Hasenbaby

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von moppelpoppel 19.04.10 - 21:20 Uhr

Ich wollte nur mal meine Freude teilen!
Meine Häsin hat am Mittwoch 6 Babys bekommen. Fünf waren leider tot.:-(#heul
Aber eins ist total munter und die Mama kümmert sich wunderbar um ihr kleines.#verliebt
Ach ich freu mich so das es wenigstens das eine geschafft hat.
So, wollt ich nur mal loswerden.

Beitrag von canadia.und.baby. 19.04.10 - 21:23 Uhr

setz dir besser nen Helm auf wegen den steine schmeißern hier!


Alles gute

Beitrag von tauchmaus01 19.04.10 - 21:36 Uhr

*boing*;-)

Beitrag von tauchmaus01 19.04.10 - 21:28 Uhr

Gibt ja sowenig Kaninchen auf der Welt, hab erst vorgestern wieder eine arme Seele aufgenommen.......Tierheime sind voll, artgerechte Haltung ist Mangeware.....aus welchem Grund gab es bei Euch denn Nachwuchs?

Ist echt nicht böse gemeint, aber kommt jetzt wieder eine "Das war nicht gewollt Story" ?

Oder "züchtest" Du?
Sei froh dass die Mama noch lebt, die Babys die gestorben sind waren sich kein schöner Anblick :-(

Mona

Beitrag von moppelpoppel 19.04.10 - 21:39 Uhr

Nein ich züchte nicht!
Ich hatte nur eine Häsin (1Jahr alt), das andere Kaninchen musste Sylvester eingeschläfert werden.#heul
Und ich wollte einen neuen Partner für die süße.
Da ich ein großes Freigehäge habe ca. 6qm wollte ich einmal Nachwuchs haben. Zwei oder drei Babys hätte ich ohnehin behalten, und für den Rest war auch schon ein schönes Zuhause in Aussicht.
Den Rammler habe ich mir "geborgt".
Ja und jetzt lebt leider nur eines noch!
Aber auch wenn es doof und naiv von mir war:
Ich bin soooo verliebt in das kleine! Und noch mehr Babys wird es bei mir nicht geben. VERSPROCHEN

Beitrag von tauchmaus01 19.04.10 - 21:49 Uhr

Wenn ein Kaninchen ein Jahr oder auch geraden ein Jahr ist, dann ist sie zu alt für Nachwuchs, das Becken ist verknöchert und macht den Weg nicht gescheit frei. Deine Kaninchenbabys sind wahrscheinlich während der Geburt elendlich und qualvoll eingegangen. Das das eine überlebt hat war nur reines Glück, das die Mutter nicht unter der Geburt gestorben ist ebenso.

Ja, naiv war es. Aber viel schlimmer war dass Du Dich nicht einfach vor der Vermehrung informiert hast. Dann hättest Du gewußt dass die Dame schon ein riskantes Alter für den ersten Wurf hat.
Hat ein Kaninchen im ersten Jahr schonmal geworfen ( in der Natur üblich) dann klappen auch die späteren Geburten.

Wer hier immer schreit dass gleich die Steine kommen, wie man hier sieht nicht ohne Grund, oder?

Mona

Beitrag von moppelpoppel 19.04.10 - 22:04 Uhr

ja ich habe es verstanden!s war total bekloppt von mir!
Deine Homepage ist total schön. Ein superschönes Zuhause haben deine Lieblinge.

Auch wenn du mich nicht leiden kannst, aber kann ich mich an dich wenden falls es nochmal Fragen zu meinem Baby gibt?!

Beitrag von tauchmaus01 19.04.10 - 22:08 Uhr

Verkohl mich nicht, ich kenn Dich doch gar nicht! Warum sollte ich Dich n icht leider können, meine Nachbarin züchtet Kaninchen für ihren Mittagstisch, ich mag sie trotzdem.

Ich rate Dir einfach mal das Forum:


www.kaninchentreff.de

zu besuchen.
Da bekommst DU immer gute Tips was Kaninchen angeht.

Mona;-)

Beitrag von jeanny0409 19.04.10 - 22:05 Uhr

Sorry aber das ist Quatsch.
Das gibt es nur bei Meerschweinchen.


Das Hauptproblem wird wohl fehlende Infos über Auzucht und Genetik sein.

Waren die kleinen sofort tod?
Hast du sie angefasst?

Beitrag von moppelpoppel 19.04.10 - 22:13 Uhr

Als ich sie am morgen gesehen habe waren sie tot. Sie sind irgendwann in der Nacht geboren.
Ich habe sie dann aus dem Nest genommen.

Das kleine das überlebt hat habe ich am nächsten Tag angefasst um zu kontrollieren ob es einen runden Bauch hat.
Ich habe zugegeben nicht wahnsinnig viel Erfahrung mit dem Nachwuchs, aber ich bin der Meinung das kleine ist fit und munter!

Beitrag von tauchmaus01 19.04.10 - 22:17 Uhr

Bitte schau dir auch mal
www.diebrain.de
an, da findest Du auch eine Menge Tips.

Nicht wundern wenn die Mama kaum im Nest hockt. Die KLeinen werden nicht alle Stunde gesäugt.
Wichtig ist der runde Bauch vom Kleinen.
Schütz es unbedingt vor Zugluft und Temperatutschwankungen. Den Rest einfach mal nachlesen

;Mona

Beitrag von moppelpoppel 19.04.10 - 22:29 Uhr

Vielen Dank.
Ich werde mich jetzt mal ein bißchen schlau lesen.

Beitrag von tauchmaus01 19.04.10 - 22:15 Uhr

Ups.....stimmt ja! Kaninchen haben bis zum 4 Lebensjahr die Chance dass es klappt.
Dennoch gibt es bei Kaninchen ziemlich oft Fehl oder Todgeburten. Auch die Mütter schaffen es hin und wieder nicht.

Ja, das mit der Genetig ist ein Thema für sich.....gott sei dank nichts mit dem ich mich beschäfitge, find es aber schon krass dass die Fellfarben da mitspielen........wäre mir ehrlich gesagt viel zu kompliziert, schonmal ein Grund nicht zu züchten;-)

Beitrag von jeanny0409 19.04.10 - 23:33 Uhr

Ist genauso wie bei Hunden und Katzen manches sollte man halt nicht verpaaren;-)