Was ist ALG I?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sonnenstrahl1 19.04.10 - 10:47 Uhr

Hallo
Bei meiner SM stellt sich gleich jemand für ein kleines Appartement vor. Es wurde ihr am Telefon gesagt das dieser Mann ALG I bekommt. Jetzt fragte sie mich, was das ist. Wir kennen uns damit zum Glück nicht aus.

Kann mir das jemand erklären was ALG I und ALG II und HArz 4 ist? Wo liegt der Unterschied?

LG
Jelena

Beitrag von king.with.deckchair 19.04.10 - 10:52 Uhr

http://www.gidf.de/

Wikipedia ist ebenfalls ein hilfreicher Geselle:

http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslosengeld_(Deutschland)

http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslosengeld_II

Hartz 4 bekommt übrigens kein Mensch, auch wenn alle Welt von "Hartz 4-Empfängern" redet.

Beitrag von michi0512 19.04.10 - 10:53 Uhr

ALG1 ist das normale arbeitslosengeld. sprich der mann hat bis vor wenigen wochen/monaten arbeit gehabt.

sollte er binnen einer gewissen keine neue arbeit finden bekommt er dann ALG2/hartz 4.

ALG2 ist weitaus weniger wie das normale Arbeitslosengeld (1)

glg

Beitrag von windsbraut69 19.04.10 - 11:06 Uhr

"ALG2 ist weitaus weniger wie das normale Arbeitslosengeld (1) "

Nö, nicht grundsätzlich.
Der ALGI-Anspruch kann auch unter dem ALGII-Bedarf liegen.

Gruß,

W

Beitrag von manavgat 19.04.10 - 11:27 Uhr

Das ist Arbeitslosengeld 1.

Bedeutet für die Vermieterin ein erhebliches Risiko, sollte die Wohnung für eine Person bei späterem ALG 2-Bezug (Hartz4) zu teuer sein, d. h. oberhalb der genehmigten Miethöhe liegen.

Einer Privatperson würde ich von dieser Vermietung (mein Arsch ist mir näher als mein Hemd) abraten.

Gruß

Manavgat

Beitrag von bini31 19.04.10 - 20:30 Uhr

Hallo,
ich bin mal neugierig. Darf ich mal fragen was du von Beruf bist? Du weißt auf jede rechtliche Frage eine Antwort.;-)

LG Bini

Beitrag von manavgat 20.04.10 - 09:41 Uhr


Ich muss sagen, dass es gerade im Recht erhebliche Untiefen gibt und vieles von dem, was ich weiß Erfahrungswissen ist.

Was diesen Thread hier anbelangt: da ich früher mal vermietet habe und meine Mutter dies heute noch macht, gibt es gerade im Mietrecht einiges was wir schon leidvoll erfahren mussten...

Wenn ich etwas weiß, dann das: es gibt eine Menge (gerade bei Verträgen) wo es sinnvoll ist jemande zu fragen, der was davon versteht. Auch wenn es erst mal Geld kostet.

LG

Manavgat

Beitrag von bini31 20.04.10 - 23:19 Uhr

Danke für Deine Antwort. In Bezug auf Mieter, da kann ich auch ein Lied singen. Mein Chef besitzt sage und schreibe 12 Mehrfamilienhäuser, ich kontrolliere u.A. die Mieteingänge, da kannst Du Dir an einer Hand abzählen, wer pünktlich oder überhaupt bezahlt, das sind manchmal Zustände, da stehen einem die Haare zu Berge. Auto wird neu gekauft, aber 5 Mieten um Rückstand! #schock Ich möchte kein Vermieter sein.

LG Bini