was kann ich da machen ??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von michaela20 19.04.10 - 19:51 Uhr

hall ihr lieben

mein kleiner achtmonate morgen dreht sich imbett immer auf dem bauch und auch nachts : aber erkommt nicht alleine wieder zurück und ist dann immer am schreien bis ich ihn wieder zurück drehe kann mir jamand sagen was ihr da so macht ??????????


danke schon mal

Beitrag von dragonmother 19.04.10 - 19:55 Uhr

Festbinden...

Ne...leider nichts, nur abwarten bis sich dein Kind allein zurück drehen lernt.

Lg

Beitrag von gussymaus 19.04.10 - 19:56 Uhr

wenn er meckert odr es dir unangenehm ist: umdrehen, wenn er weiterschläft ohne was zu sagen lass ihn doch... bald wird er sich selber zurück drehen können dann ist das thema eh durch.. übung macht den meister, also würde ich nur helfen, wenn er was dagegen hat...

Beitrag von misslila 19.04.10 - 20:07 Uhr

hallöchen,

machen kannst du nix ausser immer brav zurückdrehen, wenn er am schreien ist !

Ich weiß ist nachts nicht wirkl. toll, aber gibt keine andere Lösung dafür als brav aufzustehen und Hilfestellung geben beim zurückdrehen.

Hatten das Problem auch, aber zum glück hat sie jetzt gelernt sich wieder zurück zu Kugeln - bei uns war der Schlafsack das Problem, denn ohne ging es zurück nur mit nicht - aber jetzt kann sie es auch mit Schlafsack.

vlg und wir drücken Däumchen, das er es bald den dreh raus hat :-)

misslila mit Jasmin


Beitrag von michaela20 19.04.10 - 20:11 Uhr

kann ich ihm da irgendwie helfen ihm zu zeigen wie es zurück geht wenn er auf seiner matte liegt und sich auf dem bauch dreht (das hat er nähmlich perfekt raus ) und sich dann zufällig mal zurück dreht ist er immer stark am schreien weil er seinen kopf immer so aufprallen läst

Beitrag von misslila 19.04.10 - 20:20 Uhr

hm... meine Maus hat das zurückdrehen eigentl. erst vor 2 Wochen rausgefunden. sie konnte vorher krabbeln dann sich hochziehen dann sitzen und dann kam erst das sich von Bauch auf Rücken drehen.

Das sind alles so sachen, die die Kleinen alles selbst rausfinden müssen - was du machen kannst ist, einfach immer versuchen sie so hinzulegen, das das "Bumm" nicht ganz so "aua" macht - leider :-)

wir haben Jasmin Puzzelmatten hingelegt, weil wir auch immer ein Bumm hatten, das sich wie ein Donnerschlag angehört hat. Aber sie ist dann meist 1 cm neben der Puzzlematte eingeschlagen. leider.

kurz ich hab leider keinen ultimativen Tipp. evtl. beim rumalbern ab und zu mal zurückdrehen - kann aber auch mit Missachtung gestraft werden :-) Die kleinen haben ab und an einen Dickschädel - also mein Exemplar zumindest :-)

vlg misslila

Beitrag von michaela20 19.04.10 - 20:32 Uhr

sone puzzelmatte habe ich aber dann muss ich halt abwarten bis er es von selber lernt und das problem ist er dreht sich nur zur einer seite immer zur linken aber auf die seite zu beiden

Beitrag von mukmukk 19.04.10 - 20:32 Uhr

Hallo!

Es gibt von Alvi Schlafsäcke, auf denen ein Kuscheltier auf dem Bauch aufgenäht ist. Das soll verhindern, dass die Krümel sich auf den Bauch drehen.

Schau mal: http://www.baby-markt.de/ALVI+Baby+Maexchen+3tlg.+plus+Uni+blau+Gr.68-74cm.htm

Außerdem gibts z.B. noch den hier: http://www.alvi.de/Baby%20M%C3%A4xchen%20-%20FIX.html

Aber festbinden wär nix für mich...

LG,
Steffi

Beitrag von 19jasmin80 19.04.10 - 20:34 Uhr

Aufstehen und auf den Rücken helfen.
Mehr oder weniger kann man nicht machen (außer festbinden LOL)
Die Zeit geht auch rum.

Beitrag von dagimar 19.04.10 - 20:58 Uhr

Hallo!
also lena hat es gefallen am bauch zu schlafen!
aber was du versuchen könntest, ist das du das stillkissen oder andere grosse kissen, rechts und links von deinem baby hinlegst, dann kann es sich nicht drehen. glg dagmar

Beitrag von fonziemay 19.04.10 - 21:09 Uhr

das würd ich aber nicht machen, denn wenn das baby es dann doch schafft, bekommt es nun wirklich nicht mehr so gut luft und hat noch weniger bewegungsfreiheit, um das zurückdrehen allein zu probieren. MIR wär das zu riskant, und ich bin, was schlafen angeht, sonst eigentlich kein übervorsichtiger mensch (mein kleiner schläft auch gern mal auf der seite).

Beitrag von schnucki... 19.04.10 - 21:32 Uhr

hi,
das gleiche hatte ich auch vor kurzem. sie drehte sich immerwieder um und fing dann irgendwann an zu meckern.
jetzt leg ich sie eine hand breitneben die gitterseite sodass sie nur noch ne halbe drehung machen kann. he he :-) ( trick 17)
dann bleibt sie beim versuch zu drehen auf der seite liegen und schläft so auch wieder ein. sie hatte bisher immer eine lieblingsseite zum drehen im bett.
allerdings schläft sie nicht so oft in ihrem bett. meist bleibt sie nach dem ersten stillen bei mir. ( hätte sie lieber in ihrem bett aber ddas klappt nicht so oft.)
lg