Wurde niemand gegen Windpocken geimpft?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nicki82ob 19.04.10 - 20:09 Uhr

Will nur wissen ob man 3 Monate verhüten muss wenn man sich nachimpfen muss... ?
Oder ob man die Impfung auch sein lassen kann, da ich ja schutz habe nur nicht ausreichend weil ich die Windpocken nicht richtig durchgemacht habe... vielmehr abgeschwächt durchgemacht habe..

Lg Nicki

Beitrag von sweetstarlet 19.04.10 - 20:28 Uhr

gegen windpocken gibts ne impfung? hmm kenn des nur mit röteln u 3 monate warten, ich hatte windpocken als kind, somit is keine impfung mehr nötig

Beitrag von tosse10 19.04.10 - 20:30 Uhr

Hallo,

bisher nur gegen Röteln mit drei Monaten Wartezeit. und dann gegen Diphtherie+Pertussis+Polio+Tetanus in einem. Da wurde nicht gewartet.

Das hat google rausgeworfen. Hab aber nur das erstbeste angeklickt. https://www.eltern.de/foren/wir-planen-baby/134068-wartezeit-nach-windpockenimpfung.html

LG

Beitrag von nicki82ob 19.04.10 - 20:53 Uhr

Ja man kann heutzutage Impfen... wusste ich auch nciht... Kinder sollen seit 2005 glaub ich im Säuglingsalter auch geimpft werden... ist bis jetzt nur ne empfehlung von den Ärzten

Beitrag von ryja 19.04.10 - 21:18 Uhr

Würde dir ne Impfung raten. Vermutlich musst du wie bei Röteln 3 Monate warten. Aber die Sorgen die du dir nicht mehr machen musst, ist es wert. Windpocken gibt es ÜBERALL. Die heißen so, weil die sich in der Luft verbreiten. Falls du zu Kindergartenkindern Kontakt hast, musst du GAR NICHT nachdenken. Meine Tochter hat gerade Windpocken.