Was brauchen wir alles!?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von black-kitty 19.04.10 - 14:14 Uhr

Hallo

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!
Jetzt sind es nur 5 Wochen und so langsam sollte ich mal meine Kliniktasche packen! ;-)

Was sollte ich unbedingt dabei haben?
Es gibt so viele Listen, aber was braucht man wirklich?
Was ist sinnvoll?

Heute war ich mal in der Drogerie und habe mich dann Binden umgeschaut! Da gibt es jaaaa soooooo viele!
Welche Binden sind gut für den Wochenfluss?
Sie sollen ja ohne Plastik sein!#kratz

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen!
Lg Black #katze

Beitrag von muffin357 19.04.10 - 14:23 Uhr

hi,

die camelia super/nacht sind prima und haben keine folie ... für die ersten tage im KH gibts dort allerdings "surfbretter" -- diese vorlagen gäbs rein theoretisch auch in der windelabteilung im drogeriemarkt, aber mit dem camelie kommst du gut rum, --- oder eben diese Petzi-vorlagen. -- ich hatte damals im KH einfach noch ein paar Surfbretter für zuhause in die tasche eingepackt.

tja: ansonsten braucht man echt weniger, als man denkt in der KH tasche, -- der ganz normale kosmetik/Sanitärkram halt ... + kleidung.

was mir gefehlt hatte war: verpflegung für den Mann während der Entbindung.

ich hatte übrigens auf der tasche noch einen erinnerungszettel mit allen sachen, die sonst täglich noch benutze und die eben in letzter sekunde noch reinmüssen (manche drogeriesachen, foto, KK-karte)

achja: packt kleingeld ein für die münzautomaten zum parken, -- das hatten wir auch zu wenig (da es bei uns zwei tage lang ging)

lg
tanja

Beitrag von superschatz 19.04.10 - 15:52 Uhr

Hallo,

ich hatte in meiner Kliniktasche mit:

3 Jogginghosen, 2 Sweatjacken, diverse Oberteile (der Milcheinschuß hat sein bestes getan ;-)), 2 Still-BH's, bequeme Baumwollunterhosen (im KH habe ich dann doch allerdings die Netzhosen getragen #schwitz), dicke kuschelige Socken, Hausschuhe, Handtücher, das übliche im Kulturbeutel (Zahnbürste, Cremes usw.), Spieluhr und Schmusetuch für den Kleinen (dufte er dann auch der ITS bekommen, damit er was bekanntes hatte. Die Spieluhr kannte er aus der Schwangerschaft. :-))

Zettel und Stifte, MP3-Player, Handy, Ladegerät, Zeitschriften, Buch. (ich lag insgesamt 3 Wochen in der Klinik)

Kleidung für den Heimweg, für mich eine Umstandshose und eine weitere Tunika (war einfach bequem), kleidung für den Kleinen. Das Maxi-Cosi hat mein Mann mitgebracht.

Für die erste Zeit des Wochenflusses habe ich Pelzy Hygieneeinlagen genommen. Die gibt es im Drogeriemarkt bei den Windeln. #schwitz Damit habe ich mich einfach am wohlsten gefühlt. In den Krankenhäusern gibt es oft "Strampelpeter"-Einlagen.


LG
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de

Beitrag von superschatz 19.04.10 - 15:55 Uhr

Achso, in dem Korb für den Kreißsaal hatten wir Butterkekse, das Shirt für die Entbindung, O-Saft-Trinkpäckchen (geben Energie zwischendurch), Traubenzucker, dicke Socken mit ABS-Sohle.

Es ging dann letztendlich so schnell, dass wir ihn gar nicht dabei hatten. #schwitz

Digicam sollte man nicht vergessen und das Stammbuch für die Anmeldung. :-)

Beitrag von brille09 19.04.10 - 16:13 Uhr

Hi,

bei uns im KH gaben sie uns den Tipp, in die "normale" Kliniktasche noch ne extra Kreißsaaltasche zu packen. Rein soll (außer Kosmetik- und Entspannungszeugs, das sowieso auf jeder Liste steht):

Kleidung zum Wechseln (weil man dann zumindest halb frisch ins "frische" Stationsbett kommt und sich ein bisserl sauberer fühlt)

Brotzeit für den Mann (vielleicht ne kleine Süßigkeit)

Binden brauchst du echt nicht mitnehmen, weil die gibts in jedem KH. Bei uns werden auch die Handtücher gestellt.

Außerdem würd ich jetzt nicht sooo die Panik schieben. Selbst wenn du ganz ohne was (ok, außer vielleicht Mutterpass und KK-Karte) antanzt, kannst du völlig beruhigt dein Kind entbinden. Irgendwann kommt dein Mann ja wieder zu Besuch (oder deine Eltern, ...) und die können alles mitbringen, was dir noch fehlt. Das wichtigste ist wirklich das Zeugs, was du in den Kreißsaal mitnehmen willst.

Beitrag von metterlein 19.04.10 - 19:01 Uhr

hallo,

mir fällt zu normaler bequemer kleidung und kosmetikartikel noch eins
-handtücher
-kamera
-was zu essen (ich bin fast verhungert bei dem frass ausem kh bzw bin dann ins kiosk oder mein mann hat was mitgebracht)
-hausschuhe/latschen (man flizt doch oft durch die gänge zu den schwestern, zum wickeln usw)
-nagelfeile (mir ist n nagel eingerissen und ich hatte angst das ich meiner maus damit weh tu)

die binden hab ich mir ein paar ausem kh mitgenommen, vorallem die surfbretter, sind hässlich aber praktisch, genauso wie diese netzunterhosen. so saut man seine unterwäsche schon nicht voll ;-)

LG und alles gute für die geburt
Metterlein