große Angst vor der Geburt!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jessica0601 19.04.10 - 14:59 Uhr

hi ihr lieben,
bei mir ist zwar noch bissel zeit aber trotzdem hab ich schreckliche angst vor der geburt!!! bin ab morgen bei 29+0 und die zeit vergeht super schnell!
ich wünsche mir ne normale geburt, also keinen kaiserschnitt...
aber kann mir irgendjemand bissel die angst nehmen? ich kann mir nicht vorstellen was das für schmerzen sein sollen die da auf mich zukommen! hab echt voll schiss dass ich das nicht packe! hiiiilfe!!!

sorry für das nervige schreiben!!!

lg
jessica

Beitrag von cooky1984 19.04.10 - 15:02 Uhr

also ich hab NOCH kein kind aber bald. es kann dir keiner sagen wie es wird.
dass es schmerzhaft wird ist klar. es liegt allein an dir wie du damit umgehst. also versuch den dingen mal gelassener entgegenzusehen!
bisher sind sie alle rausgekommen, das ist wohl der einzige trost und die einzige sicherheit die man dir geben kann.

Beitrag von mschristel 19.04.10 - 15:02 Uhr

das haben doch schon soooo viele Frauen vor dir geschafft! Versuche dir das klar zu machen. Es nützt dir und dem Baby rein gar nichts, wenn du dich verrückt machst. Solange medizinisch alles ok ist, bei euch beiden, ist doch alles in Butter! Keine Sorge, du schaffst das auch!
LG

Beitrag von knuffel84 19.04.10 - 15:03 Uhr

Hallo Jessica,

das eine Geburt kein Spaziergang ist, ist wohl jedem klar ;-)

Wenn du die Schmerzen nicht mehr aushälst, kannst du dich für eine PDA entscheiden, die dir für ein paar Stunden die Schmerzen nimmt.
Bei mir war es wirklich so, das die Schmerzen "vergessen" waren, als mein Sohn geboren war!

Du packst das schon!!!

LG
Jasmin

Beitrag von tolja21 19.04.10 - 15:03 Uhr

Du ich hatte bei meiner ersten SSW auch angst...aber als die Wehen kamen hast du gar keine Zeit und Nerven Angst zu haben :)
Wenn es jeder geschafft hat dan packst dus auch!!

Beitrag von nico13.8.03 19.04.10 - 15:09 Uhr

HUHU

Ich bin Morgen auch 29+0ssw;-)
Klar macht man sich Sorgen wie die Geburt wird-ich kann dir sagen das Schmerzen jeder anders empfindet u das man sich wen man Wehen hat nicht mehr daran denkt ob es weh tut o nicht.
Mach dir nich so viele Gedanken lass es auf dich zukommen.
Jeder erzählt auch was anderes.
Meine 1 geburt war auch keine super Geburt aber ich freu mich riesig auf die Geburt-für mich is das ein Ereigniss was dazu gehört.

LG niki+ben inside(28+6ssw)

Beitrag von kleiner-gruener-hase 19.04.10 - 15:13 Uhr

Ja es tut weh, aber es sind produktive Schmerzen mit denen man gut arbeiten kann wenn man sich drauf einlässt. Jede Wehe bringt dich deinem Baby näher und die Schmerzen sind wirklich fast alle vergessen wenn dein Schatz da ist und dich anblinzelt. #liebdrueck

Beitrag von 4ermami 19.04.10 - 15:14 Uhr

Hallo,

Ich bin da etwas anders, ich freu mich auf die Geburt, sie waren nicht immer leicht! Und taten auch ziemlich doll weh, aber es ist für mich immer ein schönes erlebnis und die schmerzen sind schnell vergessen!

Versuche positive zu denken und zu sagen, am Ende ist das Baby da!

Alles Gute

Lg melanie

Beitrag von nele27 19.04.10 - 15:47 Uhr

Hallo Jessica,

wenn die Geburt losgeht, sind die Wehen da, dafür ist die Angst weg #freu Ist doch auch was... ich war bei meiner ersten Geburt ab 30. SSW super nervös. War auch nicht schmerzfrei und nicht so schön, aber die 14 Stunden sind wie im Flug vergangen. Und danach ist alles vergessen...
Also: Lasse die Angst zu aber sei gewiss, sie ist weg, wenn es losgeht!

LG, Nele
mit Anton 08/2007 und #ei 10. SSW

Beitrag von thalia72 19.04.10 - 16:24 Uhr

Hi,
es ist natürlich bei jeder Frau anders, man kann sicherlich keine Entbindung mit der einer anderen vergleichen.

Aber meine Erfahrung ist, dass es absolut machbar ist. Natürlich hatte ich Schmerzen und war an dem Punkt, dass ich nicht mehr wollte und konnte, aber dann lief's auch wieder. Auch ohne PDA und das nicht aus Überzeugung, ich war überhaupt nicht abgeneigt.
Ich hatte vorher auch "Angst", die habe ich auch jetzt wieder.
Aber wir sind heute in der glücklichen Lage, dass die medizinische Versorgung uns doch sehr unterstützen kann.
Du brauchst kein Schiss zu haben, es nicht zu packen, denn davor kommen die Narkose und der Kaiserschnitt... Ein Gedanke, der mich sehr beruhigt.

vlg tina + justus 17.06.07 + #ei14.SSW