Gute Nacht Ritual mit 10

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von lisamey 18.04.10 - 21:29 Uhr

Hallo

macht Ihr noch Gute Nacht Rituale mit Euren 10 Jährigen Kids??? Wenn ja welche???

lg Lieschen

Beitrag von connie36 18.04.10 - 21:34 Uhr

mh. richtige rituale nicht mehr.
sie kommen beide noch einmal zum kuscheln für ein paar min, und dann gehen sie mittlerweile (seit ca 6 monaten) alleine ins bett.
die grosse wird bald 10, die kleine ist 8.
die kleine geht um halb acht ins bett, die grosse um halb neun.
lg conny
ps die beiden sind leseratten, deshalb lesen sie immer die letzte halbe stunde bevor sie ins bett gehen.

Beitrag von lisamey 18.04.10 - 21:36 Uhr

Mein Tochter sieht nämlich das der Kleine 3 eins bekommt und will unbedingt auch weiterhin eins, aber es gibt immer Streit weil sie sich dann so lebsch verhält und einfach nicht aufhört, es nervt dann nur noch, deshalb denke ich ob es nicht langsam besser ist wenn ich es abschaffe.

lg

Beitrag von connie36 18.04.10 - 21:54 Uhr

hi
mach doch mit ihr ein "erwachseneres" ritual...ich weiss nicht, so ca 5 min lang. zb. einfach ein austauschen was am tag so war oder was sie am nächsten tag den gerne machen möchte oder vorhätte.
meine wollten selbstständiger sein, udn wollen auch mogens gerne mit dem eigenen wecker aufstehen, was nciht heisst, das sie dann nicht noch kurz zu uns ins bett hüpfen.
aber es ist ok für uns, es entwickelte sich einfach so.
lg conny

Beitrag von jazzbassist 18.04.10 - 21:51 Uhr

Mein Spatz ist 11; gibt seit etwas mehr als 2 Jahren kein Nacht-Ritual mehr; vorher eigentlich auch nicht so richtig. Er geht schlafen, wenn er müde ist und kommt dann meistens noch mal kurz aus seinem Kinderzimmer raus und sagt „gute Nacht“. Wenn wir merken, dass ihm etwas auf dem Herzen liegt - oder uns :-p - geht einer von uns noch kurz mit ihm mit und „bringt“ ihn ins Bett, um noch ein bisschen zu schmusen/kuscheln/quatschen/Herz ausschütten etc. zu können.

Der Ablauf am Abend bleibt aber ihm selbst überlassen. Er kommt meist spät nach Hause (da er i.d.R. draußen spielt), isst kurz sein Abendbrot, macht Hausaufgaben, geht duschen und verschwindet dann auch meistens schon mit dem Laptop im Bett und surft noch ein bisschen im Internet; wenn sonst am Abend nichts mehr ansteht.

Beitrag von marion2 19.04.10 - 21:04 Uhr

Hallo,

Rituale sind Dinge, die sich wiederholen.

Also: JA

Gruß Marion

Beitrag von mansojo 20.04.10 - 09:04 Uhr

HAllo,

ja unser hat auch noch sein gute nacht Ritual


Gruß

Beitrag von katti7 20.04.10 - 19:44 Uhr

Hallo.
Meiner ist jetzt 11 und bis vor kurzem hatte er noch sein Hochbett (hat jetzt sein kleiner Bruder). Da bestand er noch auf eine Vorlesegeschichte. Jetzt hat er seit kurzem ein richtiges niedriges Bett und hat erkannt dass ich mich ja dazulegen kann #gruebel. Naja, statt vorlesen mache ich es halt und eigentlich finde ich es auch ganz gut denn ich bin von beiden kindern abends auch ziemlich #gaehn.
Mein Mann meckert schon, ich würde ihn da zu sehr verhätscheln, aber ich sehe das noch nicht so. Wie schnell denn bitte sind sie groß und dann ist sowieso alles vorbei. Also, ich genieße die Nähe noch bevor es soweit ist und wem soll es denn schaden??

LG
Katja

Beitrag von katzeleonie 21.04.10 - 07:59 Uhr

Hi,

unsere ist 11 und wir haben Gute Nacht Rituale.

Sie setzt sich zu mir auf die Couch, läßt sich kurz kraulen, die ND Stellen eincremen, dann bringe ich sie meistens ins Bett, decke sie zu, schalte den Recorder ein, Küßchen und Gut Nacht. Sie liebt es. Ich auch.:-D Geht so schnell um.

lg
Anja