wie immer bin ich an allem schuld

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von mon. 19.04.10 - 20:46 Uhr

Hallo,


mich mich mal ausheulen, sorry....

Ich bin anscheinend immer die Doofe, der Fussabtreter oder sonst was!!

Für morgen war eigentlich geplant, dass mein Mann mit meinem Bruder und evtl. noch jemandem knapp 300 km in eine andere Stadt fährt um da was zu erledigen.
Sie wollten mit meinem Auto fahren, wo allerdings die Hinterräder nicht ganz ok sind (Profiltiefe) und ich möchte das auch nächsten Monat machen lassen. Bisher bin ich nur kurze Strecken und innerhalb der Stadt damit gefahren, im Mai muss es auch dann unbedingt gemacht werden.

Nun ist das ja ein Unterschied, diese kurzen Strecken hier mit 50/60 km/h und die 3 stündige Fahrt mit Autobahn und 150 km/h ca. ...
Ich hatte einfach Angst, dass ein Reifen oder so platzen würde denn die Gefahr ist ja da!! Und habe es meinem Bruder, der dann das Auto fahren würde, natürlich mitgeteilt.... nun wollte er es sicherheitshalber lieber auf Anfang Mai, quasi in 2 Wochen, verschieben und dann direkt auch ein grösseres Auto mieten da ich auch "nur" einen Twingo habe.

Mein Mann versteht das nun absolut nicht, wieso, weshalb, warum....immer nur würde alles Negative gesehen werden und ich könne ihn mal am Ar*** lecken, und meine Familie auch!!

Ich meine es doch nur gut, mein Gott, was ist wenn wirklich mal was passiert?? Ich bin auch noch nicht im Adac, habe das Auto erst seit ein paar Tagen!! Und ich möchte nicht dass irgendwas vorfällt.....nun hält es mir mein lieber Mann vor, ich bin wieder die Dumme, wegen mir wird das morgen nix!!
Zudem ist die Kfz Versicherung auf meinem Namen, d.h. im Fall dass was ist, würde nicht gezahlt werden da ich nur angeben bin!

Mir war einfach nicht gut mit dem Gedanken...und nun habe ich hier einen beleidigten Mann der trotzig reagiert und nun gar nichts mehr will, sich unter ner Wolldecke vergräbt und mich beiseite lässt.....
Ist das fair...? Super so ein Stress und ich noch im 5.Monat schwanger, trotzdem hat er mich richtig angeschrien und schiebt alles auf mich, ich bin hier wie der Vermittler zwischen meinem Bruder und meinem Vater (zu dem die hinfahren wollten....)
Mich nervt das sooo sehr, musste jetzt einfach mal raus!
Danke fürs Lesen u. schönen gemütlichen Abend noch.

Beitrag von sehr schade 19.04.10 - 21:38 Uhr

Wenn du dich als Fußabtreter fühlst, hast du definitiv den falschen Mann.
Dein Mann hat keinen Führerschein? Also keine Ahnung.
Sein Verhalten würde mir tierisch auf den Geist gehen.
Soll er doch mit der Bahn fahren und seine Dinge selbständig erledigen.

Beitrag von mon. 19.04.10 - 22:13 Uhr

Nicht direkt als Fussabtreter aber in dieser Situation bin ich natürlich die Doofe, die alles vermasselt hat!
Er hat seinen Führerschein 2005 gemacht allerdings im Ausland, und hat ihn bisher nicht hier umschreiben lassen bzw. hier die Fahrstunden absolviert....
Anfangs wollte er auch selber mit der Bahn fahren aber er bräuchte dort ein wenig Unterstützung und mein Bruder hatte gemeint, er fährt nur mit wenn mit dem Auto...
Er wollte ihm das zum Gefallen machen obwohl er selber keine grosse Lust hat an seinem freien Tag....
Und nun hat er wohl irgendwie einen Grund gesucht, also mein Bruder, und na ja, es ist wohl einfach riskant mit den Rädern, ganz klar! Nun soll ich alles regeln und absagen, und alles bleibt an mir kleben... mein Mann wird ausfallend, richtig fies zu mir, ich bin scheisse, musste ich mir eben anhören. Echt tolll....könnte so los weinen....
Wie nennt man das, wenn ein Mensch so seine Laune ändern kann wenn was nicht nach seinem Kopf geht??
Das ist doch Wahnsinn...

Beitrag von blubbie11 20.04.10 - 07:24 Uhr

darf ich mal fragen aus welchem land dein mann kommt und wie lang ihr bereits verheiratet seid?

Beitrag von juju277 19.04.10 - 22:30 Uhr

Hi,

ich kann dich da verstehen, hätte auch kein gutes Gefühl mit den Reifen und v.a. bist du ja als alleinige Fahrerin bei der Versicherung gemeldet wenn ich's richtig verstanden habe.
Das wäre für mich der eigentliche Grund sie nicht fahren zu lassen. Wenn wirklich was passiert habt ihr dann richtig Ärger mit der Versicherung #schock.

LG juju

Beitrag von schlumpfine2304 20.04.10 - 09:46 Uhr

wie alt zum geier seid ihr, dass ihr euch über so einen müll streiten müsst?

wenn die reifen schrott sind, ist es egal, ob du 50 oder 150kmh fährst. dann gehören sie sofort ausgetauscht oder das auto stehengelassen! wie kann man sich ein auto mit abgefahrenen reifen andrehen lassen? nix für ungut.

ihr beide spart definitiv an den falschen stellen (versicherung auf dich, einziger fahrer?!). aber das ist auch nicht das problem. auch wieder nix für ungut.

wo war eigentlich das problem? ach ja, der streit wegen dem auto.

nen tipp hab ich nicht ... ich hätte euch gern geraten, mit dem kinderkriegen noch zu warten, aber das ist ja schon zu spät ...

mmhh... schönen tag noch.
a.