fast 3 Jährige auf einmal Schlafprobleme

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von socke237 20.04.10 - 06:14 Uhr

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Wir wurden bis vor ca. 2 Wochen beneidet, wie toll und lange unsere Tochter ( 2 Jahre und 8 Monate) schläft. Abends ins Bett, sofort Ruhe und dann locker 12-13 Stunden durchgeschlafen. Teilweise mussten wir sie da noch wecken.
Vor ca. 2 Wochen fing es an, dass sie hin und wieder in der Nacht gerufen oder geweint hat und mir dann aber nicht sagen konnte, warum sie dies macht. Schlecht geträumt hatte sie nicht, das sieht bei ihr anders aus. Mittlerweile (seit ca. 4 Tagen) fängt sie schon an zu rufen, wenn sie gerade mal 15 Minuten im Bett ist und dann mitten in der Nacht nochmal. Gibt es in dem Alter auch so ne Angstphase?
Wir haben bis jetzt folgendes gemacht. Zuerst sind wir immer gleich hin, weil wir nicht wußten, ob sie vielleicht doch was hat. Dann haben wir sie mal schreien lassen, das halt ich aber nicht ewig durch, da sie schon mal gut eine Stunde durchhält. Am Schreien bzw. Rufen hört man aber auch schon, das nichts weiter ist - nervig ist es trotzdem. Dann haben wir auch schon selbst mal nur aus dem Wohnzimmer gerufen, dass sie endlich schlafen soll - hat aber leider auch nur eine Nacht funktioniert.
Könnt ihr mir vielleicht sagen, was sie auf einmal hat bzw. weitere Tipps geben? Ist das nur ne Phase und die hört bald wieder auf? Hab nämlich Angst, wenn wir weiterhin regelmäßig rein gehen, dass wir es uns eigentlich nur versauen und wir dann immer das Problem haben.

Danke schon mal!

Beitrag von sparrow1967 20.04.10 - 07:15 Uhr

>>Hab nämlich Angst, wenn wir weiterhin regelmäßig rein gehen, dass wir es uns eigentlich nur versauen und wir dann immer das Problem haben.
<<

Sie wird nicht grundlos nach euch rufen.

Die "Angst" kann ich leider nicht nachvollziehen, denn IMMER werdet ihr das "PROBLEM" mit Sicherheit nicht haben.

Kinder sind nun mal nicht berechenbar. Sie entwickeln sich - und dazugehört auch, dass sie nicht bis sie ausziehen, durchschlafen.


sparrow

Beitrag von socke237 20.04.10 - 12:33 Uhr

Man kann sein Kind aber auch solche Dinge "anerziehen"! Wenn sie merkt, das Mama sofort gerannt kommt, wenn sie ruft, dann tanzt sie mir vielleicht früher oder später auf der Nase rum. Lieber wende ich sowas mit geringen Mitteln (z.B. mal 3 Tage rufen lassen oder sowas) ab, als sie zu einer Tyrannin zu erziehen.
Kenn z.B. Bekannte, da lag der Sohn mit 14 Jahren noch im Bett der Eltern!!! Und sowas ist schon ein Fehler in der Erziehung. Das Kind kann nichts dafür! Wenn es ihm immer erlaubt wurde, dann ist klar, dass er sowas auch später weiterhin einfordert - warum auch nicht, wenn er es toll findet!

Beitrag von sparrow1967 20.04.10 - 14:27 Uhr

Mein Gott- sie wird schon nicht zu einer Tyrannin, nur weil man hingeht, wenn sie ruft.

Sie ist nocht nicht mal 3!!

Immer diese Angst, sich einen Tyrannen zu erziehen...muß wohl an dem Buch liegen, was so kursiert.


sparrow

Beitrag von socke237 20.04.10 - 20:05 Uhr

An dem Buch liegt es nicht - da ich es noch nicht mal gelesen habe!

Ja und was wäre dann wenn sie 3 oder älter ist, deiner Meinung nach? Legst du dann den Schalter um und lässt sie auf einmal schreien, weil sie dann dafür alt genug ist oder was?

Zumal hatte ich auch geschrieben, dass sie nicht ernsthaft schreit, sondern wirklich nur testet. Wenn man ins Zimmer rein kommt, ist mit einem Mal Ruhe und sie zeigt dir z.B. ein Bild an der Wand oder sonst was. Also was total Belangloses.

Wie soll sie deiner Meinung nach Lernen, zur Schlafenszeit zu schlafen, wenn du bis weit in die Nacht bei jedem Rufen ins Zimmer rennst. Weiß ja nicht, was du für Hobbys hast, aber ich möchte Nachts auch gern mal schlafen und nicht in der Wohnung rumrennen.;-)

Beitrag von summersunny280 20.04.10 - 09:43 Uhr

Ich kann dir nur sagen das unser sohn das auch gemacht hat....er hatte schon immer sehr gut geschlafen . und ungefähr so in dem alter wie deine tochter ist ...bissel früher, kam er von heut auf morgen auch nachts . erst war es nachts was trinken...dann steigerte er es auf merhmals nächtlich bis ich jede nacht paar mal aufgestanden bin weil er irgendwas wollte. meist war es Din-Din dann mal den Bau -Wau......eine woche lang ging das so...manchmal war auch nichts ,wirklich nichts er wollte nur mal sehen ob ich komm ....seiner aussage nach.
dann fing es an das er nicht mehr in sein bett wollte bzw. er schlief nicht ein.....er rief und rief und jedesmal wenn ich fragte was er denn hätte kam : ich will gucken ob du kommst.
Habs dann so gemacht ....ihm erklärt das ich da bin und im wohnzimmer bin und noch bissel mit papa fern schau und wir auch gleich ins bett gehen weil wir total müde sind. wir wollen ja auch morgens schön ausgeschlafen sein damit wir wieder viel spielen können.
Ja das sah er ein rief aber immer noch....bin dann drei mal hin und hab ihm bei dritten mal gesagt das ich jetzt nicht mehr komme ,ihm gesagt das ich aber da bin.
Ruh war ...ich habs auch durch gezogen bzw. er rief komischweise auch nicht mehr.
So wars auch nachts das gleiche.

Bis auf zwei nächte die versteh ich bis heute nicht.
ich schlief ...und plötzlich hörte ich geräusche ,ich dacht ein einbrecher käme. ich stand auf öffnete die tür und die koplette wohnung war beleuchtet....mein sohn saß auf dem sofa schön in eine decke eingekuschelt und las ein buch!!!!
Ich brauchte zwei stunden damit er wieder schlief ...er war ganz irr .....mlich mit honig und er schlief dann .......ihm verkaufte ich es als indianer-zauber-schlaf trunk.

Kinder werden nunmal älter und JA sie testen auch wenn es ums schlafen geht ...warum auch nicht...

Beitrag von socke237 20.04.10 - 12:35 Uhr

Ja, so haben wir es zum Großteil auch gemacht. Ihr erklärt, dass wir da sind und dann auch gleich ins Bett wollen, weil wir müde sind. Vielleicht haben wir ja Glück und das "Problem" hat sich in paar Tagen wieder gegeben! Ich hoffe es!