Mit dem schönen Wetter häufen sich nun auch die Verletzungen der Kids!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stern5555 19.04.10 - 09:28 Uhr

Hallo,

ich hab noch 10 Wochen bis ET und meine zwei Großen wechseln sich wohl ab was die Verletzungen angeht. Meine 6jährige ist letzte Woche vom Auto angefahren worden, weil der Depp nicht geguckt hat. Ist zum Glück bis auf ein leichtes Schleudertrauma nichts gewesen, nicht mal nen Kratzer hatte sie. Anzeige läuft, wir haben ja nicht umsonst verkehrsberuhigte Zonen.
Und mein 7jähriger ist gestern auf dem Spielplatz beim Campingplatz vom Drehkreisel gefallen und hatt einen Kratzer an der Backe, ansonsten hat man mittags noch nichts gemerkt. Heut nacht hat er dann geschrien sein Auge tut weh, heute morgen gleich zum Augenarzt. Riesenwunde auf der Hornhaut. Sag ja die wechseln sich jetzt ab, kaum wirds Wetter schöner. Aber so lernen sie und werden groß.

Mir geht soweit ganz gut, fühl mich zwar wie Free Willy, aber ansonsten eigentlich super. Bis auf sämtliche Übungswehen, aber auch die sind zu ertragen.

Hoffe bei euch siehts ein wenig besser aus als bei uns gerade.

LG
Karo

Beitrag von linagilmore80 19.04.10 - 09:30 Uhr

Neee, bei uns wechseln sich die Mädels auch mit solchen Schoten ab. Schließlich soll Mama ja keine Langeweile bekommen ;-) :-p

LG,
Lina

Beitrag von stern5555 19.04.10 - 09:45 Uhr

Ich glaub Langeweile kommt bei uns tatsächlich nicht auf. Und schließlich ist es wichtig das nix größeres passiert. Wir waren ja alle mal Kinder.

Sie hat aber auch gelernt warum ich keine Ausnahmen mache was den Helm angeht. Sie sagt immer sie kann doch fahren und fällt nicht hin für was sie den Helm anziehn soll.

Jetzt versteht sie mich, wenn ich sage nicht du bist die jenige die nicht fahren kann, sondern dein Umfeld ist das was dir Schaden zufügen kann. Und mit Helm ist man doch geschützter als ohne.

Beitrag von nalle 19.04.10 - 09:32 Uhr

> Meine 6jährige ist letzte Woche vom Auto angefahren worden, weil der Depp nicht geguckt hat. Ist zum Glück bis auf ein leichtes Schleudertrauma nichts gewesen, nicht mal nen Kratzer hatte sie. Anzeige läuft, wir haben ja nicht umsonst verkehrsberuhigte Zonen.<


Du bezeichnest Deinen Sohn als Depp,aber schiebst es dann auf den Autofahrer ?#klatsch

Weiteres hab ich erst gar nicht gelesen,weil ich den satz schon hammer fand !

Mein Sohn ist ein Depp,weil er nicht aufgepasst hat #schock

Beitrag von steffi-1985 19.04.10 - 09:35 Uhr

Ich denke sie meint mit Depp eher den Autofahrer.

Beitrag von muckelina81 19.04.10 - 09:35 Uhr

ich denke nicht das sie ihren Sohn als Depp betitelt#augen
Der Autofahrer war damit gemeint#klatsch

Beitrag von kitty71 19.04.10 - 09:36 Uhr

Also ich hab das so verstanden, dass der Autofahrer der Depp ist #kratz

Beitrag von nalle 19.04.10 - 09:37 Uhr

Für mich erscheint es eindeutig,dass Sie Ihren Sohn als Depp bezeichnet.Weil er nicht aufgepasst hat und über die Strasse ist !

Beitrag von stern5555 19.04.10 - 09:39 Uhr

ja genau und deswegen ist meine Tochter angefahren worden weil mein Sohn über die Straße gefahren ist. Schon klar

Beitrag von kitty71 19.04.10 - 09:39 Uhr

Für mich erscheint es eindeutig, dass es anders gemeint war...
Und für viele andere auch...

Beitrag von prinzesschen29 19.04.10 - 09:57 Uhr

Könnt ihr alle nicht lesen #kratz#kratz#kratz#kratz#kratz

"Meine 6-jährige ist angefahren worden weil der Depp nicht geguckt hat", klingt nicht so als wenn ihr Sohn angefahren worden wäre, oder?????????????????????????????????????

Wo ist da der Zusammenhang. Oh man einigen scheint die SS in den Kopf oder besser gesagt in die Augen zu steigen.

Beitrag von prinzesschen29 19.04.10 - 09:37 Uhr

Wer lesen kann ist klar im Vorteil #klatsch. Sie hat geschrieben ihre Tochter wurde angefahren weil "der Depp" (also der Autofahrer) nicht geguckt hat!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das hat nichts mit ihrem Sohn zu tun!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von stern5555 19.04.10 - 09:38 Uhr

lesen und nicht meckern, der Depp ist der Autofahrer!!!

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Mein Sohn hat ja nicht meine Tochter angefahren.

Beitrag von steffi-1985 19.04.10 - 09:37 Uhr

Hi.

Bei uns ist es im Moment genauso. Meine Kleine ist zur Zeit irgendwie etwas tollpatschig und fällt ständig hin, irgendwo runter oder rennt gegen irgendwas wieder. Ich hab langsam das gefühl das sie testet wie fit die Mama noch ist. Aber das gehört halt einfach dazu, meine Mama meinte das ich in dem Alter auch ständig irgendwas hatte.

Lg Steffi

Beitrag von stern5555 19.04.10 - 09:42 Uhr

so ist es auch. Ich kam auch ungefähr in dem Alter mit ner Platzwunde am Kopf von der Schule weil ich meinte ich muss mit Lackschüchhen rennen. War dann doch nicht ganz so einfach.

Fit bin ich noch, aber hinterher rennen schaff ich nicht mehr. Aber es wundert einen doch immerwieder wie schnell Kinder so etwas weg stecken, meine Tochter wollte schon am nächsten Tag wieder Inline skaten und Fahrrad fahren. Durfte sie nicht mit Schleudertraume und Mama musste dann das gezicke mit machen. Denn wir sind ja dann immer schuld.

Beitrag von steffi-1985 19.04.10 - 09:45 Uhr

So schwer verletzt sich meine zum Glück ja net. Bei ihr geht es mehr so um aufgeschlagene Knie, missglückte Bremsversuche mit dem Fahrrad an der Wand und Beulen ohne ende (weil irgendwie immer ein Türrahmen oder ähnliches im weg ist). Das ist ja dann meistens nach ein paar Minuten wieder vergessen. Aber die paar Wochen schaffen wir jetzt auch noch und dann kann mama auch wieder hinterher rennen.

Lg

Beitrag von stern5555 19.04.10 - 09:48 Uhr

Na klar schaffen wir das. Es löst sich ja schon amüsant, aber die Kinder sind schon arm dran. Bis letztes Jahr waren es bei uns auch nur Beulen und Schürfwunden, jetzt sind se halt schon schneller und sicherer, da kommt dann auch noch das ein oder andere dazu.
Ich hoff es hält sich in Grenzen und es passiert nichts größeres. Wir können Sie halt auch nicht einsperren und man kann nicht immer und überall dabei sein.

LG