Die Tempi steigt und steigt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von carmen83 20.04.10 - 08:32 Uhr

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=506025&user_id=908308

Guten ´Morgen :-)

schaut mal mein ZB an . . . sieht doch gut aus oder so wie die Tempi steigt?
Also ich hab mich heute morgen schon richtig gefreut als ich des abgelesen habe ;-)

Schönen tag euch allen !

LG
Carmen

Beitrag von elisa38 20.04.10 - 08:37 Uhr

Wow , was für eine Kurve ! Sieht doch gut aus, wünsche dir viel Glück #schrei#klee

Beitrag von mumpeltrine 20.04.10 - 08:40 Uhr

Hi,

darf ich mal fragen, wo du mißt?

LG Sandra.

Beitrag von carmen83 20.04.10 - 08:49 Uhr

Jetzt Oral!!!! Vorher im Ohr bis ich gelesen habe und auch gemerkt habe das des net passen kann!

Beitrag von peanutbutter 20.04.10 - 08:50 Uhr

Hallo Carmen,

wenn du auch noch die Stelle geändert hast, wo du mißt, ist dieses Zyklusblatt leider überhaupt nicht aussagefähig und der Hohe Tempiansprung kann durch den Meßwechsel und die unterschiedlichen Meßzeiten bedingt sein.

Peanut

Beitrag von mumpeltrine 20.04.10 - 08:53 Uhr

Dann ist dieses Zyklusblatt leider nicht auswertbar!

Liebe Grüße

Beitrag von peanutbutter 20.04.10 - 08:45 Uhr

Hallo,

du weißt aber schon, daß du immer zur gleichen Zeit messen mußt, weil die Tempi sonst überhaupt nicht aussagefähig ist?!

Penaut

Beitrag von carmen83 20.04.10 - 08:50 Uhr

Klar aber mir wurde gesagt eine Spanne von 2 Stunden sei OK! Und da lieg ich immer drin!
Ist das etwa nicht so?

Beitrag von amazone6 20.04.10 - 08:53 Uhr

nein, dass ist falsch.
die messzeit beeinflusst die tempi. pro stunde kann das 0,1° und mehr ausmachen

Beitrag von majleen 20.04.10 - 08:57 Uhr

Das ist doch Unsinn.
1. so genau kann man das auf gar keinen Fall sagen
2. sagte meine FÄ, daß 2 Stunden unterschied vollkommen ok sind
3. ist jede Frau anders. Bei mir wirkt es sich gar nicht aus. und ich messe oral

Man muß einfach für sich selbst rausfinden, ob es was ausmacht, oder nicht

Liebe Grüße

Majleen

Beitrag von keks2381 20.04.10 - 09:02 Uhr

Hallo,
also ich weiß das auch so, das eine Abweichung von 1,5 Std. nichts ausmacht. Wichtig ist nur, das man voher ausreichend schlaf hatte, und unmitelbar nach dem Aufwachen messen muß.
Hab auch oft ne Abweichung von ner Std. drin macht bei mir nichts aus ( ZB in VK, falls du schauen willst).

Aber das die Messstelle Mitten im Zyklus gewechselt wird, geht natürlich gar nicht. #contra

Mess doch jetzt mal im Ohr, und dann gleich danach im Mund, dann wirst du sehen, was die Messstelle ausmacht!

LG
Karin

Beitrag von peanutbutter 20.04.10 - 08:58 Uhr

Also bei manchen kann 2h schon einen Unterschied machen. Mußt du halt ausprobieren. Du solltest aber schon probieren, die Meßzeit immer gleich zu halten, dann ist dein ERgebnis auch zuverlässiger

Beitrag von amazone6 20.04.10 - 08:50 Uhr

tempi von 34,6 #kratz#kratz

ich denke, du machst gravierende messfehler

Beitrag von sweetstarlet 20.04.10 - 08:56 Uhr

versuch jeden tag zur gleich zeit zu messen, wenn nich stell dir früh nen wecker u schlaf weiter.

oral finde ich persönlich auch zu ungenau.

Beitrag von libella030 20.04.10 - 08:57 Uhr

also eine tempi von 34.6 kann ich mir nicht vrstzellen weil es fast unterkühlung ist und gefährlich ist

der danach kommende stele anstieg wird durch den wechsel kommen

ich kann dir nur empfehlen vaginal oder rektal zu messen
du kann paralell gerne die andere methode mitführen und dann schaust du selber den unterschied

aber das blatt kannst du denke ich vergessen
und ob da jetzt wirklich der ES war kann man nur vermuten

sorry

Beitrag von majleen 20.04.10 - 09:05 Uhr

Hallo!

Also wenn du die Werte mit dem anderen Thermometer mal nicht beachtest, dann sieht man auch einen Anstieg. Außerdem hast du ja einen positiven Ovu und somit auch einen ES gehabt.
Natürlich ist der Wechsel nicht gut, aber warum nicht den Zyklus vergessen? Ich meine, die Ovus haben ja angezeigt, wann der ES war und jetzt gehts ja nur darum, daß die Tempi oben bleibt.

Viel Glück

Majleen