Erfahrung mit Fluoxetin?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sibelli 18.04.10 - 20:50 Uhr

hallo,

hat jemand Erfahrung mit Fluoxetin? habe vor vier Wochen
meinen Vater verloren. Seitdem fühl ich mich sehr schlecht
Einsamm........ meine Ärtztin hat mir Fluoxetin 10mg aufgeschrieben.Ich habe zwei kinder mit dem ich auch sehr viel unterwegs bin, ich darf nicht müde sein.
Währe dankbar über Erfahrungsberichte.

ig sibelli #blume

Beitrag von haruka80 18.04.10 - 21:40 Uhr

Hallo Sibelli,

von Fluoxetin wird man nicht müde, die ersten 3-6 Wochen ist die Eingewöhnungszeit, da kann man Nebenwirkungen verspüren, was sich dann abergibt. 10mg ist die Minimaldosis, Fluoxetin ist ein Stimmungsaufheller, der den Serotoninspiegel im Gehirn beeinflusst, das du eine bessere Grundstimmung hast.

L.G.

Haruka

Beitrag von katiebaby2511 18.04.10 - 22:45 Uhr

Hallo,

ich hab auch schon Fluoxetin genommen. Leider hab ich es gar nicht vertragen. Ich bekam Hammer-Kopfschmerzen davon #heul Es war nicht auszuhalten :-(
Müde bin ich davon nicht geworden.....

Nachdem ich noch so einiges probiert habe, nehme ich nun seit einer Woche Edronax, das vetrage ich bis jetzt gut (steigere aber auch nur sehr langsam).

Ob ein Medikament Dir hilft oder nicht, das kannst nur Du alleine herausfinden. Die NW sind bei jedem anders, mal stärker mal weniger stark ausgeprägt.
Wie schon geschrieben wurde, die ersten 3 Wochen muss man durchhalten, dann lassen die meisten NW nach!

Noch eine kleine Anmerkung: Oftmals findet man nicht auf Anhieb sofort das passende Medikament für sich. Ich probiere nun seit knapp einem Jahr rum, bisher hat nix gewirkt :-(
Also nicht allzu enttäuscht sein, wenn die gewünschte Wirkung nicht eintritt #liebdrueck

Versuch's einfach :-) Fluoxetin ist ein gutes Medikament!

LG und alles Gute,
Kathrin

Beitrag von kuki4 19.04.10 - 12:46 Uhr

Hi, also ich kann dir nur sagen das es für mich damals die Rettung war als es mir sehr schlecht ging. Hatte auch 10 mg. Hatte absolut keine NW und wurde auch in keinster Weise müde oder so. Im gegenteil, mir ging nach schon ca 1-2 Wochen wesentlich besser. Nimm sie aber mindestens 6 monate. Ich wünsch dir alles Liebe.
kuki

Beitrag von phifa2003 19.04.10 - 19:55 Uhr

hi,
hab jahrelang erfahrung mit fluoxitin gemacht und kann dir sagen

es macht müde!!!!!!!!!!#gaehn

und das nicht nur bei mir!!!

allerdings es hilft auch und die müdigkeit ist auszuhalten. ich habe auch drei kinder und es klappt trotzdem. ich muss es zum glück seit ein paar monaten nicht nehmen. habe aber immer eine notfallpackung, falls man das so nennen kann, weil es einige zeit dauert, bis es wirkt!!!

ich wünsche dir alles gute für die zukunft