Unser Kater Tabby ist heute gestorben...wie sag ich es meiner Tochter?

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von schokohase81 18.04.10 - 22:06 Uhr

Hallo zusammen,

mein geliebter Kater Tabby wurde leider überfahren. Er war immer so lieb, verschmust und auch mit unseren Kindern ganz toll!

Ich weiß nicht wie ich es meiner großen Tochter, Emilia ist 4, beibringen soll....

Wer hat einen Rat für mich?

Wir möchten den Kater auf jeden Fall begraben und nicht einfach wegwerfen, das könnte ich nicht. Er war jetzt 9 Jahre lang unser Familienmitglied!

Viele Grüße

Sandra#schmoll

Beitrag von biggi-65 18.04.10 - 23:10 Uhr

Hallo Sandra,

was schrecklich. Ich mußte letztes Jahr meine Katze einschläfern lassen. Sie war 20 Jahre bei uns. Ich verstehe gut, was du jetzt fühlst. Die Katze liegt bei uns im Garten vergraben und das finde ich tröstlich, das sie da liegt in ihrem Revier.

Nun habe ich wieder 2 neue Katzen, aber täglich Angst, das ihnen was passiert, aber sie nur in der Wohnung zu halten kommt für mich nicht in Frage, sie sind so gern draußen.

GGLG #herzlich#liebdrueck
#kerze#kerze für deine und meine #katze

Beitrag von tessi01sonne 19.04.10 - 09:25 Uhr

Hallo!
Ich hatte dieselbe Situation vor knapp 2 Jahren!Unser Phillip der 10 Jahre bei uns war wurde auch angefahren.Da das Rückgrat und das Becken zertrümmert waren mussten wir ihn auch gehen lassen.Meine Kinder haben leider das schreiende und schwerverletzte Tier sehen müssen.Es war schlimm.Ich habe ihnen erklärt das der Phillip und der Autofahrer nicht aufgepasst haben und es so zum Unfall kam.Ich habe ihnen gesagt,der Phillip ist jetzt oben im Mond und spielt dort mit Freunden und seiner Katzenfamilie.Immer wenn der Vollmond ist,kommt er uns am Fenster besuchen und schaut,ob es uns gut geht.Noch heute,wenn Vollmond ist,stehen die Kinder am Fenster und winken ihm zu.Es tut ihnen gut,einfach einen Punkt am Himmel zu haben,wo sie an ihn denken können.Ich wünsche Euch alles Gute!#liebdrueck