Definition aerztliche Behandlung

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von athena2004 19.04.10 - 12:46 Uhr

Hallo allerseits,
kann mir jemand "aerztliche Behandlung" definieren?
Konkret: Ist die Ausstellung eines Rezeptes eine aerztliche Behandlung?

Ich freue mich auf Eure Antworten!

Alles Gute,

Athena

Beitrag von joshmom 19.04.10 - 12:59 Uhr

Nein, eine Behandlung in dem Sinne nicht.

Aber ein Arzt Patienten Kontakt.
Du fragst wahrscheinlich wegen der Praxisgebühr, ja die muss bezahlt werden!
Er verordnet dir ja was aus seinem Budget. Und du musst so gesehen ja erstmal darin aufgenommen werden.

LG
Joshomom

Beitrag von athena2004 19.04.10 - 13:15 Uhr

Danke fuer Deinen Tip - Ich frage nicht wegen der Praxisgebuehr. :-)

Alles Gute,

Athena

Beitrag von rienchen77 19.04.10 - 13:07 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84rztliche_Behandlung

Beitrag von ppg 19.04.10 - 13:10 Uhr

Natürlich ist das Austellen eines Rezeptes eine Behandlung. Was sollte es sonst sein??

Such bei Deinem Problem mit der PKV einen Fachanwalt auf. Hier kann Dir eh keiner weiterhelfen.

Ute

Beitrag von biene81 19.04.10 - 16:24 Uhr

Du fragst ganz sicher wegen eine Rechnung des Arztes und Du bist PP?
Auch das Austellen eines Rezeptes kostet den Arzt Zeit und ist demnach eine "Behandlung".

LG

Biene

Beitrag von athena2004 19.04.10 - 16:42 Uhr

Hi Biene,
die Zeit bezahle ich ihm auch gerne..
Es ging um eine unnoetige Diagnose, die im Rahmen der Behandlung nichts zu suchen hatte und mir Probleme bei der Versicherung eingehandelt hat..
Hat sich aber hoffentlich geklaert, da er mir jetzt ein anderes Schreiben ausgestellt hat.. Hoffen wir es mal..

Alles Gute,

Athena

Beitrag von biene81 19.04.10 - 17:11 Uhr

Hi,

ich hatte Deinen Thread damals gelesen. ABer das hatte ja jetzt mit dieser Frage nichts zu tun, oder?

Beitrag von athena2004 21.04.10 - 20:22 Uhr

Doch - ich habe den Arzt aufgefordert, die Diagnosen zurueckzunehmen und da sagte er, dass er das nicht koenne, da er mich behandelt hat, woraufhin ich entgegnete, dass er mir lediglich ein Rezept ausgestellt hat.
Daher meine Frage, ob es eine Behandlung ist, wenn man ein Rezept ausgestellt bekommt. :-)

Alles Gute,

Atehna