Wer gibt Folgemilch?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von billche 19.04.10 - 11:27 Uhr

Hallo,

jetzt noch eine kurze Frage.

Mein Kleiner (14 Monate) mag nicht mehr so gerne Milchbrei abends.

Ich schmiere ihm dann ein Brot, aber davon ist er jetzt nicht sooo viel, am Ende spielt er nur damit rum. Er isst nur ein paar Löffel davon.

Dann wird er jetzt neuerdings nachts wach und will eine Flasche haben, die er morgens auch nochmal bekommt.

Im Moment gebe ich noch die 1er Milch von Hipp. Sollte ich vielleicht mal auf die 2er umstellen? Ich weiß was hier so geschrieben wird über die Folgemilch aber meine Frage hat auch einen anderen Hintergrund:

Mein Sohn wiegt jetzt nicht sooo viel, er braucht schon mehr Kalorien als andere Kinder und jetzt, da er auch viel rumläuft ja eigentlich auch ein wenig mehr.

Würde gern mal die Folgemilch ausprobieren, ist die im Geschmack auch anders?

Bitte gebt mir mal Tipps,

LG
billche

Beitrag von babygirlalicia 19.04.10 - 11:33 Uhr

versuch mal die hipp gute nacht milch/ morgenmilch. die war bei meinem sohn sehr gut.

Beitrag von maschm2579 19.04.10 - 11:41 Uhr

Hallo,

ich würd mich da nicht auf andere verlassen sondern das machen was mein Bauchgefühl sagt.

Meine Tochter bekommt Abends die 3er von Hipp Probiotik und Morgens Minus L Milch.

Jetzt ist sie 2 Jahre und trinkt von ganz allein immer weniger. Gestern waren es z.B. nur noch 100 ml, sonst waren es 200 ml

Jedes Kind ist anderes und wenn andere Eltern dir raten: gib lieber Apfelschorle als Milch, machst Du es ja auch nicht ;-)

Die ist nicht anderes im Geschmack, ich habe alle Milchsorten probiert #hicks

lg Maren

Beitrag von maschm2579 19.04.10 - 11:42 Uhr

Mein Nachtrag:

meine Tochter bekommt die Milch vorm schlafen, dann Zähne putzen und dann ins Bett. Nicht im Bett bzw Nachts!!!! In dem Alter deines Sohnes hat sie eine gute Nacht Flasche getrunken, auch noch Nachts z.T. aber wegen der Zähne haben wir es abgeschafft

Beitrag von billche 19.04.10 - 12:06 Uhr

Danke erstmal für deine Antwort.

Ich biete meinem Sohn die Milch auch vorm Schlafen an, aber da möchte er einfach nicht, da er vom Brot erstmal noch satt ist und nicht mehr so richtig Hunger hat. Im Moment kommt der dann nachts manchmal, dann trinkt er die Flasche richtig gerne, weil er so nen Kohldampf hat.

Ist im Moment so eine Phase denke ich, die wieder vergeht, aber ich denke, ich werde morgen mal einfach die Folgemilch holen! Eben weil er so ein Zarter ist!!

LG
billche

Beitrag von agrokate 19.04.10 - 13:10 Uhr

Hallo Billche,

meine Tochter (2 Jahre) bekommt auch noch ihre Morgenflasche und nach Bedarf abends:-p!
Da sie diese aber relativ schnell wegzischt und sie immer noch ihre Pre trinkt, habe ich damit kein Problem!
Meine Kleine liegt seit der U5 mit ihrem Gewicht auch im unteren Drittel und unser KiA wollte mich auch zu 2er Milch überreden#schwitz!
Was ich nicht getan habe, weil in diesen ganzen Folgemilchsorten ein Mehr von Glucose, Maltose, Kristallzucker enthalten ist,
daß ernährungspsychologisch (meiner Meinung) nichts bringt!
Ernähre Dein Kind ausgewogen und er wird sich das holen, was sein Körper braucht!
Es gibt eben auch schlanke, schmale Kinder#ole!

Mein Tipp:Bleib bei Deiner 1 er Milch!

GLG,agrokate!

Beitrag von minishakira 19.04.10 - 13:38 Uhr

hi,
unser bekommt morgends und abends milupa ab ein jahr.nachts wird er so gut wie nie wah und wenn - dann gibts wasser.
würd er mehr brauchen würd er brot auch essen.;-)
lg kathy

Beitrag von 19021982 19.04.10 - 15:17 Uhr

hi,

warum gewöhnst du ihn nicht langsam an Kuhmilch?
Myriam trinkt seit dem sie 13 Monate ist ihre Kuhmilch und da je nach Bedarf bis zu 500 ml am Tag. Ist doch nu echt kein Problem!

Ich weiß das andere der Meinung zuviel Eiweiß usw. Aber wir bracuhen a) die Kalorien, da schlechte Esserin und b) das Gewicht ist sowas von normal und c) Kinder holen sich was sie brauchen.

LG

Simone