"Streichelzoo"? Meinungen und Ideen erwünscht!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von krumel-hummel 19.04.10 - 21:45 Uhr

Hallo

Nachdem wir allerhand Kleintiere haben (Hühner, Wachteln, Kanarienvögel, Kaninchen, Meerschweinchen, Landschildkröten), und diese so langsam wieder den "Sommersitz" beziehen (außer die Hühner, die sind immer drausen, klar), kam mir der Gedanke auf, so eine Art Streichelzoo anzubieten. Nicht nur für Schulklassen, sondern auch für Nachbarskinder und co.

Die Tiere könnten angesehen werden und ich könnte so einiges darüber erzählen, z.B. artgerechte Haltung.

Die Volieren bzw. die Gehege sind so angelegt, dass man die Tiere sehr gut sehen kann.

Die Idee bekam ich, wie mir meine Nachbarin erzählte "der Hase kann gar nicht mit meinem Sohn (2 Jahre), der muss wieder weg, brauchst du noch einen".

Ich meine... wenn Eltern schon so wenig Einsehen haben und so gut wie unbelehrbar sind, kann man doch versuchen, den Kids etwas beizubringen.

Als "Eintritt" würde ich nichts nehmen, aber irgendwie immer dazusagen "Eintritt in Form von Futter ist immer gern gesehen" oder sowas.

Was meint ihr? Sinnvoll oder vergeudete Zeit?

Gruß
Hummel

Beitrag von dore1977 19.04.10 - 21:57 Uhr

Hallo,

die Idee find ich schön, ob es klappt bzw ob es von den Leuten angenommen wird wirst Du sehen. Wen Du keine Extrakosten wie zB Gehegeumbau hast Du nicht s zu verlieren.

LG dore

Beitrag von krumel-hummel 19.04.10 - 22:03 Uhr

Ne, extra Kosten wären keine da. Aber eben auch keine "seltenheiten" wie "Mini"Schweine oder so. Ich denk mir irgendwo, die Leute sollten sich mal über die "0-8-15" Tiere informieren, wie unglaublich interessant, schön, und umwerfend sie sein können. Bei vielen muss es eben stets das Besondere sein.

Das einzige was ich dieses Jahr machen werde: ich werde mir schlösser kaufen! Was ich letztes Jahr heimlich/Nachts in die Käfige untergejubelt bekam, wollt ihr gar nicht wissen! Irgendwann gibt es dann doch auch ein Platzproblem!

Beitrag von jeanny0409 19.04.10 - 22:10 Uhr

Idee find ich gut#pro
Aber die Frsge ist ob du das nicht vom Veterenäramt abnehmen lassen musst und die haben leider oft sehr seltsame Vorstellungen was artgerechte Haltung heisst:-[

Beitrag von krumel-hummel 19.04.10 - 22:34 Uhr

Mensch, daran hab ich noch gar nicht gedacht! Ich werd dort gleich morgen mal anrufen, ob die sich unseren Kleintier-Garten mal anschauen möchten.

Ich bin mir jedoch 100%ig sicher, dass ich deren Vorstellung von artgerechter Haltung mehr als übertreffen werde!

Danke
Hummel

Beitrag von jeanny0409 19.04.10 - 23:31 Uhr

Zweifel ich gar nicht an;-)
Mit komischen Vorstellungen meinte ich auch eher z.B. dass meinem Bekannten als Auflage für seine (allerdings Schlacht) Kaninchen das leben auf Gu#itter vorgeschrieben wurde#schock
Sie lebten bei ihm in großen Stallungen mit Außengehege und durften sich frei bewegen.

Begründung, es sei Hygyenischer:-[

Beitrag von tauchmaus01 19.04.10 - 22:21 Uhr

Super! Mein "Streichelzoo" besteht aus 5 Meerschweinchen und 3 Kaninchen. DIe Kinder pflücken den Sommer über jeden Tag Löwenzahn und Gras und bringen es den Tieren. Sie dürfen ins Gehege und sich an einen kleinen Picknicktisch setzen. Die Tiere kommen dann von selber an.

Ist in meiner Nachbarschaft einzigartig....und ich habe sogar Hilfe beim Ausmisten und Futter holen.

Mona

Beitrag von krumel-hummel 19.04.10 - 22:36 Uhr

Das ist schön! Vor allen, wenn es den Kindern spaß macht, viele dürfen ja auch keine Tiere "haben", da die Eltern die Mühe scheuen. Die wissen ja gar nicht, was ihnen entgeht!

Ich habe die Tiere bestimmt nicht wegen meiner Kinder angeschafft, aber dennoch würde ich gerne anderen Kindern die Möglichkeit geben mitzuhelfen, zu erleben, was für einen Spaß und was für eine Arbeit es machen kann.

Gruß
Hummel