findet ihr es ok wenn papa bei ihm bleibt??bitte lesen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von naddel09 18.04.10 - 21:44 Uhr

also ich bin total fertig!mein kleiner(1,5) wird morgen wegen eines gleithodens operiert.da wir noch 2 weitere kleine kinder haben wird mein mann sich die nacht um ihn kümmern.es ist nur eine nacht.habe das einer bekannten erzählt die war total geschockt dass ich nicht bei ihm bleibe!#kratz und hat mich damit total runtergezogen.ich meine er liebt doch seinen papa genau wie mich wo soll da das problem sein?die op ist morgen früh um 8 und ich will abends gehen..das ist doch ok oder?
traurige grüße

Beitrag von murmel72 18.04.10 - 21:46 Uhr

Natürlich ist das ok.
Warum sollte die Anwesenheit der Mutter mehr "wert" sein, als die des Vaters?

Alles Gute für die OP morgen.

Beitrag von chidinma2008 18.04.10 - 21:47 Uhr

na klar ist es Ok er st doch der Papa gleiches recht für alle.Brauchst kein schlechtes gewissen haben er ist ja kein fremder

Beitrag von minishakira 18.04.10 - 21:48 Uhr

hi,
was hast denn für bekannte???allein erziehend???Natürlich ist das ok.er ist doch sein papa#augenversteh net was da net ok sein soll???#gruebellass doch net immer was einreden!

lg kathy

Beitrag von maschm2579 19.04.10 - 07:21 Uhr

Was soll das denn heißen?

ich bin auch alleinerziehend und der Meinung das der Papa genauso gut trösten kann wie die Mama. Nur unser nicht, der weiß nicht mal den zweiten Namen seiner Tochter #aerger

Aber alleinerziehende sind nicht alle verbort und haben Vorurteile #aerger

Beitrag von naddel09 18.04.10 - 21:50 Uhr

danke ihr lieben#liebdrueck und ja sie ist zufällig alleinerziehend;-)bin leider ein mensch der sich viel zu schnell verunsichern lässt...

Beitrag von bibi22 18.04.10 - 21:51 Uhr

hi!

Natürlich vollkommen ok!

lg bianca

Beitrag von katerella 18.04.10 - 21:52 Uhr

na sicher ist das ok!!! ich meine du schreibst doch, dass der kleine seinen papa genauso liebt wie dich. der grund, dass einer bei dem kleinen bleibt, ist, dass er sich in der fremden umgebung und nach der op nicht alleine fühlt und immer eine vertraute person an seiner seite hat. und das ist der papa doch genauso wie du. und das heißt auch auf keinen fall, dass du dich deswegen schlecht fühlen musst. deine anderen zwei kleinen würmer brauchen dich auch! und wenn du abends erst nach hause gehst, dann hat er dich den ganzen tag und nachts schläft er doch sowieso.
mach dir keine gedanken deswegen und lass dir auf keinen fall ein schlechtes gewissen einreden!
ganz liebe grüße und ich drück dem kleinen ganz fest die daumen für morgen #klee
claudi :-D

Beitrag von naddel09 18.04.10 - 21:54 Uhr

danke für deine aufmunternden worte!#blume ich wäre auch nie auf den gedanken gekommen dass daran irgendetwas verwerflich ist...bin froh wenn wir das alles hinter uns gebracht haben#zitter
liebe grüße

Beitrag von rmwib 18.04.10 - 21:52 Uhr

HUHU

total ok.
Ich hätte gern dabei bleiben wollen als Mami, aber ich hab auch nur dieses eine Kind und er wird nachts sehr oft wach und will nur mich ;-)

Lass Dir da nix anderes sagen, Papas können das auch.

Alles Gute für den Kleinen morgen #liebdrueck


LG

Beitrag von ayshe 18.04.10 - 21:54 Uhr

ich finde deine bekannte wertet ja deinen mann als vater völlig ab, entsetzlich.


##
ich meine er liebt doch seinen papa genau wie mich wo soll da das problem sein?
##
eben, welches problem denn überhaupt?
;-)


##
die op ist morgen früh um 8 und ich will abends gehen..das ist doch ok oder?
##
ich finde das absolut okay, warum denn nicht?



ihr werdet auch eure gründe haben, warum es so herum geht.
und ich finde es immer wieder traurig, daß ein mann scheinbar kein richtiger vater sein soll oder die mutter immer 10 etagen über ihm stehen soll.

Beitrag von naddel09 18.04.10 - 21:57 Uhr

ja du hast es auf den punkt gebracht!in unsrer situation ist es die beste lösung!und ich wüsste echt nicht was mein mann jetzt schlechter machen soll,im gegenteil er ist eher der ruhige während ich sofort in panik verfalle

Beitrag von ayshe 18.04.10 - 22:04 Uhr

##
während ich sofort in panik verfalle
##
dann ist es sicher wirklich besser.

dein sohn wird auch von der narkose sicher noch den ganzen tag müde sein und abends schnell einschlafen.

daß manche den vätern nie etwas zutrauen tsss ;-)

Beitrag von chaosotto0807 18.04.10 - 21:55 Uhr

ich schließe mich meinen vorschreiberinnen an: klar ist es ok!!! ob der papa nun im kh bleibt und du daheim bei den anderen beiden ist doch völlig egal....#liebdrueck. hauptsache ihr seid für eure kinder da #ole.

lass dich von solchen aussagen nicht runterziehen #herzlich

lg mareike

Beitrag von naddel09 18.04.10 - 21:57 Uhr

danke#liebdrueck

Beitrag von babe-nr.one 18.04.10 - 22:15 Uhr

hm, also, ich sehe das ein wenig anders....
ICH würde IMMER bei dem kind schlafen, welches im krankenhaus ist.
dein mann kann sich doch ganausogut um die kinder kümmern, die zu hause sind#kratz

Beitrag von sunjoy 19.04.10 - 01:09 Uhr

Und aus welchem Grund darf den der Papa nicht bei dem kleinen im KH bleiben? Und aus welchem Grund hast du als Mutter "Vorrecht"?

Beitrag von anika.tomai 19.04.10 - 09:24 Uhr

wahrscheinlich denkt sie dass nur die mama trösten kann helfen kann, denn sie hatte ja ihr kind im bauch ne andere bindung zum kind wie NUR der vater...
ich finde es auch vollkommen ok wenn der papi bei dem kleinen ist, denn ER MAG IHN und was soll daran falsch sein auch papis können trösten...!
lg bianca die froh gewesen wäre wenn ein elternzeil mit da gewesen wäre und auch ne nacht da geblieben wäre als little im kh war!!!

Beitrag von babe-nr.one 19.04.10 - 11:40 Uhr

er "dürfte" schon.
ich als mutter habe vorrecht, weil mein sohn MICH nachts braucht.
mag bei anderen kindern anders sein, deshalb hob ich das wort "ICH" hervor;-)

Beitrag von blume82 19.04.10 - 06:17 Uhr

Hallo,

nö, den meinem Mann fehlen die Brüste die Stillen können.

Beitrag von mantamama 18.04.10 - 22:39 Uhr

Natürlich kann auch Papa bei ihm bleibe. Er ist doch auch ein Elternteil!!! Er ist doch auch super wichtig für die Minis!

Als unser Sohn im KH war, war ich volle 8 Tage mit ihm da. Ohne Unterbrechnung. Mein Mann musste arbeiten, sonst hätten wir uns wohl zu 100% abgewechselt. Unser Sohn war 4 Wochen alt und somit war ich "dauerfrei".

LG Ramona

Beitrag von blume82 19.04.10 - 06:22 Uhr

Hallo,

klar warum nicht.

Unser großer war jetzt länger in der Klinik und mein Mann war die ganze Zeit bei ihm.

Zwei Tage bin ich überhaupt nicht da gewesen, weil er isoliert war und dort nur die Betreuungsperson aufs Zimmer darf.

Die anderen Tag war ich auch nur Nachmittags da, wenn ich eine Betreuungsperson für den Kleinen hatte.

Under kleiner wird noch gestillt.

Und der große fand es auch mal toll nur bei seinem Vater zu sein, denn das war nur als ich mal in der Klinik war.

LG

Beitrag von maschm2579 19.04.10 - 07:20 Uhr

Halllo,

leider denken viele Frauen ohne sie würde die Welt untergehen... Du machst alles richtig und Papa kann genauso trösten wie Mama...

lg udn alles gute für die OP´s Deiner Kinder

Beitrag von babylove05 19.04.10 - 07:38 Uhr

Hallo

wieso den nicht ... fände es schlimm wenn keiner von euch bleiben würde.. Aber es ist doch der Papa .....

Also ich weiss es wird für dich schwer werden . Aber hauptsache für dein Sohn ist eine Bezugsperson da.

Lg Martina

Beitrag von yozevin 19.04.10 - 07:54 Uhr

huhu

drei wochen nach der geburt der kleinen hatte jaron einen fiesen magen-darm-infekt, allerdings auch verdacht auf gehirnerschütterung, weshalb wir lieber ins krankenhaus gefahren sind, um das abzuklären.... natürlich musste er 2 tage zur beobachtung da bleiben! und schon standen wir vor der entscheidung, wer bleibt da.... ich, alleine ohne aria, die mich in dem moment ja doch noch mehr brauchte als jaron, oder der papa!
mein mann ist dann auch bei jaron im krankenhaus geblieben, 2 nächte lang! wir sind dann täglich die 30 km hin und her gefahren, wobei ich mit aria auch immer noch zu verschiedenen ärzten unterwegs war.... aber so war es okay!
Hauptsache ist doch, das kind hat jemanden da, dem es vertraut, der es trösten kann, wo er weiß, hier bin ich geborgen.... ob das nu der papa ist oder die mama, bleibt doch einem selbst überlassen! das kind ist nicht alleine in so einer situation und das ist wichtig!

LG und alles gut für euren kleinen!

Yoze

  • 1
  • 2