ich bin echt ratlos...

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von danii7285 18.04.10 - 21:08 Uhr

Hallo,

ich habe mal ne Frage und zwar lebe ich von dem KV getrennt.Jedoch wohnt er nur 2 Straßen weiter.
In unserer Beziehung hat er so gut wie nie getrunken,man kann sogar sagen gar nicht und vorallem nicht vor den Kindern.Letztes Jahr kam es 1-2mal vor das er ein zwei Bier vor den Kindern getrunken hat beim Grillen was ich auch nicht so schlimm finde...

Jetzt kommt der Knackpunkt...er trinkt seit unserer Trennung-nur noch!

Bei ihm auf dem Hof kommen alle Leute sowie der Vermieter und sitzen zusammen und trinken Bier-nicht nur ein oder zwei sondern genug.Und später kommt der Schnaps auch noch auf dem Tisch.
Ich habe ihm gesagt das ich das nicht möchte das wenn er die Kinder hat das er sich dazu setzt-sprich die Kinder auf dem Hof spielen auch wenn selbst andere Kinder dabei sind.Er solle lieber auf nen Spielplatz gehen damit die Kinder dieses "Elend" nicht sehen.
Aber er findet das ich maßlos übertreibe und es nicht schlimm ist wenn die Kinder dort spielen.Was ich nicht verstehen kann!Genauso war ich letzten Freitag bei ihm es waren noch zwei weitere Freundinnen da.ich musste dann mit meinem jungen zum frisör aber als ich wiederkam ( 16.30uhr) standen wieder die Bierpullen auf dem Tisch und die haben wieder getrunken.vor den Kindern.also vor meiner tochter.Dann kam der Vermieter noch und meinte noch zu meinem Jungen er sei ein Deutsches Kind hob die rechte Hand und sagt SiekH...(das könnt ihr euch schon denken).
Das ging ja noch weiter ich habe bemerkt das mein ex nach bier roch und hatte ihn gefragt ob er getrunken hat daraufhin meinte er ja ein bier in der küche!jetzt meine frage muss das wirklich sein?
genauso er weiß er hat samstag die kinder geht er trotzdem freitag abend einen saufen und ist am samstag noch total matschig.
ich habe ihm gesagt das ich das so nicht weiter mache.
denn ich kann ja wohl erwarten das wenn er die kinder hat keinen schluck alkohol trinkt und wenn ich ihm die kinder gebe er auch nüchtern ist und er die kinder aus solch kreisen fern hält oder nicht??

Beitrag von danii7285 18.04.10 - 21:10 Uhr

ich vergaß der vermieter ist alkoholiker.den mann trift man selten nüchtern.

Beitrag von 1987julia 26.04.10 - 08:13 Uhr

Ich würde wirklich ganz klare Grenzen setzen.

Sag ihm du gibst ihm die Kinder nicht mit wenn er nach Alkohol riecht. Mach ihm klar, dass wenn du mit den Kindern kommst und er mit den "Säufern" im Hof sitzt, du dich wieder umdrehst und gehst. Ich kann dir nicht sagen was das Jugendamt zu so einem Verhalten sagt oder inwieweit du rechtlich was tun kannst aber du musst ja jedesmal Angst haben dass durch seinen Alkoholeinfluss die Kinder zu schaden kommen!