Trinkt er zu wenig?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von angelaz 18.04.10 - 21:13 Uhr

Hallo

heute habe ich auch einmal eine Frage an euch.

Ich denke das mein Sohn (7.5 Monate) zu wenig trinkt.
Hier mal unser Tagesessensplan:

06.00 Uhr Stillen
09.30 Uhr Stillen
12.00 Uhr Gemüsebrei (ich biete ihm zwar immer Wasser oder Fencheltee an, aber er trinkt nichts)
15.30 Uhr Apfel-oder Birnenmus
18.00 Uhr Milchbrei anschliessend nochmals Brust, wobei er aber meistens nur ganz wenig trinkt

Was meint ihr? Ich denke ab Mittag trinkt er zu wenig.
Wie kann ich ihn dazu bringen zum Gemüsebrei etwas zu trinken?
Ich habe es schon mit Trinklernflasche (Avent-weicher Schnabel) mit Becher und auch mit Flasche probiert. Nichts hat er getrunken.

Habt ihr einen Rat?

Danke und euch einen schönen Abend

angelaz

Beitrag von nicole9981 18.04.10 - 22:22 Uhr

Hallo Angelaz!

Nils habe ich 8 Monate gestillt. 6 Monate voll. Er hat dann zu seinem Brei mittags oder auch abends auch nix trinken wollen. Erst als er nur noch abends zum Einschlafen gestillt wurde fing er an auch Wasser oder Fencheltee zu trinken. Ich denke nicht dass Du Dir Sorgen machen musst.

LG Nicole

Beitrag von woelkchen1 18.04.10 - 22:43 Uhr

Ist nicht zu wenig! Ein Kind mit Durst trinkt. Aber er bekommt noch genug Flüssigkeit- gerad die Breie und Fruchtmus haben ja auch genug Flüssigkeit.

Biete ihm immer was an, irgendwann wird er es nehmen. Aber biete ihm immer die gleiche Art von Flasche an und die gleiche Flüssigkeit, sonst verwirrst du nur!