Wieviel Geld gebt ihr für EUCH aus?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von sonnenschein28w 19.04.10 - 13:28 Uhr

Hallo,

ich habe 2 Kinder ( 4 Jahre und fast 1 Jahr) und bin verheiratet, gehe auf 400 Euro Basis arbeiten und mein Mann verdient Durchschnittlich gut.

Wieviel Geld gebt ihr nur für Euch im Monat aus?

Man denkt so oft an die Family und es ist alles so teuer aber ich leiste mir auch öfters nur für mich was.

Dafür haben wir kein Häuschen und Co. Fahren lieber mal in den Urlaub und legen Wert auf Klamotten, Friseur und Co.
Meine Freundinnen sind da alle so ganz anders als ich, legen kein Wert auf stylische Sachen oder regelmäßige Friseurbesuche oder mal Nägel machen.

Wie sieht es bei Euch aus?

LG Jana

Beitrag von dominiksmami 19.04.10 - 13:32 Uhr

Hallo,

ich bin verheiratet, 34 Jahre alt, Mutter und Hausfrau.

Ich habe im Schnitt 170,- Euro in der Woche zur Verfügung für Haushalt, Tanken, Tiere, Kosmetik, Frisör und co, schwierig zu sagen also wieviel ich davon "nur für mich" ausgebe. Zumal mein Mann das ganz einfach so sieht, das er ja auch was davon hat wenn ich was für mich tue *g*

Wir haben jeder 50,- Euro Klamottengeld im Monat und die gebe ich natürlich auch für mich aus.

Wir haben ein Haus und fahren regelmäßig in Urlaub, ob ich stylisch bin weiß ich nicht, zum Frisör gehe ich so pie mal Daumen alle 6 Wochen. Nägel lasse ich mir schon lange nicht mehr machen.


lg

Andrea

Beitrag von line81 19.04.10 - 13:33 Uhr

Hallöchen,

nen Pauschalbetrag kann ich Dir nicht sagen, aber ich denke auch mal an mich. Ab und an gehe ich auch zum Frisör aber um regelmäßig zu gehen, dazu fehlt mir leider die Zeit und nicht das Geld.

Ich kaufe mir auch immer wieder Klamotten wenn sie mich anlachen #verliebt Hab am WE erst bei H&M bestellt und bis auf eine Mütze für meinen Kleinsten, habe ich nur für mich gekauft...

Ich habe auch mein eigenes Auto. Kaufe gerne Bücher (auch mel etwas teurere) etc.

Mein Mann denkt auch öfter an sich, da ist es nur eben wenn dann Technick-Schnickschnack...#gaehn

LG Line

Beitrag von josili0208 19.04.10 - 13:36 Uhr

Ich gebe mit jedem Kind weniger für mich aus. Letztes Jahr habe ich mir eine teure Nähmaschine geleistet, nur für mich ;-) Ansonsten gehe ich alle paar Monate mal zum Friseur und kaufe mir Klamotten wenn ich welche brauche (oder lande doch wieder nur in der Kinderabteilung #hicks). Im Fitnesscenter habe ich mich aus Zeitmangel wieder abgemeldet.
Ich gönne mir eher ZEIT für mich, das ist wertvoller ;-)
lg jo

Beitrag von josili0208 19.04.10 - 13:38 Uhr

PS: ich bin 33, habe 3 Kinder und arbeite Vollzeit, habe demnach auch genug Geld zur Verfügung und brauche niemanden fragen ;-)
Stylisch bin ich sicher nicht, eher praktisch :-p

Beitrag von nudelmaus27 19.04.10 - 13:40 Uhr

Hallo!

Ich bin zur Zeit daheim (32. SSW) und habe neben Mann noch ein fast 4jähriges Kind. Leider verdient mein Mann trotz 3-Schichten-Vollzeit sehr wenig, so das wir noch Unterstützung bekommen (Kizu, Wohngeld).

Im Monat habe ich ca. 80 Euro für mich, dafür muss ich Klamotten & Schuhe kaufen, Nagelstudio, Kosmetik und Friseur bezahlen. Ich finde es schon sehr knapp aber mehr ist eben nicht da momentan und lieber gebe ich mehr für meine Kinder aus.

Trotzdem würde ich nie ungeschminkt und mit fettigen, herausgewachsenen Haaren und abgefressenen Klamotten auf die Straße gehen!

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von agostea 19.04.10 - 15:40 Uhr

>>Im Monat habe ich ca. 80 Euro für mich, dafür muss ich Klamotten & Schuhe kaufen, Nagelstudio, Kosmetik und Friseur bezahlen. Ich finde es schon sehr knapp ....<<

Ich finde 80€/mtl. rein nur für deine Belange! ziemlich ordentlich, dafür das ihr von der Arge bezuschusst werden müsst.. .....

Gruss
agostea

Beitrag von king.with.deckchair 19.04.10 - 15:54 Uhr

Pass auf - Gleich kommt: "Ist ja nicht von der ARGE!"... Ich finde das auch ungeheuerlich. OK, mir liegt sowieso nichts ferner als diese hässlichen Tussi-Kunstnägel, aber wenn mein Mann sich in Schichten krumm buckeln würde und wir noch Geld vom Staat erhielten, weil ich meinen Hintern aus welchen Gründen auch immer nicht zur Arbeit bewege, dann würde ich von solchem (O-Ton meine Omma) Geschiss erst recht Abstand nehmen!

Beitrag von nudelmaus27 19.04.10 - 20:09 Uhr

Wie gesagt richtig lesen, ich war sehr wohl arbeiten aber ich bin derzeit in der 32. SSW und deshalb daheim! Es gibt nämlich gewisse Zeiten, wo schwangere Frauen nicht arbeiten können aber das scheint dir entgangen zu sein. Und wenn ich dann in diesen Zeiten auf Geld von irgendeinem Amt angewiesen bin, weil mein Mann so wenig verdient, tja dann ist es halt so.

Ansonsten wie gesagt bist du einfach nur niveaulos!

Beitrag von windsbraut69 20.04.10 - 12:28 Uhr

Na, allein der Mutterschutz ist es doch bei Dir gar nicht!

Beitrag von nudelmaus27 20.04.10 - 12:32 Uhr

Ich habe doch gesagt ca. 4 Monate #aha also jetzt die Zeit und dann noch knapp 2 Monate nach der Geburt! Dann kann ich ja wieder stundenweise gehen oder nicht?

Beitrag von windsbraut69 20.04.10 - 14:56 Uhr

Und mit stundenweiser Arbeit verdienst Du (im Gegensatz zu Deinem Mann) dann soviel, dass Ihr trotz einer Person mehr keinen Anspruch mehr habt?

Ist auch egal - gerade für eine kurze Zeit könnte man auch auf Luxus wie Kosmetikerin/Nagelstudio usw. verzichten, wenn man auf staatliche Unterstützung angewiesen ist.

Beitrag von nudelmaus27 20.04.10 - 18:40 Uhr

Stimmt könnte man, muss man aber nicht!

Und ja wenn ich wieder stundenweise arbeite, steht uns nichts mehr zu. Ich bekomme ja nun keine Unsummen von denen, nur eine anteilige Summe.

Beitrag von agostea 20.04.10 - 08:41 Uhr

Muss ja jeder selbst wissen, wie er das Geld unter die Leute bringt. Nur sich dann noch zu beschweren, das es zu wenig ist - da fällt mir nichts mehr zu ein.#aerger
Abgesehen davon, das ich mir bei solch knapper Kasse blöd vor käme, die Kohle in mein Aussehen zu stecken. Da gäbe es sicher sinnvolleres. Aber wie gesagt - das muss jeder selbst wissen.

Gruss
agostea

Beitrag von nudelmaus27 19.04.10 - 19:59 Uhr

Naja so gesehen klingt es erstmal nicht schlecht und ich beschwere mich ja auch nicht.
Ich finde es auch ansich nicht schlimm, dass wir von der ARGE wie du es nennst (eigentlich ist es zum einen die Familienkasse und zum Anderen die Wohngeldstelle) bezuschusst werden, denn mein Mann geht arbeiten und das in Vollzeit und wie gesagt 3-Schichten und wenn er dann nur mit 1300 Euro netto heimgeht, ja sorry was sollen wir machen momentan? Ich fände auch, dass er mehr verdient hätte ;-)! Auch ist es echt blöde gelaufen, dass sich bei mir die Jobverlängerung und das schwanger werden derartig überschnitten hat aber die Geschichte ist echt zu lang. Von daher habe ich kein schlechtes Gewissen zumal ich ja nach der Geburt auch recht schnell zumindest stündlich wieder arbeiten gehe.

Von den 80 Euro muss ich jedoch alles bezahlen, heißt im Klartext es gehen schon mal 45 Euro für die Nägel drauf und vom Rest also den 35 Euro muss alles andere bezahlt werden, heißt eben Kleidung, aller 2 Monate die Kosmetikerin und nur aller 3-4 Monate der Friseur, hoch gerechnet bleiben da für Kleidung im Monat ca. 15-20 Euro finde ich nun nicht die Masse aber gut ich brauche ja auch nicht andauernd was. Marke ist zumindest nicht drin aber man kann ja auch ohne Marke ordentlich aussehen, ne.

Wie gesagt in Zukunft wird sich das ja auch wieder ändern.

Beitrag von manscho 19.04.10 - 21:10 Uhr

"..es gehen schon mal 45 Euro für die Nägel drauf und vom Rest also den 35 Euro muss alles andere bezahlt werden,..."#schock

Ich finde Deine Prioritäten echt seltsam...aber natürlich jedem das Seine#gruebel.

Beitrag von nudelmaus27 20.04.10 - 06:59 Uhr

Hallo!

Ja ich weiß die gute Nageldesignerin ist nicht gerade preiswert, gut wir wohnen in einer Großstadt aber sie macht ihren Job echt super.
Habe zwischendurch auch mal andere preiswertere probiert aber was bringt es mir, wenn ich dann andauernd zu Reparatur #augen muss und das dann wieder extra kostet.

Außerdem würde ich gern ganz auf die Nägel verzichten aber ich mache es weil ich ganz fürchterliche eigene Nägel habe und in dem Beruf wo ich arbeite (wie gesagt bis auf jetzt wo ich bald mein Kind bekomme) mit solchen blöden Nägeln nicht auftauchen kann.

Dafür kostet aber meine Kosmetikerin nur 10 Euro pro Sitzung und ist echt super!

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von valentina.wien 20.04.10 - 21:38 Uhr

Was machst du beruflich?

Beitrag von nudelmaus27 21.04.10 - 07:12 Uhr

Also zuletzt habe ich als Geschäftsleitungssekretärin gearbeitet. Die Firma ist dann leider in Insolvenz gegangen und dann war ich im Einzelhandel (verschiedene Tätigkeiten immer mit Kundenbezug) tätig, da ich leider trotz massenhaft Bewerbungen einfach nichts im Büro gefunden habe.
Tja und da kann man echt nicht abgerissen rumlaufen und Handschuhe täten schon komisch aussehen ;-).

Beitrag von king.with.deckchair 20.04.10 - 07:25 Uhr

"Ich finde Deine Prioritäten echt seltsam."

Vor allem, wenn man staatliche Zuschüsse erhält...

Beitrag von agostea 20.04.10 - 08:38 Uhr

Ne, sorry - deine Haltung leuchtet mir nicht ein. Es ist natürlich dein Gusto, wenn du der Meinung bist, euer ohnehin knappes Geld für Firlefanz auszugeben. Aber sich dann BESCHWEREN - finde ich feist. Ist doch dein Problem, wenn du unbedingt Pornoschaufeln tragen willst.

Gruss
agostea

Beitrag von nudelmaus27 20.04.10 - 09:36 Uhr

Ob das nun wichtig ist oder nicht, muss ja jeder individuell für sich entscheiden. Soll ja auch Leute geben, die sich selbst die Haare schneiden, weil sie den Friseur für Quatsch halten oder?!

Und nochmal extra für dich, ich habe mich hier überhaupt nicht beschwert. Ich habe lediglich gesagt, dass es derzeit eben knapp ist, na und?! Aber ich habe auch gesagt, dass ich damit schon klar komme, da es ja nur für ein paar Monate so ist.

Wenn dir das dann nicht einleuchtet, tja da kann ich leider nichts dafür ;-).

Beitrag von agostea 20.04.10 - 10:44 Uhr

Ja, ist ok. :-)

Beitrag von siebzehn 20.04.10 - 09:45 Uhr

"Pornoschaufeln"

#rofl#rofl#rofl

Beitrag von windsbraut69 20.04.10 - 12:30 Uhr

Schon hart.
Vielleicht suchst Du Dir ein günstigeres Nagelstudio, dann kannst Du wieder alle 4 Wochen zur Kosmetikerin gehen.