Er isst kaum noch etwas ???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pocahontas82 19.04.10 - 07:47 Uhr

Morgen Mädels,

ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht weiter helfen:-(.
Joshua (17 Monate) war eigentlich immer ein super Esser, bis vor kurzem.
Seit mittlerweile bestimmt gut 6 Wochen wird´s immer schlimmer, statt besser.
Er möchte so gut wie nichts mehr...egal, was ich ihm anbiete, ob Brot, Brötchen mit den verschiedensten Belägen, so gut wie keinerlei gekochtes, dann hab ich auch nochmal Gläschen probiert, aber nichts.
Ich kann ihm kochen, was ich will, auch alles was er sonst super gerne gegessen hat, er will nichts.
Höchstens mal 1-2 Löffelchen und das war´s dann wieder:-(.
Das Einzige, was er mag ist Joghurt und ein bisschen Obst wie Weintrauben und Bananen und das ist auch das, was er immer verlangt.
Er möchte dann immer mit mir an der Hand in die Küche gehen und sagt dann vor dem Kühlschrank "ogurt" (Joghurt) oder zeigt eben auf die Obstschale.

Aber so geht das doch nicht weiter......das ist ja bei weitem keine ausgewogene Ernährung mehr.

Er nimmt zumindest Gott sei Dank nicht ab#schwitz, trotzdem mach ich mir mittlerweile wirklich Sorgen.

Hoffe, ihr könnt mir helfen!

LG
pocahontas

Beitrag von dschinie82 19.04.10 - 07:54 Uhr

Hallo pocahontas,

wir haben sowas auch ne zeitlang gehabt. Da hab ich kochen und machen können, was ich wollte. Er wollte nur den Grieß von Alete oder Joghurt essen... Obst ging auch noch, aber weder Brot noch Brötchen oder sowas hat er mir abgenommen. Als die Phase vorbei war, hatte Tim 4 neue Backenzähne und 4 Eckzähne... das muss sehr weh getan haben und daher hat er nur sowas gegessen, was gut rutscht, wo er nicht kauen muss udn was ein wenig kühlt...
Vielleicht ist es bei euch ja auch so? Das Zähne kriegen hat bei uns auch ca. 2 Monate gedauert. Aber die Phase, wo er fast nur noch Obst und Joghurt gegessen hat, war dann erst zum Ende hin... dauerte vielleicht so 3-4 Wochen...

LG
Dschinie

Beitrag von pocahontas82 19.04.10 - 08:01 Uhr

Hallo,

ja das könnte allerdings sein, denn er bekommt gerade oben seine ersten 2 Backenzähne und 2 Eckzähne...vielleicht liegt´s ja wirklich da dran!
Bin ich nur bisher nicht drauf gekommen, denn er hat ja schon insgesamt sonst 10 Zähne und da war das Essen bisher nie ein Problem.
Aber jetzt bekommt er wie gesagt, oben seine ersten Backenzähne und vielleicht machen die ihm dieses mal doch zu schaffen#schwitz....könnte gut sein, oder?

Mensch....da hätte ich ja echt mal dran denken können:-[!
Hoffe, dass es danach wieder besser wird bzw. dass das wirklich der Grund ist und es dann bald wieder klappt mit dem Essen.

Danke und lg
poca

Beitrag von superschatz 19.04.10 - 08:14 Uhr

Hallo,

das ist denke ich mal wieder so eine Phase. Paul ist jünger, hatte das aber nun gut 2 Monate. Man hat echt nichts in ihn reinbekommen, seine Milchflasche morgens und abends ging immer, das Brot wurde verrümmelt und vermatscht, ansonsten machte er den Mund gar nicht auf. Bananen hätte er aber tonnenweise essen können, was aber nicht geht, da er von zuviel Verstopfungen bekommt.

Und nun ist er momentan ein absoluter Scheunendrescher. Er ist ständig am Esssen. Morgens seine Milch, danach zwei Milchbrötchen, ca. 200-250 Gramm Mittagessen (Nudeln mit Soße usw.), nachmittags 2 Bananen/Zwieback/mal ein Keks/Joghurt, gestern Abend hat er dann direkt noch 1 1/2 Scheiben Brot mit Frischkäse verdrückt und danach im Bett seine Milch getrunken. #schwitz

Die meisten Kids haben ja genügend Reserven, oder ist dein Kleiner so schlank, dass ihr euch ums Gewicht Sorgen machen müsst?

LG
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de

Beitrag von pocahontas82 19.04.10 - 08:18 Uhr

Hallo,

danke für dein Antwort....ist doch beruhigend zu hören, dass es anderen auch so geht.
Ne, er ist Gott sei Dank nicht so dünn, dass wir uns Sorgen machen müssen.
Er ist jetzt 83cm groß und wiegt 12kg.

Also dann hoffe ich, dass es wirklich bald vorbei ist und er dann wieder mein super Esser wird;-)!

Vielen Dank und lg
poca

Beitrag von maschm2579 19.04.10 - 09:57 Uhr

Hallo,

wie wäre es wenn Du mal etwas gelassener an die Sache rangehst?
Hast Du immer gleich viel Hunger? Wieso willst Du das Kind mästen und meinst es verhungert vorm vollen Kühlschrank?

Er wird seine Gründe haben warum er gerade nur dies oder das möchte und kein Brot oder warmes.
Vielleicht bekommt er Zähne und hartes und warmes tut weh?
Er bekommt schon keine Mangelerscheinungen vom wenig essen bzw eintönig essen, der Körper braucht das.

Meine Tochter mochte mal 1 Wochen nur Eier und helle trockene Brötchen. Danach war diese Phase vorbei und es kam die nächste.

Gestern hatte sie einen Anfall von "ich muß Süßigkeiten" essen... keine Ahnung aber dieses Kind kennt im Grunde keine Süßigkeiten udn war quasi den ganzen Tag auf der Suche nach Zucker. Warum? Keine Ahnung aber dann ist das Mittag ausgefallen, es gab eine Wienerwurst und den Rest des Tages mal ungesundes wie Joghurt, Saftschorle und Co... Abends hat sie dann 2 Bratwürste gegessen und ist glücklich ins Bett.

Mach Dir keine Sorgen, und viel viel wichtiger mach kein Thema drauf. Zeig ihm nicht wie wichtig das ist und was er damit erreicht bzw macht. Umso mehr Streß Du machst, desto schwieriger wird es.
Biete ihm zu den Mahlzeiten das an was Du gekocht hast bzw gemacht hast und wenn er nicht will hat er Pech gehabt. Zur nächsten Mahlzeit hat er ja die möglichkeit zu essen...

lg und viel Glück :-)