Hämorriden

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -trine- 20.04.10 - 00:36 Uhr

Habe gerade gelesen, dass die in der Schwangerschaft häufiger auftreten können, gerade, wenn man Verstopfung hat #schock

Ahhhh, hab mir gerade im Internet Bilder von den Dingern angeguckt und hab so eine Angst davor.

Darf man hier einen Link einstellen???
Bitte nur draufklicken, wer KEINEN schwachen Magen oder ein ausgeprägtes Ekelgefühl hat...

http://images.google.de/images?um=1&hl=de&tbs=isch:1&q=h%C3%A4morrhoiden&sa=N&start=18&ndsp=18

#zitter

Hab auch seit ca. zwei Wochen richtig Verstopfung und drücke ziehmlich feste #hicks

Oje, ich will sowas nicht haben...

Gehen die denn alleine wieder weg, wenn man die hat? #zitter#schwitz

Beitrag von kroetentier83 20.04.10 - 07:37 Uhr

Davor braucht man keine Angst zu haben, viele Menschen haben welche ohne es zu merken. Deshalb immer viel viel trinken, am Besten die Leinsamen dazu nehmen (Müsli/Joghurt) und wenns mal tagelang schlecht "geht" dann kann man den "Lactulose Sirup" nehmen, gibts rezeptfrei in der Apo, kostet nicht zu viel, kann man in Getränken auflösen und schmeckt ok. Dann "flutscht" es wieder und die Gefahr ist gebannt :-D Und falls es doch mal wg. hartem Stuhlgang schlecht geht oder man sogar leichte Einrisse hat - und deshalb frisches Blut am Toi-Papier, einfach ein wenig Zinksalbe einreiben, dann gehts wieder gut weg ;-)

Beitrag von 20girli 20.04.10 - 07:43 Uhr

Ich hatte die zum ersten mal als mein Sohne - ein Sternengucker geboren wurde. Über eine Stunde Presswehen machen sich halt irgendwann bemerkbar.

Auch jetzt in den SS danach bekomm ich sie ab und an eben auch durch die Verstopfung.

Aber es hilft einfach eine Salbe...und zwar gegen Blutergüsse.

Die kühl lagern...ein wenig auf ein kleines stück toilettenpapier und auf die Dinger gelegt. Sofort wenn man merkt das die im Anmarsch sind. Denn es sind Blutergüsse mehr nicht.

Die Salbe hilft super schnell kostet nicht viel.

Lg Kerstin

Beitrag von -trine- 20.04.10 - 07:50 Uhr

Ja, aber was macht man denn gegen die, die im Po wachsen?? #kratz

Merkt man die und wie behandelt man die denn???

Auf den Bildern im Netz sieht das so übel aus, dass ich am liebsten auf der Toi gar nicht mehr drücken will :-p

Merkt man die äußeren also quasi als "Hubbel"? Gehen die mit Salbe weg?
UNd bekommt man die meist erst bei der Geburt oder vorher auch schon oft?

Danke für eure Antworten :-)

Beitrag von kroetentier83 20.04.10 - 08:02 Uhr

Also die dicken fetten, die innen sitzen und sich nach außen drücken, bekommt man nur durch einen Eingriff weg, wenn sie nicht von selbst verschwinden. Gibt da gute "Enddarmzentren", die das veröden - haben sich darauf spezialisiert. Ansonsten genieß Dein Leben - auch auf dem Klo ;-)
Nicht zu lange drauf sitzen, keine Bücher lesen oder Gameboy spielen #rofl und nicht drücken, dass Dir die Augen aus dem Kopf quillen #schock
Alles sucht sich irgendwann den Weg nach draußen #rofl

So - das war die kleine Kloschule - und jetzt kommt die nächste Maus #huepf