UMFRAGE: "Beschwert" Ihr Euch im KiGa?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schokoholic 19.04.10 - 08:30 Uhr

Hi,

ich habe mal ne Frage.

Wenn manche Eltern ihre Kinder immer wieder zu früh (= noch ansteckend und krank) in den KiGa schicken,kommt das bei Euch zur Sprache?

Beschwert Ihr Euch,bei den Eltern selbst oder bei den Erzieherinnen?

Also z.B. bei Läusen oder Magen-Darm- nicht die Zeiten eingehalten werden und es deswegen immer wieder die Runde macht und alle angesteckt werden? :-[

Danke und lg,Schoko

Beitrag von vreni5 19.04.10 - 08:34 Uhr

Hi!

Also bei solchen Erkrankungen dürfen bei uns die Kinder generell erst mit schriftlicher Bestätigung vom Arzt wieder in den Kiga.

LG

Vreni

Beitrag von h-m 19.04.10 - 08:39 Uhr

Ich kriege gar nicht mit, welches Kind wann krank wird, und was es hat und wie lange es dann zu Hause bleiben muss... Selbst wenn ich es erzählt bekäme, könnte ich es mir wahrscheinlich weder merken, noch würde ich die Krankheitstage von anderen nachhalten. Soviel Langeweile hab ich nicht.

Beitrag von schokoholic 19.04.10 - 08:51 Uhr

#gaehn

Beitrag von 3wichtel 19.04.10 - 08:53 Uhr

#rofl

Beitrag von perserkater 19.04.10 - 09:23 Uhr

Geht mir auch so.:-) Zumal es keiner Wissen darf was das Kind hat außer der Erzieherin.

Beitrag von juniorette 19.04.10 - 13:08 Uhr

Geht mir genauso!

Beitrag von perserkater 19.04.10 - 09:25 Uhr

Hallo

Bei uns braucht man immer ein ärztliches Attest wenn das Kind krank war. Und wenns nur Erkältung war, wegen jeden Mist musst dann diesen Zettel vorher holen.

Beschweren? Bei den Eltern? Lassen sie ihre Bakterien- und Giftpilzschleuder gefälligst Daheim!#rofl

LG

Beitrag von maggelan 19.04.10 - 09:28 Uhr

Ich äußere Kritik, aber ncoh nie zum Thema Krankheiten.
Da haben wir wegen Waldkiga eh kein Problem.

Aber denk bei gewissen Krankheiten einfach mal an die Inkubationszeit. Da sind die Kinder meisten schon wieder gesund da werden andere krank. Die Ansteckungsgefahr ist halt bereits vor Ausbruch der Krankheit da.

Bei Läusen muss der KIga auch Kuschelecke, Puppenecke und alles was mit Stoff zu tun hat reinigen, sonst werden die Läuse auf diese Weise verteilt.

Und das manche Kinder nicht richtig gesunden dürfen liegt leider an den Arbeitgebern die den Druck auf die Mütter ausüben.
Wenn ich da so meine Freundin und einige Bekannte sehe. Ist nicht schön was die auf der Arbeit sich alles anhören müssen. Nicht nur vom Arbeitgeber, sondern von den Kollegen.

Also muss das Kind eben etwas früher als andere wieder in den Kiga.

Beitrag von rienchen77 19.04.10 - 09:41 Uhr

keine Ahnung... bei uns weiß keiner darüber bescheid wenn einer sowas wie Läuse hat... damit geht man ja auch nicht hausieren... und außerdem sind die Läuse behandelt darf man danach sofort wieder los...man darf bloß die Nachbehandlung nicht vergeßen...

Beitrag von sissy1981 19.04.10 - 09:51 Uhr

In aller Regel weiß ich nur von den nächsten Bekannten welches Kind welches Krankheit in welchem Ausmaß hat und in welchem Umfang der Genesungsprozess voranschreitet - dann kann ich mit den Eltern auch direkt reden.

Beitrag von kate75 19.04.10 - 09:52 Uhr

Hallo Schoko,

also der Inkubationszeiten wegen macht das eher keinen Sinn. Der Kontakt mit einem wieder genesenen Kind macht ja auch nicht automatisch Dein Kind/andere Kinder krank.

Außerdem kommen die Kinder ja nur wieder, wenn der Arzt ein entsprechendes Attest für die KiTa ausstellt, oder ist das bei Euch nicht so? Und ich persönlich kenne keinen Arzt, der so ein Attest verfrüht ausstellen würde.

Was ich mir allerdings nicht unkommentiert anschaue, ist, wenn Eltern mit ihren ganz offensichtlich kranken Kindern in die KiTa kommen, um Bescheid zu sagen, dass sie mit dem Kind zum Arzt gehen/dass das Kind krank ist.

So etwas muss nun wahrlich nicht sein, das provoziert völlig unnötig Ansteckung/die Ausbreitung der Erkrankung, schließlich haben wir heutzutage alle ein Telefon! Und deshalb spreche ich die betreffenden Eltern dann auch an.

LG & alles Gute

Beitrag von twins 19.04.10 - 13:11 Uhr

Naja, bei uns im Kiga weiß eh keiner, welches Kind derzeit krank ist, steht glaube ich unter der Geheimhaltung.

Nur Freunde oder bei Nachbarn bekommen wir das mit....

Aber bei uns ist es eh so, das wir für jeden Pups ein Attest vom Doc benötigen, sogar für jeden Husten! Und wenn ich unser Kind einfach so zu Hause lasse kommt gleich "ist es krank, was hat es, war es schon beim Arzt" neeee....macht nur Urlaub im schrecklichen Kiga....

Grüße
Lisa

Beitrag von loonis 19.04.10 - 13:25 Uhr




Solche Beschwerden sind bei uns noch nie
nötig gewesen ....

Würde mir das auch nicht anmaßen wollen,denn ich kenne doch nicht den Gesundheitszustand der and. Kinder ...

Die Erzieherinnen würden das mit Sicherheit ansprechen,wenn da etwas nicht i.O. wäre

LG Kerstin