Einstellung der Schilddrüse während ss oder kiwu!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von wunschmami-bina 19.04.10 - 18:36 Uhr

Hallo!! Habe auch eben mal im Forum "frühes Ende" gepostet... wer mal lesen mag!!

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=55&tid=2595454

Wollte mal fragen ob einer von Euch mal während Kiwu bzw. Schwangerschaft auf diese Jod Tabletten eingestellt wurde und ob das geht oder ob man mim Kiwi warten muss oder erst nach der Schwangerschaft eingestellt wird o so...


Vielen Dank schonmal im Vorraus für Eure Antworten!

Bina

Beitrag von shanila 19.04.10 - 18:39 Uhr

Also ich wurde während der schwangerschaft eingestellt. da es da erst festgestellt wurde.

Beitrag von wunschmami-bina 19.04.10 - 18:40 Uhr

Wie weit warst du denn da und war das nicht schlecht fürs baby oder so??

Beitrag von shanila 19.04.10 - 18:43 Uhr

hm glaube 9ssw. nee meinem baby gings gut,normal entwickelt und so.

Beitrag von 19jasmin80 19.04.10 - 18:43 Uhr

Bei Kinderwunsch ist die Schilddrüse u.a. ein wichtiges Organ. Eine medikamentöse Einstellung während des Kinderwunschs ist sehr wichtig, generell ist es sehr wichtig eingestellt zu sein, also nicht nur bei Kiwu sondern noch viel wichtiger in der SS.

Bei mir war damals eine bereits bestehende Unterfunktion u.a. der Grund dass ich nicht schwanger wurde. Ich habs nur leider später erfahren sonst hät ich schon viel eher wieder die Tabletten genommen die ich wegen Faulheit wegließ.

Also so schnell wie möglich einstellen lassen. Das ist mega wichtig, auch später für Dein Würmchen im Bauch.

Gruß

Beitrag von sunny8759 19.04.10 - 18:43 Uhr

Ich haben vor der ss angefangen Euhyroxin zu nehmen und werde jetzt in der ss aller 6 Wochen kontroliert, ob die Einstellung noch so stimmt. Mach dir keine Sorgen, es ist nur ein Hormon, was dein Körper halt nicht mehr zu 100 Prozent alleine produzieren kann :-)

Idealerweise, also wenn man ein Baby plant, sollte man erst damit anfangen wenn der Schilddrüsenwert eingepegelt ist, bei mir hat das nicht mal 2 Monate gedauert.

lg sunny

Beitrag von marsupilami2010 19.04.10 - 18:44 Uhr

Hallo Bina,
tut mir leid mit deiner FG. Hat dein Arzt gesagt, was die Ursache für deine Unterfunktion ist? Wurden Antikörper auch bestimmt? Ich hab nämlich auch eine Unterfunktion und war mir mit dem Jod unsicher, schließlich soll man bei einer autoimmunbedingten Unterfunktion (z.B. Hashimoto, siehst du im US und an hohen Antikörperwerten) sehr vorsichtig mit Jod sein (Zwispalt: für dich schlecht, fürs Baby gut). Weißt du eigentlich, wie hoch dein TSH-Wert war? Wichtig ist, dass der jetzt abgesenkt wird (unbedingt jeden morgen nüchtern die Tabletten nehmen und mind. 20min mit dem essen warten). Wenn du wieder schwanger bist, steigt der Hormonbedarf im ersten drittel z.t. nochmal um 50% an. Falls du keinen guten radiologen kennst, würde ich eigentlich immer eher zu nem Endokrinologen gehen (ich bin mit meinem sehr zufrieden, der macht sich jetzt für mich auch nochmal wegen der Jod-Sache schlau)
Liebe Grüße und alles Gute

Beitrag von sonnenblume-82 19.04.10 - 19:23 Uhr

Liebe Bina,

mit der FG tut mir echt sehr sehr leid. Fühl dich gedrückt.

Bei meiner Schwester wurde die schildrüsenunterfunktion während der ss eingestellt. vorher hatten sie diese auch nicht erkannt. das einstellen war überhaupt kein problem. es ist alles gut verlaufen und hat alles ein gutes ende genommen.

LG

Beitrag von maari 19.04.10 - 20:46 Uhr

Hallo Bina,

bei mir wurde im Februar festgestellt, dass sich meine bis dato zwar bekannte aber da leichte auch unbehandelte Schilddrüsenunterfunktion verschlechtert hatte. Der TSH-Wert lag bei fast 3, was für Kiwu schlecht ist.
Letzte Woche hatte ich nach 6 Wochen mit Tabletten die Kontrolluntersuchung und nun liegt der TSH-Wert bei 0,91 - was ziemlich optimal ist. So schnell kann das also gehen.

Du musst mit Kiwu nicht unbedingt warten - je nachdem wie "schlecht" die Ausgangssituation ist würde ich (persönlich) das aber machen bis die Werte näher an die magische "1" gerückt sind. Noch eine FG will man ja auf keinen Fall. [Ich hatte letzten August eine, evtl. war da auch die Schilddrüse mit dran Schuld.]

LG Maari

Beitrag von ryja 19.04.10 - 21:37 Uhr

Mensch. Das ist im Grunde meine Geschichte!

Jan 2009 FG (jetzt weiß ich, es war die SD-Unterfunktion)

April 2009 hab ich beim HA Bluttest machen lassen wegen SD-Unterfunktion, weil ich das in URBIA gelesen hatte und dann alte Werte durchgesehen habe, FA hat nix erkannt

Mai 2009 Therapiebeginn beim Nuklearmediziner

Juli 2009 FA gewechselt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

September 2009 - zu hoch dosiert (weil ich Depp nämlich im Frühling Folio Forte MIT JOD für Kiwu genommen hatte und dann alles völlig entzündet war)

Oktober 2009 Wechsel zum Endokrinologen

Nov 2009 Werte wieder im Lot. Bekomme nun Medis gegen GKS und darf endlich wieder üben.

Dez 2009 2. ÜZ wieder schwanger. Bisher alles gut.


Wenn ich den Umweg mit der Überdosierung nicht gemacht hätte, wäre es sehr viel schneller gegangen. Außerdem habe ich noch GKS und ich habe es dennoch geschafft.

Konnte ich dir Mut machen?

Ryja mit #stern und #ei (17. SSW)