neu hier und gleich ne frage wegen unruhe meiner kleinen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von toffl1986 19.04.10 - 18:45 Uhr

Hallöchen erst mal :-D

jetzt wechseln wir in dieses Forum. #freu

So ich möchte euch mal mein kleines Problemchen schildern und hoffe ein paar Anregungen und Meinungen zu bekommen. Meine kleine wird ende Mai 3. Sie kam 6 Wochen damals zu früh. Aber davon ist heute nichts mehr zu spüren. Sie ist größer als alle Kiddis im Kinderturnen und hat schon Kleidergröße 104. Oft werde ich auf ihre größe angesprochen und auf ihr Wesen. Sie ist im Kopf sehr weit und kann auch schon ein bisschen mehr wie ihre Freundinnen und ist sehr selbstständig, sie war schon imemr ein kleiner Wirbelwind. Das finde ich auch sehr schön nur jetzt kommt mein Problem. Seit ca. 3 Wochen ist sie sehr unruhig. Sie macht alles alleine wenn ich nicht hinterher bin ein Beispiel: Sie gehts aufs Klo (ich bin grade in der Küche) sie schüttet den Inhalt ihres Töpfchens ins Klo und wäscht sich die Hände und hinterlässt ein Feld der Verwüstung. Sie macht nur unsinn grade und ist sehr hibbelig. Still sitzen unmöglich. Selbst meine Schwiegermama die immer viel mit ihr macht ist fix und fertig wenn sie die kleine hat. Auch fängt sie an mit mir zu diskutieren (wie wenn ich nen Teenie daheim hätte) ! :-[ Sie spielt auch nicht lange mit ihren Spielsachen sondern ist lieber bei uns. Was schön ist, ist das sie sofort auf Kinder zu geht meisst ältere.
Ich hab ein bisschen Angst das sie ADS haben könnte es wird ja so viel negatives darüber gehört. Oder könnte sie sehr intelligent sein? oder ist sie in einer Entwicklungsphase? sie merkt sich unheimlich viel auch englische wörter und kann sie auch aussprechen(nennt mich manchmal mam und ihren Papa Dad), sie erklärt mir auch wie ein Regenbogen entsteht da war ich total perplex#schock Sie ist auch sehr kreativ malt, singt und tanzt gerne.
Im moment bin ich mal wieder fix und fertig mit den nerven. Ich hoff es ist nicht zu lang geworden und vllt. kann mir hier jemand erklären was in meinem Kind vorgeht und vllt. geht es hier ja jemanden ähnlich. Ich mach mir nur grade sehr viele Sorgen auch weil sie sehr wagemutig ist und ich mir manchmal vor Angst fast in die Hosen mache. #augen

so einen wunderschönen Sonnigen Abend noch #sonne
und LG vor mir und meiner kleinen Maus Fabienne

Beitrag von schnuffel0704 19.04.10 - 19:35 Uhr

Hallo,
ob dein Kind ADS hat kann man gar nicht so sagen. Mein Sohn ist fünf und ist auch in manchen Sachen ziemlich weit, er soll diesen Sommer eingeschult werden auch wenn er erst zwei Wochen nach der Einschulung sechs wird.
Das einzige Problem was Thomas hat er ist total hibbelig. Seine Erzieherin hat mir geraten ihn zur Ergotherapie anzumelden. Habe ich auch, ich hatte zwar erst nur das Elterngespräch aber die Therapeutin sagte wenn wir ADS oder ähnliches feststellen sollte schickt sie ihn zum Jugendpsychologen, der hat mehr und bessere Möglichkeiten das zu testen.
Sprich doch einfach mal mit deinem Kinderarzt und frage ihn was du machen kannst/sollst.
Oder frage ihn direkt wegen dem Jugendpsychologen.
Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen,
lg Tanja

Beitrag von toffl1986 19.04.10 - 19:43 Uhr

Danke für deine antwort na dann wünsch ich dir und deinem kleinen mal alles gute #blume
ich muss jetzt mit meiner kleinen erst mal zum HNO da die Kinderärztin vermutet das sie nachts schlecht luft bekommt und deswegen so unruhig ist sie hatte da schon einige fälle. Bei der Untersuchung war sonst alles ok.

Werde mich da mal schlau machen
lg toffl

Beitrag von mel-t 20.04.10 - 07:17 Uhr

Immer ruhig bleiben, habe auch so einen Wirbelwind zu Hause. Zwischen dem dritten und vierten Lebensjahr, hatte meine Tochter auch immer mal so Phasen, wo sie unglaublich nervös und hibbelig war. War bei uns allerdings auch eine Zeit mit vielen Veränderungen, sie ist große Schwester geworden und in den Kindergarten gekommen.

Habe mir auch phasenweise Gedanken über ADS gemacht, da sie sich auch kaum fünf Minuten mit etwas beschäftigen konnte.

Jetzt ist sie viereinhalb und alle Sorgen haben sich verflüchtigt. Sie sitzt stundenlang und puzzelt oder hört Hörspiele, kann sich gut konzentrieren, gewinnt gegen mich beim Memoryspielen....ist immer noch ein Wildfang, aber das ist ja auch okay.

Wart einfach mal ab. Vielleicht langweilt sich dein Kind auch einfach nur zu Hause, kommt sie denn bald in den Kindergarten? Bei Kindern in dem Alter wird auch noch niemand eine ADS Diagnose stellen.

Mach dich da nicht verrückt.

Mfg
Mel-T