Hebamme! Wieviele Termine ok?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von berry26 19.04.10 - 14:18 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

jetzt hab ich auch mal ne ganz blöde Frage! Ich werde in 2 Wochen umziehen und habe mich schlau gemacht wegen einer neuen Hebamme. Ich bin nun auf 2 Hebammen gestossen mit denen ich mich gerne treffen möchte um die Geburtsmodalitäten abzusprechen bzw. zu klären was für mich in Frage kommt. Eine davon ist eine Beleghebamme, die andere eine freie Hausgeburtshebamme. Da ich schon in der 32. SSW bin und am Samstag in der Gegend bin (250 km entfernt), wollte ich mich dann mit beiden Hebammen treffen.

Weiß jemand von euch ob ich mich an einem Tag mit 2 Hebammen treffen kann? Das ganze wird ja sicher von den beiden bei der KK auch abgerechnet, deshalb würde mich interessieren ob es da Probleme mit der KK geben kann?

LG

Judith

Beitrag von kitti82 19.04.10 - 14:29 Uhr

Hallo,

kann dir nicht sagen ob es da Probleme gibt aber für eine musst du dich dann sicherlich entscheiden, nach deinen treffen.

Am besten ist immer die Beleghebamme, die kann dir zu hause und im Krankenhaus beistehen wenn du es wünschst.

Ich habe jetzt auch Geburtsvorbereitungskurs und das ist 1x in der Woche und das ganze für 2 Stunden und 7x treffen.

Tschaui

Beitrag von berry26 19.04.10 - 14:40 Uhr

Natürlich werde ich mich dann für eine entscheiden. Ich möchte nur einige Dinge abklären z.B. ob eine Hausgeburt bei mir überhaupt möglich wäre bzw. bei der Beleghebamme wie das bei einer "ungeplanten" Hausgeburt aussehen würde usw.