zyste oder schwanger

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von knub 18.04.10 - 23:37 Uhr

guten abend,
ich bin etwas verunsichert und frage euch um eure meinung. ich habe bis ende januar noch gestillt und hatte seitdem einmal meine tage. allerdings nur sehr sehr leicht. ich bin heute am ZT 28, mein letzter (erster Zyklus seit Geburt) war 35 Tage lang. Nun habe ich irgendwie so ein dumpfes Gefühl in der Gebährmutter und nach dem Orgasmus ein dolles ziehen in der rechten Seite.
Sind das SS-Anzeichen oder doch eher Anzeichen für eine Zytse?
Ab wann meint ihr, kann ich mal testen?
Habe vielleicht entweder dieses Wochenende oder aber am letzten Samstag einen ES gehabt.
Ach mensch, bin völlig durcheinander. Eigentlich will ich mit Temperaturmethode "verhüten" (ein zweites Kind ist willkommen aber noch nicht real geplant), aber diesen Monat ist mein Freund immer wieder wochenweise weg und unser jüngster schläft so schlecht, dass ich nur Zervixschleim beobachtet habe und die wenigen Male Sex haben wir mehr schlecht als recht "aufgepasst"...

Ach mensch, weiß auch net was ich von euch will... Eure Meinung einfach..

LG knub

Beitrag von coco1902 19.04.10 - 09:08 Uhr

huhu,

also als erstes würde ich einen termin beim fa machen. besonders, wenn du einen verdacht auf eine zyste hast, die dinger können gefährlich werden.

ansonsten warte ab, bis deine tage kommen müssten und dann mache einen test. die eine woche überstehst du auch noch, denn momentan kann nichtmal der arzt spontan sagen, ob das was passiert ist.

Alles Gute für euch ;)

Beitrag von knub 19.04.10 - 09:45 Uhr

ja, du hast recht. ich sollte mir einen termin beim arzt machen. heute morgen war mir total übel und ich habe durchfall, vielleicht kommen die schmerzen und das gefühl auch von einem magen-darm infekt?
ich weiß eben nie so genau, wann meine tage kommen, weil mein zyklus noch so unregelmäßig ist. habe den letzten schon nicht richtig getraut, weil es eben so wenig war...

lg
knub

Beitrag von hoernchen123 19.04.10 - 09:18 Uhr

So rein von den Symptomen würde ich eher zu Zyste tendieren. Ich hatte schon oft Zysten un es fühlte sich immer so an, wie du es beschreibst. Aber das muss ja nix heißen!

Geh zum Frauenarzt, sag dem, dass du eine Zyste vermutest, aber auch dass du mehr schlecht als recht verhütest. Nur Zervixschleim allein ist viel zu unsicher, aber das weißt du ja sicher. Versuch doch,ob du das Messen wenigstens ab und an hinbekommst, ist besser als gar nichts.

Wenn du an diesem Wochenende den ES vermutest, wäre es zum Testen (aber auch für Schwangerschaftsanzeichen) zu früh. Auch wenn der ES am letzten Samstag war, wäre es noch etwas früh zum Testen und du kannst ein (falsch) negatives Ergebnis bekommen. Frühtests zeigen ungefähr 10-12 Tage nach dem ES an.

Beitrag von knub 19.04.10 - 09:47 Uhr

ja, ich hatte auch einmal eine zyste und da hatte ich den schmerz aber nicht so im rücken, sondern eher in der blinddarmgegend.
werde wohl zum arzt gehen, du hast recht.
ich weiß, dass zervixschleim alleine nichts ausreicht, werde ab dem nächsten zyklus auch wieder tempi messen, habs diesmal irgendwie verschludert.

lg
knub

Beitrag von hoernchen123 19.04.10 - 13:17 Uhr

Zysten können ziemlich unterschiedliche Symptome haben...ich hatte schon oft Zysten und es war immer anders.Mal habe ich nichts gemerkt, mal Schmerzen in der Gegend um die Eierstöcke, mal Rückenschmerzen, mal Schmerzen wie bei ner Blasenentzündung und auch einmal eine ganz heftige Zwischenblutung.

Beitrag von knub 19.04.10 - 20:56 Uhr

ja, werde wohl mal einen termin beim FA machen. meine zyste musste leider per OP entfernt werden, da sie schon tennisballgröße hatte.

lg
knub