mens ist doch noch gekommen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mima84 19.04.10 - 14:17 Uhr

hallo meine lieben

nach einer woche, ist meine mens doch noch gekommen. hatte ja eigentlich immer etwa einen gleichen zyklus von 28-30 tagen. ich denke das war psychisch, dass sich die tage so verspätet haben.

ich möchte eigentlich gleich wieder üben, doch nun weiss ich nicht, wie ich die fruchtbaren tage berechnen soll. mache keine tempmessung, hab mich auf die 14 tage verlassen...
habe am samstag den 17. die tage bekommen, vorher hatte ich eigentlich nichts, nur ein, zweimal so ein tröpCHEN "blut"

was schlagt ihr mir vor?

liebe grüsse

Beitrag von tosse10 19.04.10 - 14:21 Uhr

Hallo,

wenn du keine Tempi messen willst, dann kannst du andere Sachen beobachten.

Zervixschleim: wenn der richtig "gut" (klar, dehnbar, viel,...) ist, dann deutet das auf die fruchtbare Zeit hin. Kann aber leider auch sonst schon mal vorkommen, daher kein absolutes Anzeichen.

Muttermund: Wenn der deutlich weicher wird, sich öffnet und nach oben wandert, dann kann das auch auf die fruchtbare Zeit hindeuten.

Ovu´s: messen den Anstieg des LH. Dieses wird vermehrt um den ES herum produziert. Ist ein Ovu positiv findet wahrscheinlich bald der ES statt.

LG

Beitrag von tosse10 19.04.10 - 14:26 Uhr

Tempi in Kombination mit ZS oder Mumu ist am genauesten. Aber das andere ist OK für den "groben Überblick.

Ansonsten alle paar Tage Sex, dann verpasst ihr den Eisprung bestimmt nicht. Bei mir ist es auch so, dass ich genau in der fruchtbaren Zeit auch wirklich "unersättlich" bin, im Vergleich zum Rest des Zyklus.

LG

Beitrag von mima84 19.04.10 - 15:06 Uhr

danke für die antworten!

ich würde schon tempi messen, doch ich weiss nicht, ob ich schon was draus lesen könnte, wenn ja bis in zwei wochen irgendwann mal die fruchtbaren tage kommen?

was meinst du mit LH bzw ein ovu? wie wird gemessen?

danke schon mal!

lg

Beitrag von majleen 19.04.10 - 14:22 Uhr

Tempimessen ist für mich die beste Lösung. Mit den 14 Tagen vor NMT kommt man nicht immer hin. Erst recht nicht, wenn die Zykluslänge schwankt.
Tempimessen, ZS beobachten. Natürlich nur, wenn du das möchtest.
Der ES kann sich immer mal verschieben

Viel Glück

Majleen