OGT Test Kostenlos ??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dunklerengel 19.04.10 - 13:07 Uhr

Hallo Ihr lieben ,

ich brauch mal ein paar Antworten.

Meine frauenärztin gab mir einen termin zum OGt test und bat mich 26€ mitzubringen da dies angeblich Keine Kassenleistung sei.

Wie war das bei euch ?

Meine freundinn sagte das es eine Kassenleistung ist und dies nicht bezahlt werden muss.

Noch eine Frage Zahlt Ihr Praxis gebühren bei einer normalen Vorsorgeuntersuchung ?

habe so langsam das gefühl das sich meine Frauenärztin einfach nur selbst die Taschen voll macht.

Lg Anja mit Niklas 07.11.2006 und #ei 23SSW

Beitrag von lotosblume 19.04.10 - 13:09 Uhr

Der Glukosetest wird leider immer noch nicht von den Kassen übernommen - aber 26 € ist heftig....in der Regel kostet das nicht ganz so viel.

Ich gebe dir Recht - mache Ärzte drehen ganz schön an der Kostenschraube!!

Beitrag von seikon 19.04.10 - 13:13 Uhr

Generell ist der Test keine Kassenleistung, ausser es liegt eine Indikation vor (z.B. übermäßig großes Kind oder Zucker im Urin).

Einige gesetzliche Krankenkassen (z.B. die Techniker) übernehmen die Kosten aber trotzdem ganz bzw. teilweise.
Frag am besten einfach mal bei deiner Kasse an.

Und ja, Praxisgebühr musst du zahlen. Die reine Schwangerschaftsvorsorge ist zwar von der Gebühr befreit, aber sowie du auch nur eine einzige Frage stellst zählt das als Beratungsgespräch und ist somit gebührenpflichtig.

Beitrag von dominiksmami 19.04.10 - 13:13 Uhr

Hallo,

das kommt auf deine Krankenkasse an.

Meine übernimmt den OGTT auch vollkomen OHNE vorherige Diagnose etc.

Praxisgebühr bezahle ich immer zum Quartalsanfang, egal was für eine Untersuchung gemacht wird.

lg

Andrea

Beitrag von miau2 19.04.10 - 13:56 Uhr

Hi,
also, an der Praxisgebühr verdient deine Ärztin keinen Cent. Sie hat nur die Arbeit damit.

Wirklich REINE Vorsorgetermine sind befreit von der Gebühr. Aber dann wäre sie bei der ersten Frage, bei der ersten Zusatzuntersuchung...fällig. Also käme wohl kaum eine Schwangere drum herum.

Na ja, vielleicht ist es ein Vorteil, chronisch krank zu sein - wer eh alle paar Wochen zum Arzt rennen muss macht sich darüber dann auch keine Gedanken mehr...

Der OGTT wird von einigen Kassen übernommen, von anderen nicht. Auch können ihn wohl einige gratis über den Hausarzt machen lassen. Frag mal deine Kasse, ob sie den Test ganz oder anteilig übernimmt, es werden immer mehr Kassen, die das tun.

26 Euro ist viel, aber liegt noch im Normalbereich dessen, was hier so gepostet wird. Mein Arzt hat 15 Euro verlangt, inkl. dem "Saft".

Viele Grüße
miau2