Frage zur Berechnung vom Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mrs.xy 19.04.10 - 20:39 Uhr

Hallo!

Wie ist das eigentlich mit der Berechnung vom Elterngeld beim 2 Kind. Meine Kleine wird jetzt bald 1 Jahr und dann wollte ich halbe Tage arbeiten. Dann habe ich ja trotzdem noch meine Elternzeit. Wenn dann bald ( innerhalb von einem Jahr) das nächste Kind kommen sollte, wie wird dann gerechnet?
Nach dem Einkommen vor der Elternzeit oder mit meiner Halbtagsstelle? Und was wäre wenn ich nicht arbeite und nur in Elternzeit bin bis das nächste Kind kommt?
Ich hoffe ihr versteht was ich meine und die Frage ist nicht zu doof.#hicks:-)

LG Mrs. XY

Beitrag von fonziemay 19.04.10 - 21:02 Uhr

so wie ich das verstanden hab, geht es dann nach dem einkommen der halbtagsstelle. wenn du gar nicht gearbeitet hast zwischendrin, bekommst du, glaub ich, nur den grundbetrag von 300 euro.

Beitrag von capri 19.04.10 - 21:05 Uhr

Ich denke wenn du arbeitest auch innerhalb der Elternzeit wird das Einkommen zur Berechnung herangezogen, sollten 67 % des Nettoeinkkommens weniger als 300 € sein, bekommst du den Regelsatz.

Wenn du nicht arbeitest und kein Elterngeld mehr beziehst aber weiterhin in Elternzeit bist, gelten diese Monate als 0-Monate! Auch dafür würdest du den Regelsatz von 300 € bekommen.

LG Capri

Beitrag von mrs.xy 19.04.10 - 21:23 Uhr



Das bedeutet also, dass es für das Elterngeld keinen Unterschied macht, ob ich gearbeitet haben oder nicht!?
Denn mein Einkommen wäre bei einer halben Stelle ca. 550-600 Euro.
Das ist doch irgendwie ungerecht. Gibt es da keine Regelung für gering Verdiener?:-(:-[

Beitrag von amadeus08 20.04.10 - 14:36 Uhr

normalerweise wird es immer aus dem Einkommen der letzten zwölf Monate vor Geburt berechnet. Wenn Du also gar nicht arbeitest und in Elternzeit bist zwölf Monate vor der Geburt des zweiten Kindes, bekommst Du den Grundsatz von 300 Euro monatlich. Wenn Du halbtags arbeitest, wird das Elterngeld davon berechnet.
Lg