muss leider abstillen habt ihr tipps wies ohen tabletten schnell geht

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nilsinga 19.04.10 - 20:54 Uhr

hallo
muss leider aus gesundheitlichen gründen abstillen so schnelles geht.
pumpe i.M morgens und abbends noch ab
habt ihr tipps wies ohen tabletten geht? habe gehört das die grausam sind
hoffe auf tipps
nilsinga

Beitrag von noname83 19.04.10 - 20:58 Uhr

Hy,

ich hab etwa einen Liter Pfefferminztee (Salbei soll besser sein) getrunken,wenug abgepumt und homoöpatische Kugeln ( Phytolacca D2 ) genommen. 5 mal täglich 10 Kügelchen und dann von woche zu woche absetzten ( 4mal täglich 10 K.,dann 3mal täglich 10 k,...)Wobei nach 1Woche hatte schon ich gar keine MIlch mehr.

Beitrag von caitlynn 19.04.10 - 21:00 Uhr

Ich musste auch von jetzt auf gleich abstillen und habe das mit Tabletten ganz gut hinbekommen und auch völlig ohne Nebenwirkungen.
Aber egal, also Pfefferminztee und Salbeitee wirken beide abstillend.Du brauchst relativ viel Geduld denn es braucht ein wenig Zeit bis die Milch zurückgeht, denn wenn es überstürzt wird kann es zu Milchfieber kommen oder fiese Brustentzündungen zur Folge haben.
Damit du keinen Milchstau bekommst ist es wichtig, dass du ab und zu Milch ausstreichst. Lass es immer seltener werden. So bildet sich die Milch auch langsam zurück.
Ansonsten wünsche ich dir viel Geduld :) und gute Stilleinlagen (ich hab gesiiiiffffft....jesses)

lg cait mit john 13 wochen

Beitrag von -vivien- 19.04.10 - 21:05 Uhr

also ich habe mit tabletten abgestillt und hatte auch angst wegen der nebenwirkung. hatte leider auch sehr viel negatives im internet darüber gelesen

ich kann dir sagen das ich keine nebenwirkung hatte.

aber es muss jeder selber entscheiden wie er was macht:-)
trinkt viel salbeitee und träg enge bh´s
ich würde auch nicht mehr abpumen sondern versuchen die brust auszustreichen wenn es zu sehr spannt

lg

Beitrag von cb600 19.04.10 - 21:05 Uhr

Hallo,

bei mir hat leider alles nichts geholfen und ich musste Bromocriptin nehmen und: Ja, das Zeug ist wirklich der Hammer, so mies gings mir selten #schock

Trotzdem will ich Dir ein paar Tipps geben:
- Pfeffi - oder Salbeitee (wie schon empfohlen)
- versuche, NICHT abzupumpen! Lass es lieber einfach so herauslaufen, z.B. beim Duschen usw.
- bei Spannungsgefühl vorsichtig unter warmem Wasser ausstreichen (z.B. unter der Dusche), dabei aber nicht zu viel "herummanipulieren", was die Milchbildung anregen könnte
- Phytolacca (wie schon empfohlen)
- enge BHs tragen

Das waren damals die Tipps die mir meine Hebis gegeben haben.

Hoffe, es klappt bei Dir!!! LG cb

Beitrag von sancha01 19.04.10 - 21:21 Uhr

Also ich habe halt immer weniger abgepumpt und meine Brüste stramm hochgebunden (hört sich irgendwie komisch an, aber es tat nicht weh). Das habe ich bei meinen beiden Kindern gemacht und es hat geklappt. Hat immer so zwischen 1 und 2 Wochen gedauert. Probier das mal aus.
LG Sancha :-D
PS: Das hatte mir mein damaliger Gyn geraten - ist also nicht auf meinen Mist gewachsen aber wie gesagt, es klappt wirklich.

Beitrag von yorks 19.04.10 - 21:26 Uhr

Hab noch einen Tipp. Kaltes Wasser auf die Händgelänke laufen lassen. Ansonten die erwähnten Tees und Globulis.

Alles Gute.

Beitrag von kerstinwagner1000 19.04.10 - 22:31 Uhr

Ich habe in USA entbunden und hier werden keine Tabletten fuer das Abstillen gegeben. Engen BH (Sport BH am besten) anziehen und Weisskohlblaetter aus dem Kuehlschrank in den BH legen. Dazu unter den Armen (an der innenseite der Achselhoehle) mit Kuehlakkus kuehlen. Hat bei mir super geklappt ganz ohne Nebenwirkungen. Der Geruch im BH ist allerdings gewoehnungsbeduerftig - sind aber nur ein paar Tage...
Viel Erfolg!