Altersabstand????

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ??? 20.04.10 - 07:11 Uhr

Guten Morgen,

ich habe mal eine Frage an euch, ich habe einen Mann kennengelernt, es stimmt einfach alles. Nur ist dieser Mann 15 Jahre älter als ich.
Jetzt fange ich natürlich an nachzudenken, ich bin mitte 20, wie wird es in 10 Jahren sein? Momentan stört mich der Unterschied nicht aber wird er mich vielleicht irgendwann mal stören?

Ist hier jemand der einen Partner hat mit einem großen Altersunterschied? Ich würde mich sehr über eure Meinung und erfahrungen freuen......

Lg

Beitrag von pitty29 20.04.10 - 07:21 Uhr

es kommt wahrscheinlich immer darauf an wie alt der jemand im kopf ist.

ich war mal mit 17 mit nem 24 jährigen zusammen und es war ne katastrophe. er wollte zu hause hocken und ich in die disko.
er war von meinen freunden genervt, weil er nix mit denen anfangen konnte.

und schlußendlich wollte er sofort ein baby machen #schock weil er sich unbedingt fortpflanzen wollte. dann hab ich die beine in die hand genommen und weg war ich.

aber wie gesagt ich war halt 17.

ich würde gar net ausschließen das es nicht funktionieren sollte. wenn er dich nicht mit ner strickliesel auf die couch verbannen will is doch alles io!

lg und viel #klee

Beitrag von hezna 20.04.10 - 07:28 Uhr

Ob DICH das mal stören wird, kann dir keiner beantworten.

Mein Partner ist 14 Jahre älter als ich und bisher stört es mich nicht.

Keine Ahnung, ob es mal anders sein wird.

Ich denke, Probleme kann man bekommen, wenn der eine noch fit ist und Action möchte, der andre aber nicht mehr so kann. Aber wann wäre das..mit Mitte 70 ?

Bis dahin hast du noch das ein oder andere Jahr. Wer kann schon wissen, ob du da noch mit ihm zusammen wärest.

Wenn jetzt doch alles paßt, genieße das Zusammensein. Menschen, bei denen alles paßt...davon gibt es nicht so viele.

Gruß Hezna #klee

Beitrag von 7 Jahre 20.04.10 - 07:52 Uhr

Hallo,

ich denke, mit zunehmendem Alter relativiert sich der Altersunterschied und wird immer unwichtiger.

Mein Mann ist zwar "nur" 7 Jahre älter als ich, das merkt man aber überhaupt nicht. Naja, höchstens an Äußerlichkeiten.

Aber wenn Du 40 bist und Dein Mann 55 wird Dir der Unterschied wahrscheinlich weniger auffallen, als in jungen Jahren.

B.

Beitrag von lichtchen67 20.04.10 - 08:07 Uhr

Wenn Du Mitte 20 bist ist der Mann um die 40.

Für mich wäre das zu krass, ich denke nicht, dass das "auf Dauer" was für mich wäre. Du musst für Dich entscheiden.... oder es probieren.

Habt ihr mal über das Kinderthema gesprochen? Oft ist es so, dass es daran scheitert und jüngere Frauen noch Kinder möchten, der Mann um die 40, der vielleicht schon welche hat eventuell nicht.

lichtchen

Beitrag von dominiksmami 20.04.10 - 09:21 Uhr

Huhu,

naja...mein Mann ist "nur" 13 Jahre älter als ich, also haben wir 2 Jahre weniger Abstand, aber ich denke ich kann mitreden *g*

Bei uns ists so genau richtig wie es ist. Wir sind jetzt seit knapp 8 Jahren zusammen und werden im Oktober 7 Jahre verheiratet sein.

Wir ergänzen uns prima und gestört hat uns der Altersunterschied bisher nur bei einem Thema.

Ich wollte gerne ein gemeinsames Kind mit ihm ( ich habe einen Sohn (9) und er eine Tochter (24) ), aber er fühlte sich zu alt um nochmal von vorne Anzufangen ( nicht zu alt für Kinder generell, aber immerhin steckt er nun schon 24 Jahre im "Erziehungsauftrag" und den nochmal so eben um 20 Jahre verlängern wollte er nicht so gern).

Da habe ich die ersten Jahre sehr drunter gelitten und erst Anfang letzten Jahres endlich angefangen damit abzuschliessen.

Nunja....Verhütungspanne *hust*, mittlerweile bin ich in der 32. Woche schwanger und so seltsam es klingt....ER freut sich wesentlich mehr als ich. Mir macht das Ganze noch ein wenig Angst *g*

lg

Andrea

Beitrag von dominiksmami 20.04.10 - 09:22 Uhr

ach ja, als wir zusammen gekommen sind war ich gerade 27 und mein Mann wurde bald darauf 40.

Beitrag von hermina 20.04.10 - 11:13 Uhr

Hallo.

Glückwunsch. Hört sich echt prima an. Das Gute setzt sich immer durch;-). Viel Spaß mit eurem gemeinsamen Würmchen. Ich hatte drei Mädchen mitgebracht und inzwischen wird unser gemeinsamer Sohn schon zwei.

Ganz viel Spaß und Glück euch allen.

LG Ina

Beitrag von dominiksmami 20.04.10 - 11:29 Uhr

danke.

>>Das Gute setzt sich immer durch<<

genau das sagt mein Mann jetzt auch *g*

Ich bin wie gesagt noch ein wenig...neben mir. Erst jahrelang der verzweifelte Wunsch, dann habe ich endlich einigermaßen damit abgeschlossen und Angefangen mich OHNE gemeinsames Kind "einzurichten" und dann ist da plötzlich doch was unterwegs.

Hachja...wird schon werden, aber seltsam ists schon irgendwie.

lg

Andrea

Beitrag von binnurich 20.04.10 - 12:00 Uhr

ach, das ist nicht seltsam.... ein guter Freund von mir ist jetzt 55 seine Frau knappe 40 und das gemeinsame Kind ist letztes Jahr in die Schule gekommen....

ein anderes befreundetes Paar: er 74, sie 60. Die Kinder sind 28 und 25.

Beitrag von dominiksmami 20.04.10 - 12:05 Uhr

mit seltsam meine ich das Gefühls hin und her bei mir.

Ab und zu kommt schonmal so ein leiser Anflug von Freude auf die Bauchmaus, oft hab ich aber einfach nur Angst davor...warum auch immer *seufz*

aber wie gesagt, das wird schon werden.

Beitrag von mal so 20.04.10 - 10:36 Uhr

Also mein Mann ist "nur" 11 Jahre älter als ich. Ich selbst marschiere so langsam auf die 40 zu und ja, der Altersunterschied beginnt mich zu stören, da ich das Gefühl habe, dass mein Mann wesentlich schneller altert als ich:-(

Ach so, wir sind 11 Jahre verheiratet.

Beitrag von naneth 20.04.10 - 11:03 Uhr

Also, mein Mann und ich sind zwar "nur" sechs Jahre auseinander, doch zu Anfang (da war ich 17 und er 23) gab es doch einige Kritiker, die unsere Beziehung nicht sehr wohlwollend beäugt haben. Mich und meinen Mann hat der Altersunterschied NIE gestört. Jeder von uns macht halt so seine Späße über das Alter des Anderen, aber mehr auch nicht.
Am Anfang hatte ich ab und zu das Gefühl, noch nicht so viel "gelebt" zu haben wie er. Aber dieses Gefühl hat sich dann auch sehr schnell wieder verflüchtigt.

Leider kann man nie pauschal sagen ob es nun klappt oder nicht. Aber das muss nicht zwangsläufig mit dem Alter zusammen hängen. Auch Beziehungen gehen in die Brüche, in denen die Partner keinen großen Altersabstand haben. Es gibt zu keiner Beziehung eine Garantie mitgeliefert. Auch wenn das vieles einfacher machen könnte. Aber so bleibt das Leben doch erst richtig Spannend!

LG

Beitrag von bettibox 20.04.10 - 11:03 Uhr

Hallo, mein Vater war 25 Jahre älter als meine Mutter. Anfangs war es kein Problem aber mit zunehmendem Alter wurde es doch recht schwierig. Als meine Mutter 50 Jahre alt war, war sie noch sehr fit und unternehmenslustig, aber mein Vater mit 75 eben nicht mehr so und so hat sich zum Schluss eigentlich mehr eine Zweckgemeinschaft gebildet. Er starb dann mit 93 Jahren aber glücklich war die Ehe definitiv auch durch den Altersunterschied nicht mehr.

Auch für mich war es als Kind sehr schwer wenn er mich z.B. von der Schule holte oder wir einkaufen gingen, meinten alle er wär mein Opa.

LG

Beitrag von saubaer 20.04.10 - 13:03 Uhr

wie alt war er denn als du geboren wurdest?

Beitrag von bettibox 20.04.10 - 14:23 Uhr

Als ich geboren wurde war er 50 Jahre alt und 63 Jahre alt als meine Schwester geboren wurde. Damals war das noch ein bisschen anders wie heute, als ich so 15 war, waren die meisten anderen Eltern erst um die 35- 40 und das fiel dann schon auf.

Heute werden ja viele erst spät Eltern (wir auch) und da ist das bestimmt nicht mehr so krass.

Beitrag von binnurich 20.04.10 - 11:09 Uhr

Laß es drauf ankommen.



Gibt genug gleichaltrige Paare, die sich trennen, weil es nach 10 Jahren nicht mehr paßte.

Beitrag von binnurich 20.04.10 - 11:16 Uhr

hab vergessen: es kommt sicher auf die Partner an, es gibt genügend Männer, die mit 40 deutlich weniger geistig und körperlich beweglich sind als ihre 55 jährigen Geschlechtsgenossen

außerdem kommt es auf dich an

probier es aus!
Eines solltet ihr aber klären: Nachwuchs. Kann sein er will nicht das was du willst.

Beitrag von genau wie du!! 20.04.10 - 11:56 Uhr

Hallo Unbekannte,


ich möchte mal von mir berichten, da unsere "Daten" sich sehr ähnlich sind.

Ich bin Mitte 20. Mein fester Partner ist Anfang dreißig.
Allerdings habe ich eine Affäre, er ist fast 20 Jahre älter.
Aber das ist sowas von kein Problem, solang man miteinander harmoniert #verliebt
Ihr müsst euch mögen und solang die Gefühle erwidert werden und ihr gemeinsame Ziele habt, warum auf´s Alter schauen?

Ich hab mit meiner Affäre den genialsten #sex den es gibt #schein, er ist ausgegllichen und weiss, was er und was Frauen mögen. Er hat Erfahrungen, die ich sehr an ihm schätze, egal ob im sexuellen oder im Alltag.
Er ist einfach "jung" geblieben, wir verstehen uns blind, daher sind mir diese fast 20 Jahre total egal :-p

Höre auf dein Herz, wenn es ja sagt und ihr euch in der Zukunftsplanung einig seit, hört nicht auf die anderen!
Schiefgehen kann´s immer - aber es kann auch klappen! ;-)

Viel #klee

Beitrag von ??? 20.04.10 - 12:10 Uhr

ganz lieben dank für eure lieben Antworten

Ich bin mir sicher das wir charakterlich nahezu perfekt harmonieren.

Ich selbst habe 2 kinder und er hat auch ein kind, vondaher meine Familienplanung ist abgeschlossen. Es ist kein weiteres Kind geplant.

LG und euch alles Gute

Beitrag von agostea 20.04.10 - 12:24 Uhr

Altersunterschied 13 Jahre. Wir ergänzen uns perfekt. Wenn der Kopf stimmt - Einstellungen etc., spielt das Alter keine Rolle.

Gruss
agostea

Beitrag von asimbonanga 20.04.10 - 12:40 Uhr

Hallo,
mein erster Mann war /ist 15 Jahre älter als ich.
Seine heutigen Ansichten und sein Lebensstil würden mir sicherlich Probleme bereiten.Als ich Anfang 30 war ,habe ich das nicht so gesehen.

L.G.

Beitrag von .doctor-avalanche. 20.04.10 - 13:13 Uhr

So jungen Dingern muss man halt noch alles beibringen.


Jetzt isses bei mir so gewesen, dass meine Perle auch noch aus der Zone kam. Und dann auch noch 16 Jahre Altersunterschied......!!!!

Das war ein ziemlich hartes Stück Arbeit.

Man muss denen ja quasi alles beibringen. Sprechen, Essen mit Messer und Gabel, Autofahren, Tischmanieren, aufrechter Gang...alles!!

Hat auch ewig gedauert, bis ich sie meinen Eltern vorstellen konnte. Schon das Thema "Essen" hat mich reichtlich Nerven gekostet.....

Die ass ja noch mit den Fingern!!! Alles natürlich roh. Kochen konnte sie auch nicht.
Das hatte anfangs auch eine sehr praktische Seite denn sie war sehr leicht zufriedenzustellen. Ich habe dann immer beim Abdecker die Innereien geholt und ihr den rohen Pansen in den Flur geworfen .....

Und die Sprache!!! Die verstand überhaupt nix! Wie viele junge Eingeborenenmädchen drüben aus der Zone, die z.B. gerne auf den Namen Samantha oder Mandy hören..... ich nannte sie am Anfang auch erstmal einfach Schantall.

Ich sagte dann z.B.: "KOMM SCHANTALL, DAS IST EINE GAAA-BEL" und hielt dabei das entsprechende Werkzeug hoch. Oder "MEE-SSER"...... und sie sprach es nach, fuchelte herum...und stach sich fast ins Auge, die dusselige Kuh.

Wer je Robinson Crusoe gelesen hat, der weiss, wie schwer es ist, Halbwilde in ein zivilisertes Leben zu integrieren, ist eine Mammutaufgabe .....

Ich hoffe, Dein Partner ist sich dessen bewusst, was er sich da zumutet!

Beitrag von coco1902 20.04.10 - 21:30 Uhr

hahahaha,

*lachwech*#huepf

wie geil ist das denn? hab mich eben fast auf dem boden gewälzt, als ich Deinen Beitrag gelesen habe...

Naja, reichlich überzogen aber ein Fünkchen Realität ist wohl dran ;)
____________________

zur TE:

Ich bin auch der Meinung, je älter man ist, umso weniger fallen 15 Jahre auf. Manche sind allerdings mit 30 schon alt, manch mit 50 noch jung.

Da wir deinen Partner nicht kennen, können wir das leider schlecht beurteilen. Aber wenn die Gefühle von beiden Seiten da sind, dann lasst es drauf ankommen.

Viel Glück dabei ;)

Beitrag von elfekea 22.04.10 - 10:53 Uhr

Hallo , öhm ja diese Frage hab ich mir auch schon gestellt . Ich bin 41 Jahre und mein Freund ist 20 ! Viele werden jetzt den Kopf schütteln und denken ich hab ein Problem mit dem älter werden oder so xD , hab ich aber nicht , ich liebe ihn und er liebt mich , so wie ich bin , wir verstehen uns einfach super . Ich war davor 22 Jahre verheiratet und mein Ex ist 2 Jahre älter als ich , aber es hat mit der Komunikation nicht geklappt . Nun bin ich glücklich und mein Freund auch , das ist die Hauptsache und an die Zukunft denken wir noch nicht so sehr , wer weiss was noch alles kommt .... geniesse diese wunderbare Zeit , ich sage immer : Man lebt nur einmal und man sollte dieses Leben in vollen Zügen geniessen
Lg elfekea