Andere meinung als mein mann. lest mal bitte schnell!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von cherry19.. 19.04.10 - 20:26 Uhr


wir haben hier grad n kampf :-(

keanu hat eben nach mehrmaligem ermahnen von papa seinen teller aber und aber mal rumgeworfen und papa dann noch hauen wollen.. normal begleiten wir keanu immer in den schlaf. nu war papa so stinkig, dass sohnemann nicht hört, dass er jetzt alleine schlafen soll. ich find das halt nich so toll. er weint jetzt natürlich.

vor dem kind mit meinem mann jetzt rumdiskutieren, halte ich allerdings auch nicht so sinnvoll..

klar, war es nicht ok von keanu. aber muss man so hart sein??? und was mach ich jetzt??!!! keanu ruft weinend nach mir :-( papa is zwar wohl jetzt bei ihm im zimmer..

Beitrag von ronja22805 19.04.10 - 20:29 Uhr

Also ich finde schon das man durchgreifen sol. Aber im dem Fall wäre Teller wegnehmen und ins BEtt eindeutig besser gewesen. Denn das er jetzt alleine einschlafen soll, steht ja in keinem Zusammenhang mit dem was er beim Essen gemacht hat.

Ich würde an deiner Stelle jetzt zu meinem Kind gehen, wenn dein Mann was sagt,kannst du ihm ja ruhig sagen, dass ihr daruüber redet wenn der kleine schläft.
In dem Gespräch würde ich ihm deinen Standpunkt klar machen.

Ich finde es wichtig das die Kinder nicht ins Bett gehen, wenn sie sich gerade mit den Eltern gezofft haben. Er sollte ruhig ins Bett kommen, bin da deiner Meinung.

LG

Beitrag von alpenbaby711 20.04.10 - 20:13 Uhr

Also wenn mein Sohn zickt und ich weigere mich ne Geschichte vorzulesen nehm ich mir dennoch Zeit für ihn. D.h. er kriegt ne Konsequenz aber sein Ritual bleibt doch irgendwie gleich. Denn dann reden wir halt noch ein wenig über den Tag statt eben zu lesen. Das ist OK, aber das Papa sich ärgert OK aber Kinder brauchen trotzdem ihre gleichen Abläufe und Sicherheiten.
Ela

Beitrag von jujo79 19.04.10 - 20:29 Uhr

Hallo!
Ich würde auf keinen Fall hingehen, wenn er nach die ruft! Das müssen die beiden jetzt allein klären, auch wenn dir das bestimmt schwer fällt.
Aber wenn dein Mann wieder rauskommt, würde ich ihm sagen, dass du es zu hart findest und euer Sohn ja nun wohl schon gemerkt hat, wie schlecht er sich benommen hat. Vor dem Kind würde ich es aber wie du ja auch nicht diskutieren.
Trotzdem noch 'nen schönen Abend!
Grüße JUJO

Beitrag von babe26 19.04.10 - 20:33 Uhr

hallo,
wenn er mit dem teller rumspielt, dann wird der weggenommen und basta. da überlegt er sich das nächste mal, ob er damit spielt.
wenn gehauen wird, dann sagen, dass das nicht erlaubt ist und einfach in den arm nehmen und kuscheln, somit löst sich die situation auf.
aber warum muss euer kind allein ins bett? das eine hat doch mit dem anderen nix zu tun? finde ich wirklich mies.

lg

Beitrag von fraukef 20.04.10 - 07:51 Uhr

Teller wegnehmen - ja klar logisch

Aber die Konsequenz für hauen soll in den Arm nehmen und kuscheln sein? Nö!

Die Konsequenz für hauen, beißen, treten und co ist bei uns, dass ich mich aus der Schusslinie bringe! Sprich ich setze das Kind schlichtweg ab (egal welches meiner beiden) und für die Große (fast 3 Jahre) kann die Konsequenz durchaus auch sein, dass sie in ihr Zimmer geschickt wird. Warum? weil ich es nun mal ganz und gar nicht mag, wenn ich gehauen oder getreten oder gebissen (das gilt eher für den Kleinen, wird aber auch schon seltener) werde.

Aber kuscheln bei hauen find ich auch irgendwie unlogisch...

Beitrag von lissi83 19.04.10 - 20:33 Uhr

Ich halte überhaupt nichst davon, abends ins Bett zu gehen mit ärger oder streit im Nacken! Vor dem schlafen gehen, wird sich bei uns vertragen, damit man ruhig einschlafen kann und morgens wenn man aufsteht ist wieder alles schön! Bei meinem mann und mir klappt es viell. nicht immer aber ich würde meine Kinder nie nach ärger, einfach so hinlegen und alleine, ohne gewohntes Abendritual einschlafen lassen! Ich glaube auch ein 2 järiges Kind kann das nicht wirklich so weit nachvollziehen, dass es nun alleine ist, weil es ne halbe Stunde vorher "nicht brav" war! Diesen Zusammenhang verstehen die kleinen erst etwas später!

Also rein zum Kind, trösten, vertargen und zeigen, dass man sich lieb hat!

lg

Beitrag von tauchmaus01 19.04.10 - 20:37 Uhr

Heute ist es eben dumm gelaufen.
In Zukunft gleich den Teller wegräumen und die Mahlzeit für ihn beenden.

Aber und abermals den Teller runterwerfen muß der Kleine ja nun auch nicht. Kannst ja einmal ermahnen und dann hat er eben Pech gehabt.

Das Schlafritual so als Strafe zu "missbrauchen" finde ich nicht schön. Aber er ist ja nun doch bei ihm, oder?

Mona

Beitrag von lampe123 19.04.10 - 20:43 Uhr

Hallo!

Ich muss auch sagen die KOnsequent steht in keinem ZUsammenhang mit dem Teller. Den Teller wegnehmen, ggf. auch das Essen was drauf ist/war und er kann aufstehen (so läuft es bei uns, das essen ist dann sofort beendet). Aber mit Liebesentzug (das ist ja quasi euer Schlafritual) zu strafen find ich nicht gut.

LG

Beitrag von 19jasmin80 19.04.10 - 20:45 Uhr

Hey

Die Situation ist nicht in Ordnung.
Wieso? Weil ich Liebesentzug nicht für die richtige Strafe halte.

Hät mein Sohn so mit dem Teller gemacht (nur einmal) hät ich ihm den Teller abgenommen und den Herrn in sein Zimmer gebracht wo er hätte weitertoben können. Wenn er irgendwann zur Ruhe gekommen wäre, hät er rauskommen können und man sich ruhig mit ihm unterhalten.

Ihm aber nun das Ritual am Abend zu streichen, hat meiner Meinung nach mit dem eigentlichen Problem nichts zu tun und führt zu keiner Lösung!

Grüße

Beitrag von bine3002 19.04.10 - 20:48 Uhr

Na ja, wenn dein Mann jetzt erstmal sauer ist, dann darf er das auch zeigen. Pädagogisch korrekt zu handeln ist zwar sinnvoll, entspricht aber nicht immer dem wirklichen Leben.

Ich denke aber auch, dass dein Sohn instinktiv richtig handelt und nach Papa ruft. Da müsste Papa schon wirklich ziemlich hart drauf sein, wenn er da nicht reagiert. Da er jetzt da ist, wird er vermutlich mit dem Jungen reden, sollte ihn dann liebevoll ins Bett begleiten und den Streit beilegen.

Beitrag von innchik 19.04.10 - 20:51 Uhr

Ich finde Strafen nicht gut, und Liebesentzug als Strafe ganz furchtbar

Ich verstehe, dass man nach so einer Situation genervt bin. Allerdings macht dein Sohn das nicht, um den Papa zu verärgern.

Vielleicht hat sich dein Mann jetzt beruhigt und will ihn doch in den Schlaf begleiten?

Wenn nicht, würde ich das an deiner Stelle übernehmen

lg innchik

Beitrag von cherry19.. 19.04.10 - 21:03 Uhr

huch, so viele antworten.. danke erstmal an alle :-)

mein mutterherz hat gesiegt. ich bin, nachdem ich den beitrag hier geschrieben habe, sofort losgewetzt. bin dazwischen und hab papa ins wohnzimmer und keanu ins bett geschickt. hab ihn, wie immer, in den schlaf begleitet. papa schmollt grad noch n bißle, aber ich denk mit ein paar netten worten, bring ich auch ihn wieder zum lächeln udn alle sind glücklich. habe vorhin aber nochmals zu keanu gesagt, dass papa sehr traurig darüber ist und dass man das einfach nicht macht und er hat mir versprochen, das nicht wieder zu tun - wers glaubt ;-)

im übrigen: papa hatte ihm dann auch den teller weggenommen. daraufhin hat keanu dann gehauen.. nunja.. grenzen austesten. is ja das alter.

danke nochmals

Beitrag von 19jasmin80 19.04.10 - 21:05 Uhr

#pro
Schön dass Du mit ihm gesprochen hast.
Und Dein Mann wird sich auch besänftigen lassen.
Ja ist eben das Alter. Geht auch vorbei.

Alles Gute #verliebt

Beitrag von schullek 19.04.10 - 21:50 Uhr

hallo,

ist ne falle, in die alle eltern mal reintappen. aus lauter wut oder verzweiflung wirft man mit maßnahmen um sich, die mit der sache an sich nichts zu tun haben. geht den menschen, wie den leuten.

das schlafen hat mit dem teller nichts zu tun. und da er ja offenbar euch braucht zum einschlafen habt ihr jetzt nur noch mehr theater. und alle leiden.
besser wäre etwas gewesen, das mit der 'tat' in zusammenhang steht. oder aber ihr hättet die bettgehgeschichte oder was auch immer ihr macht, gestrichen. auch nicht viel mehr zusammenhang, aber aus der not vielleicht die bessere alternative. aber die zuneigung beim bettbringen zu entziehen hat euch nciht weitergebracht.

lg

Beitrag von cherry19.. 19.04.10 - 22:08 Uhr

stimmt. deswegen hat er sie ja dann doch bekommen ;-)
les mal eine antwort über dir ;-)

Beitrag von motte1986 19.04.10 - 22:35 Uhr

schlimm ist, dass erstmal urbia herhalten muss, anstatt dass du zu deinem kind gehst oder wenigstens mit deinem mann in ruhe redest....

Beitrag von cherry19.. 19.04.10 - 23:02 Uhr

deine antwort hat mir ungemein weitergeholfen. vielen dank! #augen

Beitrag von cherry19.. 19.04.10 - 23:08 Uhr

ach, und um ernst genommen zu werden, solltest du mal ne vk anlegen! #augen

Beitrag von sissy1981 20.04.10 - 08:08 Uhr

Was hat eine VK mit der eigenen Meihnung zu tun?

Es bleibt jedem selbst überlassen wieviel er von einem Preis gibt und hat nichts mit der Ernsthaftigkeit der eigenen Person zu tun.

Beitrag von motte1986 20.04.10 - 20:31 Uhr

du kannst mich doch fragen, wenn du was wissen willst...

aber soweit reichts bei dir wahrscheinlich nicht!