Ich glaub er will nicht ins Becken....(Maikäferle)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnucky04 18.04.10 - 23:21 Uhr

Nabend Mädels...

Mensch ich glaub mein kleiner will nicht ins Becken. Ich hab das gefühl er rutscht immer weiter Hoch.

Mir ziehts schon seit fast 2 Wochen immer im Oberbauch. Der Bauch wird immer mal wieder knallhart aber nur der Oberbauch.:-[
Druck nach unten?? Hab ich nicht wirklich...nur dieses sehr sehr arg schmerzende Stechen#schwitz
gabs da nicht was um etwas nachzuhelfen das er den "richtigen" Weg findet??

Letztes Wochenende hätt ich noch Wandern gehen können, seit 2 Tagen bin ich schon froh wenn ich die Treppen einmal am Tag runter und wieder hoch schaffe.#schwitz#hicks
Wenigstens der Schlaf lässt mich noch nicht ganz im Stich, zwar wird er schon weniger und mit mehr unterbrechungen aber man will ja nicht klagen;-)

Wie schauts bei euch aus??
Habt ihr schon eine vermutung ob sich auch früher schon was bei euch tut??

Den nächsten Termin hab ich am Donnerstag und ich bin echt mal gespannt wie er sich wieder gemacht hat.#freu

So...genug der Worte...Wenn jmd. noch die Aktuelle Mai-ET-Liste findet bitte posten...ich hab wohl wieder Tomaten auf den Augen!#rofl

#danke und Lg jessy mit Isabella#verliebt und #ei Prinz inside 36+3

Beitrag von binci1977 19.04.10 - 00:29 Uhr

Hallo!

Dei Mai-Liste habe ich schon ewig nicht mehr gesehen.

Meine erste Tochter ist erst ins Becken gerutscht, als ich Wehen hatte und mir dann bei 8cm geöffnetem MuMu im Kh die Fruchtblase platzte.

Mein Sohn ist auch erst recht spät runter und mein Bauchzwerg vor ca 2,5 Wochen, aber noch nicht fest, Sie kann das Köpfchen immer noch abschieben, aber ich finde mein Bauch hat sich gesenkt. Ich kann wieder besser atmen. Dafür plagt mich jetzt das Sodbrennen.

An manchen Tagen fällt es mir echt schwer, meine täglichen Arbeiten zu schaffen und gestren habe ich ne lange Radtour mit Mann und Kindern gemacht.

Es geht also mal so, mal so.


Hoffe, es dauert nicht mehr allzulange.


LG Bianca Et-22

Beitrag von spyro82 19.04.10 - 06:00 Uhr

Hey...

also die Baby müssen nicht zwangsläufig schon vor der Geburt ins Becken rutschen...meine kleinste ist bei 38+1 geboren und Abends gegen 22:00 Uhr als die Nachtschicht kam hieß es,Mumu erst bei 5 cm und Köpfchen noch Weeeeeeeeeeeeeeeeeeit überm Becken...#schock#schwitz

Und knapp 1 1/2 Stunden später ist sie dann geboren!:-p


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von vogelrita75 19.04.10 - 07:40 Uhr

Hy
unser Sohn dümpelt auch noch oben aber da es unser 3 ist mach ich mir keine Sorgen solltest du auch nicht Raus kommen sie alle!!
lg vogelrita75 mit Julian der noch 33 Tage zeit hat!!#sonne#sonne#sonne#sonne#sonne#sonne

#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf

Beitrag von banjogirl-1 19.04.10 - 08:09 Uhr

Hallo,
wer schreibt da über mich;-)
die gleichen Beschwerdenbei 36+4,der Bauch ist allerdings etwas gesenkt und ich habe Druck nach unten aber ansonsten immer noch 3 cm GMH MM fingerdurchlässig,und seitdem der FA da sein Finger drinn hatte kann ich kaum noch laufen,ich weiß ja das mein Becken nach unten schmäler wird,deswegen geht nix vor Blasensprung,aber seit ich weiß das unten was offen ist bin ich irgendwie angespannt mir iss wieder übel....iss wohl die Psyche.
Ich glaube nicht das es etwas gibt was das Kind nach unten locken kann.
Wir müssen uns wohl gedulden,und irgendwie ablenken damit die Zeit schneller vorbei geht.
GLG und Daumendrück
Iris

Beitrag von freno 19.04.10 - 08:14 Uhr

Hallo

Ob das Kindim Becken liegt oder nicht ist egal. Das hat mit der Geburt nicht viel zu tun. Meiner ist auch erst bei der Geburt, als die Fruchtblase geöffnet wurde runtergerutscht.

Die Hebamme meinte, man könne es versuchen, indem man sich öfter hinstellt und kreisende Beckenbewegungen macht.

Sitzen vorallem im Auto schickt das Baby wieder nach oben.

Aber wie immer bei jedem anders.

Freno