Beisetzung...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von windel-winnie 19.04.10 - 14:48 Uhr

Hallo,

am 15.3. ist unsere Stella in der 17.SSW zu den Sternen gegangen #schmoll#heul.
Seit dem warten wir auf einen Termin für die Beisetzung.
Habe heute nochmal mit der seelsorgerin im KH gesprochen und nun geht alles sehr schnell. Am Freitag ist ihre Beisetzung, sie bekommt ein eigenes Grab (zumindest gehört uns das für die nächsten 4-5 Jahre). Nun muss ich mir Gedanken über die Grabgestaltung machen. Das macht mich gerade echt fertig, es ist dann so endgültig. Schlimm, wenn man sich Gedanken über das Grab des eigenen Kindes machen muss :-(. Andererseits bin ich froh, wenn das erledigt ist und sie endlich ihre Ruhe findet und wir einen Platz haben wo wir sie besuchen können.
Ich hab ganz schön Angst davor!

LG Windel-Winnie

Beitrag von kerstini 19.04.10 - 15:02 Uhr

Hallo Windel-Winnie,

ich kann deine Gedanken und die Angst nur zu gut nachvollziehen!

Aber ich glaube auch das es dir vielleicht gut tun wird deiner Stella einen schönen Garten zu schenken. Zumindest wenn ich von mir ausgehe kann ich sagen es ist schön zu wissen wo Sie sind und das Sie ein schönes Plätzchen haben.

Es wird zwar sicher noch lange dauern bis es dir besser geht, aber die Beerdigung ist der erste Schritt dazu!

Ich wünsche dir und deiner Familie alles alles Gute!

Ich denk am Freitag an Euch!


Kerstin mit Madita & Leo *08.09.09+ und Krümel 12.SSW (26.01.10)

Beitrag von laemmchen78 19.04.10 - 15:34 Uhr

Hallo Windel-Winnie,

ich weiß genau wie du dich fühlst mir ging es ja wie du weißt genauso....

aber ich kann dir sagen es ist ein wichtiger schritt dein Baby beizusetzen. erst dann kannst du wirklich anfangen die ganze stille geburt richtig zu verarbeiten.

Es ist ein verdammt schwerer moment sein eigenes baby zu bererdigen aber mir hat es gutgetan und war sehr wichtig für mich. ich wusste dann das sie wieder frei ist.

ich #liebdrueck dich ganz fest und lass deinen gefühlen am freitag ruhig freien lauf.

Bussi Natascha

Beitrag von haseundmaus 19.04.10 - 19:30 Uhr

Hallo!

Das tut mir sehr leid.. :-( #kerze

Ich kann nachvollziehen was du meinst. Ich habe anfangs auch keine Ahnung gehabt wie ich das Grab meiner Zwillinge am besten gestalte. Man hat sich mit so etwas nie beschäftigt und plötzlich steht man da. Aber es kommt so mit der Zeit. Du hast dann immer wieder Ideen was du machen kannst, auch wenn man googlet findet man ein paar Anregungen.
Ich weiß nicht ob das grad angemessen ist, aber ich biete es dir trotzdem an: Falls du ein aktuelles Foto vom Grab meiner Kinder sehen möchtest, dann sag bescheid, ich schick es dir über PN. Du musst natürlich nicht, falls es grad echt ein schlechter Zeitpunkt ist sich so etwas anzusehen. Aber ich wollts dir wenigstens anbieten.

Ich wünsch dir alles Gute!

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von sweetdreams123 20.04.10 - 13:00 Uhr

Hallo,
es tut mir alles sehr leid für dich.Hatte auch schon drei fehlgeburten.
bin froh das wir immer eine beisetzung hatten und wir einen ort haben wo wir hin gehen können um die sternenkinder niemals zu vergessen.

hoffe dir geht es genauso und es hilft euch damit um zu gehen.

und hoffe auch das es bei euch klappt mit einer schwangerschaft ohne komplikationen. versuchen auch und ich hab wirklich panische angst das es nochmal zu einer fehlgeburt kommt.

Beitrag von sexyhexy622 22.04.10 - 23:53 Uhr

Ich kann es gut nach vollziehen meine Tochter kam in der 25+1 ssw auf die welt und sie ging 1 stunde später zu sternen .

Bis zur beisetzung war es die hölle aber ich muss sagen danach ging es mir bessser ich weis wo sie ist und ich kann jeder zeit hin gehen kann .