Was vorkochen für nach der Geburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilly7686 19.04.10 - 20:19 Uhr

Hallöchen und guten Abend!

So, nun bin ich heute bei 33+1 und langsam mach ich mir Gedanken für die Geburt bzw. die Zeit danach!
Mein LG und meine Große werden die Zeit allein daheim verbringen, wenn ich im KH mit Baby bin. Und die Zeit nach der Geburt werd ich wohl auch nicht sonderlich gern kochen ;-)

Jetzt dachte ich mir, ich werd einiges Vorkochen und einfrieren.

Was macht ihr da so? Habt ihr Ideen, was sich einfach einfrieren lässt?
Meint ihr, kann ich auch Aufläufe einfrieren?
Diese Woche werd ich nämlich einiges an Aufläufen machen, da unser Ceranfeld kaputt ist und wohl erst Ende der Woche ausgewechselt werden kann. Und nachdem mein LG erst Freitag Abend nach Hause kommt (ist auf Montage) wird wohl sehr viel übrig bleiben. Ist gar nicht so leicht, einen Auflauf für nur 1,5 Personen zu machen ;-) (jaja, meine Große ist leider keine gute Esserin).

Habt ihr Ideen, was ich alles machen könnte?
Ich werd auf jeden Fall einiges an Bolognaise machen. Meine Große liebt Spaghetti und ein paar Nudeln kann mein LG ja auch zubereiten bzw. auch ich wenns schnell gehen muss. Man muss dann nur noch die Sauce auftauen...

Würd mich wirklich über alle Ideen freuen!

Beitrag von yozgat 19.04.10 - 20:25 Uhr

Hallo!

Also ich werde folgendes backen/vorbereiten und einfrieren(türkische Küche).
Türkische Tortellinis,
türk.Gebäck mit Käse und auch mit Hackfleischfüllung,
gefüllte Weinblätter,
gefüllte Paprikas(kannst ja auch).
Sonst werde ich wieder gut vorher einkaufen gehen(Hähnchen,Fleisch,Tiefkühlgemüse,Pommes ect.).

Weiss nicht ob ich dir damit helfen konnte;-)

LG
Fatma fast 33ssw

Beitrag von babe2006 19.04.10 - 20:34 Uhr

Hallöchen,


werde nichts vorkochen... wieso auch, mein Mann ist alt genug und wird das schon schaffen...

wenn nicht gehts halt mal zur Oma, oder Mc, Pizzaessen...oder halt bei mir im KH mit futtern... (da gibts ja immer was)


lg

Beitrag von wir3inrom 19.04.10 - 21:10 Uhr

Ich werde definitiv so kleine Aluformen kaufen und Lasagne vorbereiten und einfrieren. Nudelsoßen im Allgemeinen lassen sich auch gut vorbereiten und einfrieren, Nudeln können deine beiden ja gut selber machen, oder?

Beitrag von biene8520 19.04.10 - 23:06 Uhr

Hallo!

Also ich werde auch nichts vorkochen!

Mein Mann ist doch alt genug, um selbst zu kochen für sich und die unsere Kleine (dann Große :-D).

Nee, ich bleibe ja nicht Wochen im KH -zumindest habe ich es nicht vor- und die paar Tage wird er schon überleben!

LG
Biene

Beitrag von anika.kruemel 20.04.10 - 09:29 Uhr

Hallo Lilly,

also Eintöpfe kann man ganz wunderbar einfrieren!

Aber ob ich es machen werde #kratz Mein Mann kann sich und Junior eigentlich ganz gut verpflegen, zur Not gibt's halt ein paar Mal öfter Fix-Produkte. Junior wird eh ein paar Tage bei den Großeltern sein und Männe schafft das dann schon (kann sich seine Pilzgerichte kochen, die esse ICH nämlich nicht #rofl)

Ansonsten gibt es in Supermärkten ja auch so halbfertige Produkte, die nur aufgewärmt werden müssen. Ich denke da an Maultaschen, Tortellini o.ä. Dazu ein Tetrapack mit Sauce und fertig ist ne Mahlzeit - das schaffen sogar "unbegabte" Männer :-p

LG Anika