Ich bin so traurig....

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von julia2101 19.04.10 - 23:42 Uhr

Hallo,

ich habe heute erfahren, dass mein Baby Ende der 7. SSW nicht ihr bei mir bleiben wollte.

Ich habe am Freitag Blutungen bekommen. Am Samstag waren wir im KKH und da haben sie noch Herztöne festgestellt und meinten es wäre noch alles in Ordnung. Ich sollte mich legen und nur ruhen und wenn die Blutungen nicht stärker würden, würde es auch ganz gut aussehen. Ich sollte dann Montag zum Arzt gehen, da man eh nur abwarten könne.

Die Blutungen wurden nicht stärker, aber ich war mit einem ganz schlechten Gefühl heut beim FA. Dort konnte auch nur festgestellt werden, dass "nichts mehr da ist"

Mir wurde gesagt, ich soll mich freuen, dass ich eine gesunde Tochter hätte und andere Frauen hätten mehrer FG und noch kein Kind.
Ja, es haben bestimmt viele Frauen das Problem und auch viele noch kein Kind, aber darf ich deswegen nicht traurig sein?

Unser 2. Kind wäre auch ein Wunschkind gewesen. Nun sitzte ich hier alleine mit meiner Trauer und habe das Gefühl heute bekommen, dass ich das eigentlich nicht haben dürfte. Und mein Mann ist glaub ich damit überfordert. Er will für mich da sein aber irgendwie habe ich das Gefühl er versteht mich nicht wirklich...

Sorry für das Gerede, aber ich musste das mal loswerden...und ich habe es geschafft dadurch mal zehn Minute nicht zu heulen....

Beitrag von froschi0812 20.04.10 - 09:27 Uhr

Liebe Julia,

ich habe auch unser 2. Kind verloren. Natürlich gibt mir meine Motte Kraft und lenkt mich ab....aber dennoch ist die Trauer um ein Kind, was nie bei uns sein darf, die Gleiche.

Ob man jetzt schon ein Kind hat oder nicht.

Die Männer haben es oftmals schwer...meiner konnte die ganze SS noch nicht greifen, war (er ist beruflich nicht vor Ort tätig) auch damals bei sämtlichen Untersuchungen nicht dabei.

Er hat den kleinen Mann nie auf dem US zappeln sehen!

Ich hoffe, du hast eine liebe Freundin mit viel Verständnis...

Wünsche dir für die kommende Zeit ganz viel Kraft!

Beitrag von silas.mama 20.04.10 - 09:45 Uhr


Hallo Julia,

fühl Dich mal gedrückt!
Natürlich, darfst Du traurig sein!!!
Ich hatte in der 1.SS eine FG, durch meine 2.SS habe ich meinen über alles geliebten Sohn und nun musste ich in der 3. auch wieder ein Sternchen ziehen lassen.
Die Trauer ist nicht anders!
Wir haben alle kleine Mäuschen verloren, egal wie, wann und wieviel... Lass Deine Trauer zu!
Bei vielen Männern ist es so, dass sie anders trauern...
Wenn Du einfach mal Deine Gedanken loswerden möchtest, bist Du hier richtig!

Ich wünsch Dir alles, alles Gute!
LG, Katrin.

Beitrag von nicki1971 20.04.10 - 09:47 Uhr

Das tut mir sehr leid für dich #liebdrueck Letzten Montag habe ich auch erfahren das das Herz meines Babys in der 12. SSW nicht mehr geschlagen hat. Auch wenn ich schon 4 Kinder habe tut es trotzdem sehr weh. Vor allem weil wir 2 Jahre für diese SS gebraucht haben und ich ja nun nicht mehr die jüngste bin habe ich natürlich auch Angst, dass es gar nichts mehr werden könnte.

Von daher finde ich es völlig egal ob man nun schon KInder hat oder nicht. Die Trauer ist doch keine andere.