Habe nochmal ne Frage zu Kindsbewegungen**WICHTIG**

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hexe201184 19.04.10 - 09:07 Uhr

Guten morgen alle zusammen....,
vor einigen Wochen hatte ich schonmal das ''Problem'', dass mein Kleiner sich nicht so recht rühren wollte. Das war nach wenigen Tagen aber wieder alles vergessen und alles war wie gehabt.
So nun bin ich morgen in der 31. SSW und seid gut einer Woche ist er wieder so verdammt ruhig. War am letzten Montag noch beim Doc und da war alles ok. Baby wog 1400 gr und war ca 40 cm groß.
Meinte Ärztin meinte noch, bis die Kindsbewegungen weniger werden, dauert es bis zur 34 SSW. Meiner fing aber noch am selben Tag damit an. Also spüren tu ich ihn jeden Tag, aber halt vieeeel weniger. Und er tritt auch so gut wie gar nicht mehr.
Hatte das noch jemand von euch, oder kann mir die unsicherheit ein wenig nehmen??
Wei0ß irgendwie immo nicht so recht weiter und hab doch ein bissel angst...
Liebe Grüße Nicole

Beitrag von mupfel-83 19.04.10 - 09:09 Uhr

Hast du Trikcs wie du ihn sonst locken kannst?
Ansonsten wächst er vllt grad

Beitrag von hexe201184 19.04.10 - 09:11 Uhr

Ne, dass klappt bei diesen Kind nicht mit dem locken...

Beitrag von live.free 19.04.10 - 09:20 Uhr

Hallo!

Ich bin heute 27+2 und habe das auch IMMER WIEDER. Es treibt einen in den Wahnsinn, nicht wahr?! Ich mache mir dann auch immer solche extremen Sorgen und könnte am liebsten ständig zur Ärztin rennen, aber die ist auch schon genervt nach drei mal Auftauchen ohne Termin. #aerger (War aber nicht alles wegen Kindbewegungen.)
Bei mir ist es auch so, dass ich nur ganz selten richtige "Kicks" bemerke und wenn, dann hält es nur so zwei Tage lang an und dann ist wieder absolute Funkstille. Ich merke dann wieder nur - so wie ganz am Anfang - dieses Gluckern und Blubbern im Bauch und muss dann ruhig bleiben und mir sagen, dass es mein Baby sein wird. Eben so wie am Anfang, als man sich unsicher war.
Locken hilft bei mir auch ÜBERHAUPT NICHT. Ich kann machen was ich will. Mit Absicht Husten, was Kaltes trinken, am Bauch rütteln, Musik drauf... Es bringt ABSOLUT GARNICHTS. #schmoll

Ich kann also sehr sehr gut nachvollziehen, wie Du dich fühlst. Leider weiss ich auch nicht, an was es liegen kann. Ich habe zwar eine Voderwandplazenta, aber man weiss ja, dass man das Baby auch anders spüren kann - deutlicher, richtig mit Beulen. Aber das hält nur so kurz an.

Werden wir wohl einfach hoffen müssen das alles in Ordnung ist. Obwohl das sehr sehr sehr sehr schwer ist. #schmoll

Ach menno... Möchte auch mal wieder so richrtig von innen in den Bauch geboxt werden.

Ganz ganz liebe Grüße,
Stefanie & Keksi (28.SSW)

Beitrag von canadia.und.baby. 19.04.10 - 09:20 Uhr

Wenn du angst hast , fahr zum fa und lass nachgucken!

Beitrag von live.free 19.04.10 - 09:25 Uhr

Ich spreche auch mal im Namen von "hexe":

Man kann das aber nicht machen. Es geht nicht! Wenn es so ist, wie bei uns, dann können wir doch nicht einmal pro Woche bei unserem FA auftauchen und sagen: "Ich mach' mir schon wieder 'nen Kopf! Es ist so ruhig, können Sie mal nachschauen?!" Da fliegt man ja irgendwann aus der Praxis. Selbst ich verstehe, dass das einen Arzt/eine Ärztin tierisch nerven würde, weil man dann eben denkt, dass die Frau nicht auf die Natur vertraut. Naja, und irgendwann angemotzt werden von FA möchte ich auch nicht werden oder vielleicht noch gesagt bekommen, dass es ja jetzt wohl langsam reicht oder so.... Es ist leider nicht so einfach, wenn so etwas STÄNDIG passiert.

War, wie gesagt, auch schon mal wegen der fehlenden Kindbewegungen bei meiner FÄ und wäre schon beinahe ein zweites Mal gegangen. Es ist nicht so einfach. Kann ja net alle paar Tage da aufkreuzen.

Beitrag von canadia.und.baby. 19.04.10 - 09:33 Uhr

Dann solltet ihr euch aber einen anderen Arzt suchen.


Meiner hat immer gesagt wenn wir sorgen haben es könnte was nicht stimmen oder es sind keine Bewegungen mehr spürbar sollen wir lieber einmal mehr kommen als zuwenig , dafür wäre er ja da!

Beitrag von hexe201184 19.04.10 - 09:45 Uhr

also diese Vorderwandplazenta habe ich auch, aber die habe ich von anfang an, also kann es ja nicht sein, dass dies jetzt der Grund für weniger spürbare Kindbewegungen ist.
Mein Arzt meinte auch ich soll kommen, wenn was ist, aber dass macht doch nicht immer gleich direkt. Ich mein es gib ja auch sachen in der SS bei denen man sich sorgen macht, obwohl sie vollkommen normal sind. Nur weiß man es vielleicht nicht, weil es Z.B. ie erste SS ist so wie bei mir..., da kann man ja erstmal nachfragen bevor man ''unnötig'' zum Doc rennt.
Aber dennoch danke für die Antworten und das Verständnis, dass doch jemand für mich aufgebracht hat, da es ihr scheinbar haar genau so geht wie mir. ;-)
Wünsche allen noch einen schönen und sonnigen Tag.
LG Nicole

Beitrag von live.free 19.04.10 - 09:45 Uhr

Ich hab ne ganz liebe FÄ, wirklich!

Aber mal ehrlich: wenn Du einmal pro Woche zu deinem Doc gehen würdest wegen zu wenig Kindsbewegungen und es wäre dann immer alles in Ordnung, dann würde auch er nach dem 5. unerwarteten Besuch mal sagen, dass Du nun aber ruhig mal vertrauen kannst. Der kommt / käme sich doch dann auch verarscht vor.

Beitrag von hexe201184 19.04.10 - 09:49 Uhr

Richtig!!!!!!!!!!!!!!!
Und so wie es aussieht sind unsere kleinen von der ruhigen sorte...#schmoll
es ist nur echt verwirrend, wenn man liest, mein Kind hat mich de ganzen Tag getreten und de Organe neu sortiert...., da frage ich mich, wann es meiner mal für nötig hält, sich so richtig bemerkbar zu machen.#kratz
Ich mein die SS ist ja nun auch net mehr soooo lange.

Beitrag von live.free 19.04.10 - 09:58 Uhr

Ja, mir geht es genauso, wenn ich solche Sätze bei anderen lese. Ja, und das mit der VWP sehe ich auch so wie bei Dir. Wir hatten sie ja von Anfang und wir wissen, dass wir das Kind auch anders spüren können.
Jupp, wir haben sicher eben beide ein Baby von der ruhigeren Sorte. Da können wir nur hoffen, dass sich das dann auch nicht ändert wenn sie draussen sind. :-p

Und nochmal zur FÄ: Ich hab echt ne ganz ganz liebe und verständnisvolle FÄ, aber wenn man eben einmal pro Woche käme und es wäre eben immer alles i.O., dann würde SELBST ICH als FÄ mal irgendwann sagen: "Also Frau xyz, nun vertrauen sie doch mal und blabla und sie sehen doch, dass alles gut ist...." Ist halt nicht so einfach.

Da müssen wir durch. #liebdrueck #blume

Beitrag von hexe201184 19.04.10 - 10:14 Uhr

naja und wenn dann wirklich mal was ist, glauben se einem nicht bzw nehmen einen nicht für voll und das möchte ich in keinem Fall.
Ich mein ich in dazu noch Krankenschwester und weiß was alles so passieren könnte und das macht einem das ganze nicht leichter...;-)
Oh man, wie haben meine Eltern immer so schön gesagt, '' Kleine Kinder Kleine Sorgen, große Kinder große Sorgen.'':-p
So langsam verseh ich, wie sie das gemeint haben.#rofl
#liebdrueck und noch einen schönen #sonne - Tag