Ich krieg den wunden Hals / Achseln nicht in Griff - bitte Helfen !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sarahconnor 19.04.10 - 10:34 Uhr

Hallo ihr lieben,

wir haben zwar schon immer mal ne wunde Halsfalte gehabt, vom spucken, da immer nass, aber abends Weleda Wundcreme drauf geschmiert, dann wars meist am nächsten Tag weg.

haben vor 3 Wochen mit der Beikost (Karotte) angefangen, dann gabs Karotte-Kartoffel. dann wurde die Halsfalte so dermaßen rot, entzündet, dass ich beim KiA war, sie meint, es sei keine allergische Reaktion, sie hat halt dünne empfindliche Haut, ich soll weiter mit der normalen Tagespflegecreme eincremen.

wurd immer schlimmer. hab dann wieder wundcreme drauf gemacht.

zwischendurch haben wir auch mit der Beikost aufgehört und es wurde auch ein wenig besser, aber jetzt sind seit gestern wieder die Achseln richtig rot, entzündet (und nicht nur in der Falte sondern die ganzen Achseln) und auch der hals ist richtig schön wund.

war letzte Woche nochmal beim KiA, da sagte sie genau das gleiche. ich soll normal cremen, evtl. Penaten. hab ich jetzt wieder drauf geschmiert und heute morgen ist es wieder schlimmer.

beim Hautarzt hab ich erst nächste Woche einen termin bekommen :-(

was soll ich denn jetzt schmieren ? hab hier auch von Schwarztee gelesen ?!?

ich weiss bald gar nimmer, was schmieren :-(

meine Arme maus.

lg
sc

Beitrag von isa-1977 19.04.10 - 10:40 Uhr

Hallo,

ich mache da immer Babypuder drauf, damit das trocken bleibt. Nach 1-2 Tagen ist von der Rötung meistens nicht mehr zu sehen. Wenn Du schmierst, dann wird es ja wieder feucht und die Falte sollte ja trocken sein...

Schwarzer Tee könnte auch helfen. Der hilft ja bei so vielen Sachen, wie z. B. wunder Popo, entzündetes Auge. Probiers einfach mal.

Gute Besserung

LGe Isa

Beitrag von magic84 19.04.10 - 10:42 Uhr

Hallo.

Unsere KiÄ hat uns gegen Wundsein im Achselbereich usw.Tannolact Lotio Schüttelmixtur aufgeschrieben. Das trägst du 1-2 mal am Tag ganz dünn auf. Bei meinem Kleinen war aber meist nach einer Anwendung alles wieder gut.

Über Schwarztee kann ich dir leider nichts sagen, aber hier im Forum bekommst du bestimmt noch mehr Antworten;-).

Liebe Grüße und Gute Besserung fürs Mäuschen, Magic

Beitrag von mutsch09 19.04.10 - 10:42 Uhr

Hallo,

also ich kann auch nur sagen pudern, pudern, pudern.

Rote feuchte Stellen sollte man trocken halten, also Wundpuder drauf. War ja sicher beim Bauchnabel auch so.

Trockende rissige Stellen immer schön cremen.

Hat bei uns immer geholfen, obwohl mein Kleiner auch zu Neurodermitis neigt.

LG

mutsch09

Beitrag von melli1509 19.04.10 - 10:44 Uhr

Hallo sc,

meine Hebamme hat mir von Penatencreme abgeraten. Wir nehmen immer Bepanthen Wund-und Heilsalbe, die wirkt super. Die Halsfalte ist meist nach ein paar Stunden wieder besser.

Lg melli mit Annalena

Beitrag von bunteblume 19.04.10 - 10:50 Uhr

Hallo,

ich finde es hört sich nach einer Nahrungsmittelunverträglichkeit an. Fütterst du jetzt was anderes oder immer noch Karotte-Kartoffel? Du schreibst ja selber das es besser wurde, wenn du mit der Beikost aufgehört hast !!!

Würde mich nicht mit dünner Haut abwimmeln lassen, sondern der Sache auf den Grund gehen. Vielleicht hast du ja noch eine Hebamme die du mal anrufen kannst?

LG

Beitrag von sarahconnor 19.04.10 - 11:25 Uhr

ne, ich hab die Beikost sein lassen, hab dann wieder angefangen mit Pastinake - Kartoffel ein paar Löffelchen,
aber gestern hat sie nichts bekommen, da wir den ganzen Tag unterwegs waren und trotzdem ist es heute wieder schlimmer.

die Hebi weiss auch keinen rat mehr ausser Babypuder und Babyöl (von Bahnhofsapotheke) pflegend, hab ich schon alles ausprobiert, finde, es wurde zwar erst besser, aber dann wars so dermaßen trocken, dass die haut sich schuppte und rissig wurde.

dann hab ich die pflegecreme wieder drauf gemacht und dann wurde es wieder schlimmer. es geht immer so hin und her.

daher hab ich jetzt einen Hautarzt termin aber halt leider erst nächste Woche !

Beitrag von bunteblume 19.04.10 - 11:29 Uhr

wenn sie gestern nichts bekommen hat kann aber doch noch Nahrung vom Tag davor vorhanden sein. Oder du hast was gegessen was sie nicht verträgt (weil du ja noch stillst), z.B. Kuhmilch ?Oder sie verträgt die Kartoffel nicht???

Beitrag von sarahconnor 19.04.10 - 11:57 Uhr

ja, mein Gefühl sagt mir auch, dass es an der Kartoffel liegt.

aber in den anderen Gläschen ist dann nur noch Reis oder Nudeln drin. mit Gemüse und Fleisch, das wollt ich ihr nicht antun.

ich werd jetzt mal rezepte suchen, wo ich ihr selberkochen kann, ohne kartoffel.

Beitrag von bunteblume 20.04.10 - 11:13 Uhr

ich würde erstmal nur ein Gemüse - nicht Möhren- geben. Ohne Kartoffel. Und dann mal sehen ob´s besser wird.

Beitrag von schwilis1 19.04.10 - 10:58 Uhr

wenn es während einer beikostpause besser wird und während der beikost schlimmer dann stimmt da wohl was nicht oder? ob es dann nur an der haut liegt wag ich zu bezweifeln.
Beinwellsalbe soll gut sein...

Beitrag von sarahconnor 19.04.10 - 11:22 Uhr

nein, sie bekommt keine Beikost, stille voll.
daher wundert es mich auch, dass es jetzt wieder schlimmer ist.

:-(

Beitrag von bunteblume 19.04.10 - 11:26 Uhr

Vielleicht hast du was gegessen / getrunken was sie nicht verträgt? Milch z.B.???

Beitrag von sarahconnor 19.04.10 - 11:58 Uhr

Milch trink ich nur, einen Schluck in den Cafe und das seit jeher.

kann nur vom essen gestern sein, weil wir auswärts gegessen haben ?!?

Beitrag von nisivogel2604 19.04.10 - 12:55 Uhr

tupf es mal mit schwarzem tee ab und lass es dann lufttrocknen. das hilft richtig gut.

lg

Beitrag von ani771 19.04.10 - 14:09 Uhr

Ich kenne das mit den wunden Achseln!
Meine Hebamme hat mir Lavendelsalbe gegeben, die hab ich 2-3x täglich, nachdem ich die Achseln getrocknet habe, drauf geschmiert. Das hat sehr gut geholfen!
Ach ja, föhn die Achseln 1x täglich trocken-- das mögen die meisten auch gern! Vor allem nach dem baden!!

Gute Besserung!!!
Anja

Beitrag von lenarina 19.04.10 - 18:00 Uhr

A besten ist es, wenn du die falten gut trocken hälst! Ich würde sie mit Schwarztee waschen, da die Gerbsäure heilt und anschließend Trockenföhnen!
Alternativ, kannst Du sie auch noch mit Mutterlich einreiben, aber immer gut Trockenföhnen!
Puder kann ich garnicht empfehlen, da sie Krissel bilden und die durch Reibung wieder wund machen können!
Viel Erfolg!

Beitrag von liisu 20.04.10 - 08:10 Uhr

Bei uns hilft Babybalsam von Tautropfen. Ist dann nach spätestens 1 Tag weg.