ARGE - Betreuungskosten

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von sarah0907 19.04.10 - 13:31 Uhr

Hallo

ich habe eine frage .

gehe seid 2wochen in die Abendschule , bin alleinerziehende Mutter von 2 kinder . mein sohn is 7 und meine Tochter is 2

Mache dort mein Schulabschluss nach

Bekomme ich von der Arge Betreuungskosten für meine kinder?
Habe keine verwandten die abends auf meine kids aufpassen . somit muss ich abends eine betreuungsperson für die kinder haben

nur für mich alleine ist das leider etwas zu teuer


lg sarah

Beitrag von cliffi 19.04.10 - 13:35 Uhr

Wird die Abendschule irgendwie von der Arge gefördert? Wenn nicht hast du es dort angegeben das du jetzt nen Schulabschluss nachholst?

Generell hast du logischerweise einen Anspruch auf Betreuungskostenzuschuß, aber ich denke nur wenn das Amt diese "Maßnahme" auch unterstützt. Dein jeweiliger Arbeitsvermittler müsste dir das haargenau erklären können und dir gegebenenfalls nen Antrag dazu mitgeben können.

Bei mir wollten die keine Abendschule unterstützen #heul

LG Julia

Beitrag von sarah0907 19.04.10 - 13:46 Uhr

ich hatte ein termin bei meinem Berufsberater und dem hab ich gesagt das ich die abendschule besuchen möchte , dadrauf meinte er das wäre eine super Idee ...

mehr kam von ihm nich

LG Sarah

Beitrag von cliffi 19.04.10 - 13:55 Uhr

hmm....
dann isses schwer....
ruf an und lass dir nochmal nen Termin geben.

wenns ein Haupt oder Sekundarschulabschluß ist müssten die das eigentlich übernehmen da es ja ne Maßnahme ist dich für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren (im Vergleich zum Abi).

Fühl ihm noch mal auf den Zahn und sprich ihn ganz direkt drauf an das du das sonst wieder aufgeben musst und weiter zu Hause rumsitzen musst ohne den Abschluß. Dann werden die meist handzahm und versuchen was sie können, eher nehmen se die meisten eh nicht ernst.

Beitrag von at_me 19.04.10 - 20:18 Uhr

das allein reicht leider nicht, du brauchst schon das schriftliche Ok. Sprich nochmal direkt mit deinen Persönlichen Sachbearbeiter, leg dir vorher zurecht warum du unbedingt diesen Abschluss brauchst, einbisschen Druck wirst du sicherlich machen müssen. Denn vorangig sollst du ja dem Arbeitsmarkt zuverfügung stehen.

Beitrag von manavgat 22.04.10 - 09:26 Uhr

Du kannst immer auch einen Antrag auf Übernahme der Kosten beim Jugendamt stellen!

Achtung: es müssen mehr als 15 Stunden in der Woche sein, also nicht vergessen, die Fahrtzeiten mit anzugeben.

Gruß

Manavgat

Beitrag von taria78 21.04.10 - 20:00 Uhr

130 Euro im Monat. Schau mal hier:

http://www.arbeitsagentur.de/nn_26550/Navigation/zentral/Buerger/Familie/Hilfen/Kinderbetreuungskosten/Kinderbetreuungskosten-Nav.html

Haben sie bei mir auch gemacht... dabei musste ich 600 an die Tagesmutter zahlen:-[

Beitrag von manyatta 23.04.10 - 10:58 Uhr

Hallo!

Wende dich doch mal an das Jugendamt.

Eine Freundin von mir ist seit kurzem wieder im Job und hat total beschissene Schichten. In dieser Zeit braucht sie eine Betreuung für ihre Tochter (6 Jahre) und das Jugendamt übernimmt die Kosten, ca. 200 € - abhängig von der benötigten Stundenzahl.

LG