neuerdings nasse Unterhose - wer kennts? Idee? Tipp?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von gobiam 19.04.10 - 20:56 Uhr

Hallo
Mein Sohn (bald 5, habe noch 2 Töchter 3 Jahre und 18 Wochen) ist ein fitter pfiffiger Kerl, entdeckt viel, hat immer was zu tun, weiß viel und ist schulreif (Vorstellung war schon, für 2011, Untersuchung und soweiter folgt im Laufe des Jahres)
Im Gegensatz zu seiner Schwester trägt er nachts eine Windel. Damit ich mir nicht unnötig Sorgen mache udn er nicht weiter geknickt ist, weils Viola schon kann und er nicht., haben wirs beim Doc abgeklärt - es ist alles in Ordnung... trägt er nachts halt eine Windel.
Soweit so gut, sonst keine Probleme.
Jetzt hab ich aber beobachtet, dass er oft eine weile "hibbelt", also rum läuft, tanzt bis er auf Toilette geht. Wenn ich ihn anspreche (mußt du?, geh mal auf Toilette) kommt meist ein "nein, ich muß nicht" und 5 Minuten später geht er doch und muß auch. Manchmal dränge ich ihn auch hin zu gehen (z.Bsp wenn wir weg wollen), auch dann meist ein Theater bis er geht und wirklich strullert.
Jetzt musste ich nach dem Toilettengang mehrfach feststellen (so seit 2-3 Wochen), dass die Unterhose (ok, das könnten auch ein paar nicht abgeputzte Tröpfel sein) UND die Hose feucht sind, vor wie auch nach dem Toilettengang. Er sagt, er hätte es nicht gemerkt. Ich hab die Vermutung, er merkt schon dass er muß, hat aber "keine Zeit" und zieht es solange raus, bis was in die Hose geht und dann macht er nur den Rest in die Toilette.

Was soll ich nun machen? Mit ihm drüber geredet , so von Frau zu kleinem Mann, also kumpelhaft (versteht ihr mich?), halt so ans Gewissen appeliert, dass er krank werden kann, wenn er mit feuchter Hose rum läuft, dass er sie dann ausziehen muss, was ja viel mehr Zeit kostet als auf Toilette zu gehen - hab ich schon ohne Veränderung. Soll ich ihn "ködern" , "wenn die Hose den ganzen ag nicht naß ist dann...."
Oder schimpfen? Bestrafen?
Komm mir bei beiden Überlegungen in beide Richtungen komisch vor?!
Habt ihr eine Idee?
Danke für die Hilfe, Tipps...
Gruß Bianca

Beitrag von steiermark 20.04.10 - 09:05 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner ist 4 1/2 Jahre.
Ich kenne das nur zu gut. Klogehen ist für ihn einfach das Langweiligste auf der Welt.
Ich schicke ihn halt, wenn ich bemerke, daß er muß, vor dem Schlafengehen, und bevor wir wegfahren.
Nachts bringe ich ihn einmal aufs Klo, dann hält er es die restl. Nacht trocken aus.

Falls du etwas hast, daß bei deinem Buben hilft, das Klogehen interessanter zu machen, laß es mich wissen. (Ich habe schon alles versucht, belohnt, geschimpft, ignoriert,..)

lg karin