Neu hier....

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von brummelliese80 20.04.10 - 07:29 Uhr

Hallo zusammen,

bin neu hier und wollte mich mal vorstellen: Bin 30 Jahre, mein Mann 33 und wir versuchen nun schon seit August 08 ein Baby zu bekommen. Bisher ohne Erfolg...

Ende letzten Jahres hat mein Mann ein Spermiogramm machen lassen, was leider überhaupt nicht gut war:

Volumen: 3 ml
pH Wert: 8
Spermatozoenanzahl: 6 Mio./ml
Progressiv beweglich: 5%
Mäßig beweglich: 15%
Unbeweglich: 80%
Normale Formen: 50%
Kopfdeformitäten: 30%
Mittelstückdeformitäten: 10%
Schwanzdeformitaten: 10%

Hormonstatus wurde auch gemacht und der war ok.

Diagnose OAT Syndrom

Therapievorschlag: Orthofertil, ggf. Tamoxifen 20mg

Das war natürlich niederschmetternd und ich war total fertig.
Lt. meinem Frauenarzt ist aber bei mir alles in Ordnung... wenigstens etwas positives :-D

Das Orthomol fertil hat mein Mann leider nicht vertragen... nach einer Woche hat er einen Ausschlag bekommen (er sah aus wie ein Streuselkuchen) und er mußte das Präparat absetzen :-(

Gestern waren wir nun nochmal beim Urologen und haben nun das Tamoxifen für 3 Monate bekommen.

Hoffe jetzt natürlich, dass es damit klappt und uns eine künstliche Befruchtung "erspart" bleibt... Wobei mein Mann sowie nicht davon begeistert ist, da es natürlich auch eine Kostenfrage ist... leider!

Würde mich über viele Kontakte zu Mädels freuen, denen es genauso geht wie mir.

LG
Brummelliese

Beitrag von hasi59 20.04.10 - 07:35 Uhr

Herzlich willkommen hier! :-)

Mensch, da habt ihr ja keine schöne Diagnose bekommen! #schmoll

Aber ich drücke euch ganz doll die Daumen für euren kommenden Weg! #pro #pro


LG
Hasi

Beitrag von shendresa 20.04.10 - 08:00 Uhr

Hallo...

Wir haben Okt.09 die gleiche Diagnose mit fast den gleichen Werten bekommen.
Mein Mann nimmt jetzt den 3.Monat Orthomol...er verträgt es sehr gut.
Der Urologe meinte es sei schwer aber nicht unmöglich auf natürlicher Weise schwanger zu werden.

Ich drück uns beiden mal die Daumen...;-)

Es gibt ja noch Profertil...aber sind glaub ich die gleichen Sachen drin wie beim Orthomol,ob er das dann vertragen wird bezweifle ich...

Lg Shendresa#klee

Beitrag von brummelliese80 20.04.10 - 08:17 Uhr

Hallo Shendresa,

weißt Du schon, ob das Orthomol was gebracht hat? Habt ihr schon ein Kontroll-Spermiogramm gemacht?

Ich drücke uns auch feste die Daumen #pro

Beitrag von shendresa 20.04.10 - 08:33 Uhr

Nein,wir haben noch kein neues gemacht.
Man sollte es ja erstmal mind.3 Monate nehmen.
Wir haben gesagt wir werden im Aug.noch ein SG machen lassen.Solange wollen wir Orthomol erstmal ne Chance geben die kleinen #schwimmer zu verbessern.;-)

Aber du wirst lachen,mein Mann merkt schon etwas.
Hoffe das wir einer,der momentanen vielen Orthomol posit.Tester,werden.

LG Shendresa#blume

Beitrag von ferki 20.04.10 - 09:16 Uhr

Hi,
wir üben auch fast so lange wie Ihr. Wir haben angefangen ende September 08. Im Dezember hat dann mein Mann den SG gemacht und der ist nicht so gut ausgefallen. Danach hatt er es noch 2 mal zur Kontrolle gemacht aber ist fast das gleiche Ergebnis. Bei mir ist alles ok, aber da es bis jetzt nicht geklapt hat werden wir jetzt ins KIWU Klinik wechseln. Habe meinem Mann den Orthomol nicht aufgedreht. habe schon darüber gelesen aber es sind nur Vitamine drine. Es bestäht die Chance das es sich besser aber ob es zu Schwangerschaft ausreicht..#kratz. Habe auch über Maca Tabletten gelesen die sollten auch helfen. Eine Freundin hatt die für Ihren Mann gekauft und die sind nicht so teuer.

LG Ferki

Beitrag von shendresa 20.04.10 - 09:31 Uhr

Ja natürlich sind da nur hochdosierte Vitamine drin.
Aber diese sind ja grad wichtig...
Habe jetzt hier bei urbia schon so einige kennengelernt doe Orthomol angewendet haben und schwanger wurden.
Man weiß natürlich nicht ob es davon gekommen ist....aber man hofft und glaubt dran.

Wünsche Dir auch alles Gute....#klee

LG Shendresa

Beitrag von ferki 20.04.10 - 09:40 Uhr

Hi,
danke dir.Mir sind die Tabletten einfach zu teuer. Dann kann ich es mit der Künstliche befruchtung auch versuchen und das Geld da reinstecken. Jede muss für sich selbst entscheiden was er machen will.

LG Ferki

Beitrag von shendresa 20.04.10 - 09:54 Uhr

Ganz klare Sache...das muss jeder für sich selber entscheiden.;-)
Ich wünsche Dir alles Liebe...und Glück der Welt....#klee

LG Shendresa

Beitrag von ferki 20.04.10 - 09:56 Uhr

Danke dir. Das kann ich gut gebrauchen.

LG Ferki