich z.b. kann die gepuderten nicht ab.

LG Tine

Beitrag von teani 18.04.10 - 21:40 Uhr

Hallo, danke das ihr euch mit meinem problem beschäftigt habt.... ich muss zugeben das ich eine riesen angst habe , das ich meinen job aufgeben muss. allerdings denke ich , wäre es eher unwarscheinlich , weil ich schon mehrere jahre in diesem beruf tätig bin. wieso denn so plötzlich?
habe zwar den betrieb gewechselt , und nun auch ein neues sortiment ,aber denke nicht das es damit was zu tun hat. zumindest tut es echt weh ...und sieht auch sehr häßlich aus.

ich werd gleich morgen früh in die apotheke gehen und mich beraten lassen...

vielen dank

Beitrag von claudi242 18.04.10 - 23:33 Uhr

Hallo,

ich hab seit ca. 1 Woche das gleiche Problem und kann es mir auch nicht erklären. Bislang kannte ich das nur im Winter und da hat mir dann die Handcreme von AHAVA gut geholfen. Ist zwar etwas teurer, aber man kommt recht lange damit hin. Mittlerweile ist es aber so schlimm, dass selbst die nicht mehr hilft. Die Innenseiten der Hände reissen auf, abends brennen sie wie verrückt und wenn ich Spülhandschuhe trage, dann hab ich das Gefühl, sie verbrennen innerlich. Werde morgen auch erstmal zum Arzt gehen, da ich zeitgleich auch einen heftigen Heuschnupfen bekommen habe. Vielleicht gibts ja da einen Zusammenhang?

Geh auf jeden Fall zum Arzt, vom Abwarten wirds nämlich definitiv nicht besser.

Liebe Grüße und gute Besserung
Claudia