Nisa verweigert die Brust Teil 2 ACHTUNG LANG

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von katarina2009 19.04.10 - 21:58 Uhr

hallo ihr lieben ,

hatte ja heute morgen schon gepostet das meine kleine immer wieder die brust verweigert.. Klar hab ich von euch tipps bekommen aber eine frage hab ich noch.. Also meine kleine hat heute um 8 verweigert dann bekam sie flasche dann wurde sie um 11 kurze 5 min gestillt sie war müde ist wieder eingeschlafen dann um 13 normal.. 15 uhr auch normal aber extrem wieder rausgespuckt um 18 wieder totale brustverweigerung nicht beruhigbar flasche bekommen (ICH WEIss ES IST FALSCH aber war in dem moment einfach überfodert und muss immer an die wörter vom KiA in der Klinik denken zufüttern falls sie die burst nicht nimmt) und um 21 uhr wieder soo 8 min getrunken aus der brust.. Ist das wirklich eine brustschimpfphase..
P.S. Sie kennt die flaschenahrung schon seit der geburt.. Da sie wg. ihrer Schilddrüsenunterfunktion stationär war und ich nachts nicht bei ihr bleiben durfte bekam sie das... Also ich denke eine saugverwirrung wird das nicht sein oder was meint ihr-?

Beitrag von tina4370 19.04.10 - 22:30 Uhr

Hallo, Katharina!

Ich habe Deinen Beitrag von heute morgen gelesen.
Ja, das klingt sehr nach Brustschimpfphase.
Hatte meine Maus auch.
Es ist normal, dass die Zwerge nicht jedes Mal "schimpfen", wenn sie an die Brust wollen/sollen.

Aber bitte lass die Flasche weg, denn sonst wird aus der Brustschimpfphase möglicherweise wirklich bald eine Totalverweigerung, und Du musst ganz mit der Flasche füttern, obwohl Du doch lieber stillen würdest.

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von katarina2009 19.04.10 - 22:32 Uhr

Was soll ich den machen?? Wenn sie überhaupt nicht an die brust will? Schreien lassen :-(wie hast du das gemacht als deine maus diese phase hatte?

Beitrag von gslehrerin 19.04.10 - 22:59 Uhr

Was soll ich den machen?? Wenn sie überhaupt nicht an die brust will? Schreien lassen wie hast du das gemacht als deine maus diese phase hatte?

Mahlzeit beenden - meins war dann von jetzt auf gleich wieder das glücklichste Kind der Welt. Später wieder versuchen. Zimmer abdunkeln zum Stillen, keinen Duck aufbauen (jaja, leicht geagt, ich weiß). Kein Pulver zu Hause haben.

LG
Susanne

Beitrag von tina4370 19.04.10 - 23:22 Uhr

Wie suisanne schon schrieb: Mahlzeit beenden, also die Brust wieder einpacken.
Ich habe Maria dann eine Weile nur in den Armen gehalten oder bin eine Runde mit ihr durch die Wohnung gegangen, bis sie sich wieder beruhigt hatte.

Und ja, am besten zum Stillen in einen ruhigen Raum gehen (bei uns das Schlafzimmer). Vielleicht auch einfach mal ein paar Stunden oben ohne mit Baby ins Bett legen und immer mal wieder zwischendurch anbieten, aber nichts erzwingen wollen.

Natürlich zerrt das an den Nerven, wenn man seinem Kind das Beste überhaupt geben will und nur angeschrien wird, aber die Kleinen machen das ja nicht, um uns zu ärgern.

Kopf hoch, Du schaffst das schon (bei uns war es nach ca. 4 Tagen vorbei), und Dein Baby wird danach alles nachholen, was es jetzt nicht trinkt! :-)

Beitrag von tina4370 19.04.10 - 23:24 Uhr

Sorry, ist schon spät... Susanne meinte ich natürlich! #hicks

Beitrag von nashivadespina 20.04.10 - 23:48 Uhr

Lass die Flasche weg und beende die Mahlzeit vorerst wenn es nicht will...lege dich am besten mal 2-3 tage nur mit deinem baby ins bett...lass den haushalt haushalt sein und stehe nur fürs essen und trinken auf...fürs in den schlaf wiegen..toilettengang..waschen etc..lass dein baby dann ganz ohne druck von selbst ankommen.....wenn es weint oder schimpft..habe geduld..versuche es vorsichtig wieder anzulegen oder beende es...gehe ne runde durch n raum..lass es bäuerchen machen..sing ein lied usw usw. (natürlich jetzt nich zu viel durcheinander und auch nicht alles auf einmal ;-) ) gebt euch vor allen dingen zeit und ruhe- solange dein baby nicht unnormal abnimmt und ansonten gut gedeiht /genug nasse windeln hat ist alles okay!

frag zu dem thema auch vielleicht nochmal eine stillberaterin:

www.lalecheliga.de


AchsoOo ..und darf ich mal fragen wieso du stationär nicht bei ihr bleiben durftest? Das ist doch sogar gesetzlich geregelt .....dass die mutter unter normalen umständen in der nacht auch bei ihrem kind bleiben kann/soll..besonders wenns noch gestillt wird..und so klein ist?

Beitrag von katarina2009 21.04.10 - 19:16 Uhr

klar darfst du.. Sie war damals 5 tagen alt und dort waren nur neugeborenen.. Infektionsgefahr für die babys angeblich.. Dadurch ist meine milch weniger geworden und es wurde immer wieder mal zugefüttert.. Die letzten wochen war eigentlich alles ok.. Aber seit einer halb klappt es nicht mehr soo gut bin echt überfodert mit der sache.. Hab angst das sie nicht genug bekommt.