Wann abends ins Bett? (9 Monate)

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von inselkati 18.04.10 - 21:26 Uhr

Hallo zusammen.

Mich würde mal interessieren wann eure Kleinen (ca 9 Monate) abends so ins Bett gehen?

Unser Sohn bekommt um 11:30 Uhr seinen Mittagsbrei und macht dann so gegen 12:00 Uhr ca. 1 Stunde Mittagsschlaf. Um 15:30 Uhr bekommt er dann eine kleine Zwischenmahlzeit. Meist schläft er dann im wagen so gegen 17:00 Uhr nochmal 30-45 Min. Um 18 bekommt er Abendessen. Dann wird er fertig gemacht und geht nach seinem Abendritual so gegen 19:00/19:30 Uhr ins Bett. Er schläft (mit Unterbrechung für eine Flasche) bis 08/09:00 Uhr.

Da mein Partner das zubett gehen zu findet und diese Zeit gerne bis 21/22:00 Uhr rauszögern würde, interessieren mich mal eure Zeiten.

Vielen Dank im vorraus.

Gruß inselkati

Beitrag von pizza-hawaii 18.04.10 - 21:31 Uhr

Er findet das zu früh? Warum denn?

Unser Sohn (sechs Monate) geht um 18 Uhr ins Bett, er wird dann unausstehlich und ist erst in seinem Bett wieder zufrieden und schläft zügig ein!

pizza

Beitrag von canadia.und.baby. 18.04.10 - 21:32 Uhr

Meine kleine 5 Monate liegt spätestens 19:00 uhr im Bett und schläft bis 7/8 durch

Beitrag von inselkati 18.04.10 - 21:35 Uhr

Ich danke euch schon mal recht herzlich.

Das Problem ist schon, dass er viel arbeitet und abends gerne noch ein bißchen Zeit mit dem Kleinen verbringen möchte; was ich auch verstehe.

Andererseits denke ich aber auch das die Zeiten ok sind und man da durch muß bis sie älter sind, oder?

inselkati

Beitrag von toffiee 18.04.10 - 21:48 Uhr

Unsere Zeiten ist fast identisch mit deinen, nur das unsere Zwillies leider dann nur bis ca. 6 Uhr schlafen. ein späteres hinlegen brauchen wir gar nicht versuchen, da sie spätestens halb acht von selbst schlafen.

Hier mal unser Tag (auch fast 9 Monate)

zwischen 6 - 7:30 Uhr Aufstehen
Vormittagsschläfchen von 20 min. zwischen 9 und 10 uhr
Mittagschlaf 1-2 Stunden ab 11:30 Uhr
Nachmittagsschläfchen im KiWa ca. 20-40 min (machen aber inzwischen nicht immer beide) so um 16 Uhr
Abends dann spätestens 19:30 Uhr ins Bett.

Wenn sie jetzt noch beide bis 7 schlafen würden, wäre ich super happy, aber so muss ich auch mal in Kauf nehmen, dass einer 5:30 uhr wach ist...*stöhn*...meistens am Wochenende, warum auch immer!

LG
toffiee

Beitrag von toffiee 18.04.10 - 21:50 Uhr

Vielleicht möchte dein Partner ja etwas mehr Zeit mit eurem Zwerg verbringen, da er ja wahrscheinlich arbeiten geht. Wir hatten auch mal versucht sie später ins Bett zu bringen, damit mein Mann mehr Zeit mit ihnen hat, aber die beiden sind dann eh zu müde und quengelig, dass es eigentlich gar nichts bringt. So genießt er eben die Zeit am Wochenende intensiver mit iHnen.

Beitrag von alinalea 18.04.10 - 22:14 Uhr

Hallo Nicole! Ich heisse übrigens auch Nicole und habe eineiige Zwillingsmädels...zum Thema: Meine Zwei haben bis sie ein Jahr alt waren im Laufgitter geschlafen wenn sie müde waren, dann hab ich angefangen sie nach dem Mittagessen in ihr Bettchen zu legen. Schlafen seitdem von 13-15 Uhr und sind jetzt drei. Also ich denke du kannst ja mal ausprobieren sie nach dem mittagessen hinzulegen, siehst ja dann wie sie reagieren. Viele Grüsse Nicole

Beitrag von alinalea 18.04.10 - 22:16 Uhr

sorry bin um eine Frage nach oben verrutscht! Jaja dasAlter...#klatsch

Beitrag von dentatus77 18.04.10 - 22:15 Uhr

Hallo!
Stina ist jetzt gute 10mon alt, aber so festgelegte Zeiten haben wir nicht.

Meistens schläft sie morgens so bis um 7:00, dann macht sie nach dem Mittagessen so gegen 12:30 Mittagschlaf (ca. 2h), und gegen 20:15 gehts ins Bett.

Manchmal schläft sie morgens länger, manchmal braucht sie ihr Schläfchen schon vor dem Mittagessen, und manchmal schläft sie nachmittags noch ein Stündchen.

Ich leg Stina halt hin, wenn sie müde ist, sonst würde sie eh nicht schlafen. Und es hat auch keinen Sinn sie wach zu halten, wenn sie müde ist, das klappt höchstens noch 1/2Std. Es ist auch schon vorgekommen, dass Stina um 19:00 - noch vor dem Abendessen - einschläft. Dann schläft sie meist recht lange, wenn ich sie nicht wecke. Entsprechend später geht es dann natürlich ins Bett.

Anfangs hatte ich auch die Vorstellung, möglichst schnell feste Zeiten einführen zu wollen und war der Meinung, spätestens um 8:00 muss die Kleine schlafen. Das ist bei uns aber völlig unpraktikabel. Zum Einen kommt mein Mann selten vor 19:15, eher 19:30 heim, der möchte sie natürlich auch noch erleben. Dann arbeite ich wieder, seit Stina 3mon alt ist, an den Tagen bin ich mit Stina auch erst um 19:00 daheim.
Ich kann deinen Mann verstehen. Er arbeitet wahrscheinlich auch den ganzen Tag und möchte trotzdem etwas von dem Kleinen haben. Wenn der dann schon so "früh" im Bett ist, wird das natürlich schwierig. Auf der anderen Seite hat jeder Mensch einen eigenen Biorhythmus, und bei den meisten Menschen - insbesondere bei Kindern - ist der Schlaf vor Mitternacht tiefer und effektiver als der Schlaf in den frühen Morgenstunden. Ich würde versuchen, einen Kompromiss zu finden. 22:00 ist definitiv zu spät als regelmäßige Schlafenszeit. Aber 19:00 muss nun auch nicht unbedingt sein. Und ganz davon abgesehen holt sich ein Baby den Schlaf, den es braucht.

Liebe Grüße!

Beitrag von nicole-la 19.04.10 - 07:43 Uhr

mein kleiner ist auch 9 monate und er geht normaler 19.30-20.00 Uhr ins bett. schläft meistens aber nur bis sechs:-(;-)

Beitrag von liesschen_1980 19.04.10 - 19:19 Uhr

Hallo,
ich finde Eure Zeit abends eigentlich völlig normal.
Unser Kleiner (8,5 Monate) macht mittlerweile nur noch zwei Schläfchen tagsüber, einmal ab ca. 9:00 bis ca. 10:30/11:00, dann von ca. 14:00-15:00, abends gehts zwischen 18:30 und 19:00 ins Bett, geschlafen wird dann bis 6:30/7:00.
LG Anne

Beitrag von njmuench 19.04.10 - 20:11 Uhr

Wieso sollte 20 Uhr zu früh sein?

Beitrag von smurfine 20.04.10 - 20:00 Uhr

zwischen 19 und 19:30 Uhr. Es gab Phasen, da war sie etwa 5 Monate, da konnte man um 17:00 Uhr nixmehr machen, sie wollte und mußte ins Bett. Hilft nix. Wer müde ist muß schlafen. Dein Partner kann ja mal, wenn er richtig schön müde ist, noch zwei oder drei Stunden aufbleiben. Wird ihm wohl auch nicht gefallen.

LG;
fina