Unser Hund wird eingeschläfert...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von eifelkind 19.04.10 - 12:21 Uhr

Hallo zusammen!

Am Donnerstag wird unsere alte Hündin leider eingeschläfert. Der Tierarzt kommt zu uns nach Hause. Eine Freundin wird in dieser Zeit kommen und unsere beiden Jungs (3 1/2 und 2 Jahre alt) zum Spielen abholen. Ich möchte nicht, dass hier Unruhe ist, wenn unser altes Mädchen stirbt :-(. Mein Mann wird sie dann begraben.

Wie erkläre ich meinen Söhnen, dass Sultan plötzlich nicht mehr da ist? Ich möchte ihnen nicht im Vorfeld sagen, was passiert, wenn sie weg sind weil ich befürchte, dass sie das irgendwie mit sich in Verbindung bringen könnten.

Wer hat einen Tipp? Ich möchte sie nicht anlügen und auch keine wilden Stories erfinden. Kindgerecht, sanft und ehrlich...

Vielen Dank und liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von geli03062000 19.04.10 - 12:32 Uhr

Hallo Astrid,

oh Gott, das tut mir echt leid!

Nicht falsch verstehen, aber besser verschiebst Du Deinen Beitrag in Trauer und Trost, dort wirst Du bestimmt mehr Antworten bekommen!

Deinen beiden Süßen könntest Du ja erklären, dass Sultan ganz doll krank ist und leider in den Hundehimmel muss, er von dort aus aber weiterhin auf sie achtet und immer bei Euch sein wird. Sie können sie auch immer am Grab besuchen und mit ihr reden.... Blöd so eine Situation!!

Wünsche Euch ganz viel Kraft und die richtigen Worte es den beiden Jungs zu erklären!

Grüße aus Köln,

Angelika

musst Du es so sagen wie es ist, dass

Beitrag von yozevin 19.04.10 - 12:51 Uhr

huhu

weiß zwar nicht, wie du das deinen kleinen erklären könntest, denn soweit ist bisher ja keiner von meinen zweien, aber ich fühle ganz doll mit dir.... mein alter dicker hundi ist vor knapp 2 wochen eingeschläfert worden und es tat wahnsinnig weh!

ich denke auch, dass es gut ist, das deine jungs nicht da sind und evtl vorher nicht unbedingt wissen, was passieren wird, während sie weg sind.... das macht es für so kleine kinder wohl nur noch schlimmer!

Ich würde wahrscheinlich sagen, das der hund ganz doll krank gewesen ist und ja auch schon lange bei euch war und das es für sie besser war, dass sie in den himmel gehen konnte.... irgendwie so! aber wie gesagt, ich wüsste es auch nicht wirklich!

LG und fühl dich mal #liebdrueck

Yoze

Beitrag von freches_reh 19.04.10 - 12:57 Uhr

Hallo,

wie wäre denn die Möglichkeit im Vorfeld schon zu erzählen das er krank ist und das am Nachmittag der Tierarzt kommt in der Zeit wenn sie spielen siond.

Dann hast du vielleicht auch gute chancen es danach ihnen gut beizubringen das Sultan zu krank war und deswegen nciht mehr da ist.. Wie weit du das ausholst und erklärst wirdst du sicher an den reaktionen deiner kleinen sehen.

Viel Glück und Kraft für die ersten Tage ohne Sultan.

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von 1und1macht3 19.04.10 - 13:45 Uhr

Ich könnte gerade wieder anfangen zu heulen und bei uns ist es jetzt schon fast 2 Jahre her :-(

Es tut mir leid für euch! Ich denke auch, dass du den Kindern erklären solltest, dass sie krank ist und in den Hundehimmel kommt.
Vielleicht könntest du zusammen mit den Kindern einen Brief für Sultan schreiben, in dem jeder schreiben kann, was er ihr wünscht oder was er fühlt.

Ich habe mir alles von der Seele geschrieben und mit in Bonnies Grab gelegt.

Ich wünsch euch viel Kraft für den schlimmen Tag, aber das Leben geht weiter und Sultan geht es dann besser, das ist das Wichtigste!

LG