Eisentabletten / Eisenwert

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von taeboqueen 19.04.10 - 12:29 Uhr

Würd mal gern eure Meinung wissen

Bin in der 20gsten SSW und mein Eisenwert ist zu niedrig -> 10.5
Muss jetzt Eisentabletten nehmen ; (

Wie ist denn euer Wert und wie habt Ihr wenn Ihr auch Eisentabletten nehmen musstet diese vertragen ?

Danke schonmal für euren Input

Liebe Grüüüüüüße

Beitrag von mupfel-83 19.04.10 - 12:33 Uhr

eisenwert 8,7 verträglichkeit miserabel.... ist soweiso lächerlich, da sich der Speicher erst füllen muss und des dauert total lange.. welche sollst nehmen?

Beitrag von mama2006i 19.04.10 - 12:35 Uhr

Hallo!

Bin in dr 35ssw und mein Wert liegt bei 6,4!!!Ich nehm die Ferro Sanol Tabl..Vertrag die ganz gut.Bekommst davon nur dunkleren Stuhlgang.

Nimm die Tabletten mit O-saft ein.Der Körper nimmt da das Eisen besser auf.

Ich trink zusätzlich Traubensaft und esse rote Trauben.

Alles Gute!
Mary

Beitrag von eifelkind 19.04.10 - 12:36 Uhr

Hallo!

Mit Eisentabletten habe ich keine Erfahrung. Ich kann Dir aber den Amecke Mehrfruchtsaft + Eisen empfehlen. Meine Eisenwerte waren auch immer grenzwertig - seit ich den trinke ist alles top.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von dominiksmami 19.04.10 - 12:47 Uhr

mit dem habe ich meinen Eisenwert auch ganz gut halten können.

Wäre nicht der Schwangerschaftsdiabetes dazwischen gekommen, hätts vielleicht sogar gereicht, aber nu gehen Fruchtsäfte ja praktisch gar nicht mehr.

lg

Andrea

Beitrag von eifelkind 19.04.10 - 12:57 Uhr

Hallo Andrea!

Und ich finde, er schmeckt auch gar nicht schlecht.

Das mit der Schwangerschaftsdiabetes ist echt doof. Ich muss auch ein bisschen aufpassen... hatte leicht erhöhte Werte beim Test - also auch für mich keinen Saft o. ä. Komme so aber (bis jetzt) ganz gut klar. Hoffentlich bleibt das so.

Reichte bei Dir auch eine Ernährungsumstellung?

Liebe Grüsse und alles Gute!
Astrid (die auch eine dominiksmami ist ;-) )

Beitrag von dominiksmami 19.04.10 - 13:06 Uhr

Huhu,

zu cool..noch eine dominiksmami *g*.

Ja der Saft schmeckt prima, wir haben ihn oft hier ( also auch ausserhalb der Schwangerschaft).

Nein leider reichte die Ernährungsumstellung bei mir nicht wirklich.

In den ersten Tagen zwar schon, bis auf den Nüchternwert zumindest, aber meine Werte haben sich rasch wieder verschlimmert.

Ich muß zur Zeit 5 mal am Tag Insulin spritzen. Morgens früh und Abends vor dem Schlafengehen Basalinsulin ( Langzeitinsulin um die Nüchternwerte im Griff zu halten ) und vor den 3 Hauptmahlzeiten Normalinsulin.

So haben wir die Werte aber im Moment prima im Griff.

lg

Andrea

Beitrag von eifelkind 19.04.10 - 13:08 Uhr

Oh je... dann drück ich alle Daumen, dass es für den Rest der Schwangerschaft so bleibt und dass Du den Mist dann wieder los bist.

Alles Gute!

Beitrag von dominiksmami 19.04.10 - 13:33 Uhr

das ist lieb, danke!

dir auch alles Gute

Beitrag von dominiksmami 19.04.10 - 12:46 Uhr

Huhu,

ich hatte als Kind und Jugendliche schon immer einen latenten Eisenmangel.

Als Erwachsene gings dann, aber in der ersten Schwangerschaft ist der Wert praktisch von jetzt auf gleich auf 9 runter gefallen.

Damals hatte ich arge Probleme durch die Tabletten, halt die übliche Verstopfung etc.

Diesmal war der Wert dann auf 10,5 und ich muß wieder Eisentabletten nehmen.

Da ich aber diesmal auch eine Menge Magnesium nehmen muß ( meist 600 mg am Tag) habe ich deutlich weniger Probleme *g*

lg

Andrea

Beitrag von liv79 19.04.10 - 13:08 Uhr

Hi,

schön, dass du dieses Mal weniger Probleme damit hast, aber eigentlich behindern sich Magnesium und Eisen gegenseitig in ihrer Aufnahme.
Durch das Magnesium wird sich dein Eisenmangel also nicht verbessert haben ;-)

Beitrag von dominiksmami 19.04.10 - 13:23 Uhr

Huhu,

stimmt, das ist klar.

Aber, solange zwischen den Einnahmen mindestesn 3 Stunden liegen, ist das kein Problem

Und diese 3 Stunden muß ich ja schon allein wegend des L Thyroxin einhalten.


lg

Andrea